Frage von Cansu26, 69

Kann ich mit 16 Jahren ausziehen wenn..?

Hey :) ich (w15) habe zuhause viel Streit.. Ich wohne derzeit bei meiner Mutter und Bruder, die mich gezwungen hat zu ihr zu ziehen nachdem mein Lehrer angerufen hat, wegen der Schule undso. Meine Noten sind halt nicht wirklich gut und ich werde nach den Sommerferien die Schule wechseln. Vorher habe ich bei meiner Oma gewohnt. Zu meinem Vater darf ich keinen Kontakt haben, hab ihn noch nie gesehen. Demnächst geht mein Bruder + meine Mutter gegen ihn vor Gericht und sie zwingen mich, mitzukommen. Eigentlich habe ich keine Lust, will mich nicht einmischen zu so.. Ich möchte auch sp früh wie möglich ausziehen. Nur würde meine Mutter das nie erlauben. Wahrscheinlich erst wenn ich verheiratet bin oderso. Die kontrollieren mich halt in allem.. Ich fühle mich einfach nicht gut. Ich musste sogar zu einem Psyhotherapeuten und ja. Die Sache mmit der Schule macht mich auh etwas fertig. Ich hab mich jetzt für verschiedene Schulen angemeldet, hab aber Angst nirgends aufgenommen zu werden und ja. Ich möchte jetzt halt meinen Realschulabschluss machen, also nächstes Jahr wäre ich fertig und wprde dann direkt im Anschluss, mit 16 Jahren eine Ausbildung beginnen. Ich würde dann auch mein eigenes Geld verdienen und das bezhlen, dürfte ich dann auch ausziehen? Muss auch keine schöne Wohnung sein, 1 Zimmer reicht. Also mir wäre wirklich alles lieber, als hier zu bleiben.. Nur würde meine Familie das niemals erlauben. Ich hab aber Angst hier zu bleiben-.. Was kann ich tun ? Ich will die ja auch nicht traurig machen eigentlich ..

Antwort
von Nordseefan, 31

Nein, darfst du nicht. Mit 16 muss das deine Mutter noch erlauben. ( und zahlen. Und den Mietvertrag unterschreiben.

Und die Sache mit deinem Vater: So einfach darf sie dir nicht verbieten ihn zu sehen. Du hast ein REcht auf deinen Vater und er ein REcht auf dich. Ich weiß nicht was er "verbrochen" hat.

Aber wenn du nicht willst, dann musst du vor Gericht auch nichts sagen. Du musst nur hin, kannst aber - da es dein Vater ist - sagen das du dich dazu nicht äußern willst (Zeugnisverweigerungsrecht)

Antwort
von wilees, 17

Unter 18 kannst Du nur mit Genehmigung des erziehungsberechtigten Elternteils ausziehen.

Außer - das Jugendamt würde Dich in Obhut nehmen.

Zudem kannst Du in Deutschland sogar erst mit 25 Jahren ausziehen, wenn Du Dich nicht aus eigenen Mitteln "unterhalten" kannst.                                        Ansonsten sind hier unter Hartz 4 sehr enge Grenzen gezogen.

Antwort
von turnmami, 24

Du kannst mit 16 ausziehen, wenn es deine Eltern erlauben und die Finanzierung sicher stellen.

Ohne Erlaubnis kannst du nicht ausziehen!

Antwort
von glaubeesnicht, 26

Du kannst ausziehen, wenn du volljährig bist und das auch finanzieren kannst.

Antwort
von ersterFcKathas, 28

du bist nicht volljährig , das heist ein oder 2 erwachsene sind erziehungsberechtigt ..und bestimmen deinen wohnsitz.... es sei denn das jugendamt übernimmt dich

Antwort
von SahneSchnitte22, 29

Hallo,

mit 18 kannst du ausziehen.

Kommentar von EinhornLeiche ,

Hallo, dass stimmt nicht.

Kommentar von SahneSchnitte22 ,

dann erzähl mal, bin gespannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten