Frage von Aaronstyle22, 80

Kann ich mit 14 eine Yokebe Diät machen?

Hallo, ich möchte eine Yokebe Diät machen! Ist das schädlich für mich? Darf ich Yokebe Pulver (?) mit 14 kaufen? Darf ich auch Yokebe Joghurt Essen? MfG

P.S: Ich habe gehört, solche Shakes stören das Wachstum :/. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 71

Spar Dir das Geld! - für was sinnvolles (& gesundes)!

Wie gross resp. schwer bist Du denn? Gerne gebe ich Dir günstigere Tipps :)

Kommentar von Aaronstyle22 ,

ich bin 175cm und 96kg schwer :(

Kommentar von gschyd ,

Ich danke Dir herzlich für Deine Offenheit - und ich verstehe Deinen Wunsch abzunehmen. Du bist momentan stark übergewichtig, das ist so.

Beachte aber (auch) folgende Punkte:

  • Du bist noch in der Pubertät resp. noch nicht ausgewachsen - d.h. auch schon Dein jetziges Gewicht zu halten ist gut(denn mit jedem cm mehr verbessert sich das Verhältnis Körperlänge zum Gewicht).
  • Mit 175cm bist Du unter den Grössten Deiner Altersgenossen, darfst also auch etwas mehr wiegen sein.
  • Es gibt 800'000 Jungendliche & Kinder in Deutschland, die in der gleichen Situation sind wie Du - ich meine damit keineswegs, dass Du nichts daran ändern sollst oder kannst - nur, dass Du nicht alleine bist.
  • Nimm als Ziel Dich mit Freude & Genuss gesund, ausgewogen & abwechslungsreich zu ernähren, etwas abzunehmen resp. längerfristig Normalgewicht zu erreichen & dieses auch zu halten :)

Entscheidend für die Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden ist eine ausgewogene Balance zwischen Nahrungsaufnahme und Bewegung. Dabei geht es nicht um Hochleistungssport. Ein aktiver Alltag mit Treppensteigen, Radfahren und Spaziergängen* hat bereits positive Effekte auf Herz und Kreislauf.

*resp. viel & oft zu Fuss gehen

Ich empfehle Dir zudem eine Ernährungsberatung (spezialisiert auf Jugendliche) zu besuchen - die können Dir dann auch genau sagen, in welcher Zeit wieviel abzunehmen sinnvoll ist & viele weitere Tipps geben, teilweise gibt es auch Angebote an einer Gruppen teilzunehmen.

Nun ein paar Tipps, die Du einfach & relativ selbständig umsetzen kannst:

  • Wasser & ungesüssten Tee trinken, ab und zu etwas verdünnten Fruchtsaft (auf andere, v.a. gesüsste Getränke verzichten)- trink nach Möglichkeit auch Mineralwasser wenn Du mit Freunden/Kollegen unterwegs bist, sag einfach Du stellst Deine Ernährung um, sofern sie Sprüche machen würden
  • wenn immer möglich frische, unverarbeitete Nahrungsmittel essen, selber zubereiten (so kannst Du die versteckten Kalorien, oft ist dies Zucker, vermeiden)
  • Wer sich morgens etwas Zeit lässt und ausgiebig frühstückt, isst im Laufe des Tages insgesamt weniger.zB Naturejoghurt mit Haferfocken und kleingeschnittenen Früchten (kein Fruchtjoghurt, keine fertige Müeslimischung)oder Porridge kochen & frische, kleingeschnittene Früchte http://www.coopzeitung.ch/8843192
  • oder als herzhaftes Frückstück ein Frischkäse-Omelett und Vollkornbrot http://www.stilpalast.ch/savoir-vivre/genuss/karotten-sandwich-3088#sthash.Va8hM...
  • gesunde Zwischenmahlzeiten (um Heisshungerattacken zu vermeiden)wie frisches Obst (nicht zu süsse - wegen Fruchtzucker, also eher ein Apfel als eine Banane), Joghurt, ungesalzene Reiswaffeln, Vollkorngebäck, selbstgemachte SandwichszB Karotten-Sandwich (wenig Zucker, kein Rahm, mit Vollkornbrot) http://www.stilpalast.ch/savoir-vivre/genuss/karotten-sandwich-3088#sthash.Va8hM...
  • nimm bei gekochten Mahlzeiten wenn immer möglich einfach mehr Gemüse / Salat und etwas weniger Pasta und Sauce :)
  • allenfalls Rationen reduzieren - konstant, in kleinen Schritten
  • bewusst essen und gründlich kauen

=> täglich Obst und Gemüse; täglich Vollkornprodukte; Milch, Käse und Fleisch in moderaten Mengen; möglichst viel Bewegung!

Kommentar von gschyd ,

In Deiner Situation ist es auch wichtig, dass Dich Deine Eltern
& allenfalls auch Geschwister unterstützen - insbes. wer einkauft und/oder kocht :)

  • wichtig ist ein ausgewogenes Verhältnis der drei Hauptnährstoffe (Kohlenhydrate, Fette und Eiweiss)
  • untereinanderVollkornprodukte essen (sättigen besser & auch länger als Weizen/Weissmehl-), beim Brot einfach umzustellenes gibt auch Vollkornpasta & -reis, da müsst Ihr schauen, ob die ganze Familie mitmacht :)Bei Vollkorn-Brot/-Nudeln wird das komplette Korn verarbeitet. Gerade unter den äußeren Randschichten (beim herkömmlichen Mehl entfernt) sitzen Nährstoffe und Vitamine.
  • Kartoffeln machen satt und sind gesund (enthalten viel Kalium, Vitamin C, Eiweiß und andere lebenswichtige Nährstoffe, sind zudem reich an Ballaststoffen) = ideale Beilage
  • hochwertige (mehrfach) ungesättigte Fette & qualitativ hochwertiger Proteine (tierisch & pflanzlich) würden Dir zusätzlich helfen
  • Gemüse- & Obstangebot der Saison nutzen, so wird dieSpeisekarte abwechslungsreich :)
  • Es gibt spezielle Kochbücher, die nicht zwingend notwendig sind allenfalls aber gute Hilfestellung / Ideen geben können: http://www.adipositas-stiftung.de/cms/adipositas-kochbuch.html
  • oder allenfalls auch https://www.in-form.de/vns-portal/aktuelles/meldungen/neues/kochbuch-schmecktein...

Du kannst sehr gerne (auch später) nachfragen - es war mir einfach
wichtig, Dir eine möglichst umfassende Antwort zu geben - ich hoffe Dich damit nicht "überrollt" zu haben ;)

Ich habe eine gutes Verständnis zu resp. Wissen über gesunde Ernährung, bin aber keine Fachperson (und v.a. auch nicht bezüglich starkem Übergewicht) - bitte besprich dies wirklich mit einer Fachperson.

Hast Du ein absolutes Lieblingsgericht oder Lieblings-Lebensmittel auf das Du keineswegs verzichten möchtest?

Bis zum nächsten Mal :)

Kommentar von Aaronstyle22 ,

Hallo, ersteinmal vielen Dank für die Antwort :). Ja, ich habe ein Leibgericht, auf das ich nicht verzichten möchte. Ich esse das nur, wenn wir essen gehen (Ca. alle 2 Wochen, an einem Samstag) und das wäre Cordon Bleu! MfG

Kommentar von gschyd ,

Gern geschehen :)

Verzichte auch nicht drauf!

  • Allenfalls hat's eine Puten-Version?
  • dazu nur wenig oder keine Pommes (mit Salz & Zitrone, ohne Mayo/Ketchup) dafür einen grossen Salat & Mineralwasser nehmen, dann sind das schon einige Kalorien weniger :)

Denn auch gesundes essen soll Spass & Genuss bereiten und gelegentlich was für die Seele ist definitiv nie verkehrt ;)

Wenn Du (mit Deiner Mutter) allenfalls mal eines selber machen möchtest (anstelle Restaurant) - wäre zB Mediterranes Hähnchen-Cordon-Bleu eine u.U. ebenso schmackhafte, schlanke Version
http://eatsmarter.de/rezepte/mediterranes-haehnchen-cordon-bleu

Ich sah auch noch ein Kochbuch, das es allenfalls wert wäre mal reinzuschauen (kenns selber nicht, hörte aber von e-Balance durchaus Gutes) https://www.ebalance.ch/portal/public/articles.xhtml?articleId=ec9733ee-b8ef-455...

En Guätä :)

Jederzeit gerne wieder, kannst mich auch anschreiben - beste Grüsse aus der Schweiz

Kommentar von gschyd ,

Herzlichen Dank für den Stern :)

Kommentar von gschyd ,

Wasser kann zur Abwechslung auch aromatisiert werden

Und (ungesüsster) Tee braucht übrigens nicht mal heisses Wasser :)

Antwort
von MusicFan2, 39

Iss einfach gesund. Ich würde sagen dass du noch etwas zu jung bist um mit Diäten anzufangen. Vor allem bringt das wirklich nichts!;)

Antwort
von musso, 40

Das ist reine Geschäftemacherei. Iss lieber bewusst, das ist besser. Und viel Bewegung!

Kommentar von MindShift ,

Super Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community