Frage von Testnutzer111, 373

Kann ich mit -3,0 Dioptrien zur Bundespolizei?

Hallo, ich habe vor mich demnächst bei der Bundespolizei zu bewerben. Auf dem Merkblatt zur Sehfähigkeit steht nichts von Kurzsichtigkeit, nur von Weitsichtigkeit. Mit den Prozenangaben kann ich absolut nichts anfangen da man irgendwie Dioptrien nicht in % umrechnen kann. Da auf dem Blatt nichts von Kurzsichtigkeit (-) steht frage ich mich ob es da andere Regelungen gibt. Im Internet schreiben entweder nur Privatpersonen komplett unterschiedliche Werte oder es bezieht sich auf andere Polizeibehören, bei denen auch de Werte unterschiedlich sind. Da auf dem Merkblatt Kurzsichtigkeit nicht als Ausschlusskriterium aufgeführt ist gehe ich davon aus das es hier Ausnahmen und verschiedene Werte möglich sind oder wie wird das gehandhabt? Bitte nur Antworten wenn ihr Ahnung davon habt und am besten noch eine zuverlässige Quelle angeben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PatrykPL030, 373

Nein Maximum -2.00 , habe das gleiche Problem ^^ -5.00 :/ im Febraur steht die Laser op an ^^

Kommentar von Testnutzer111 ,

ok danke, woher hast du diese Info? Und war es nicht so das man 12 Monate nach der OP erst sich bewerben darf?

Kommentar von PatrykPL030 ,

Steht auf der Zoll.de Seite, und ich glaube es wird kaum anders sein bei der Polizei ^^ es geht ja darum später, sollte man später die Brille oder Linsen verlieren, das man dann trotzdem in der Lage ist zu schießen ^^
Ne halbes Jahr mindestens deswegen, die Info habe ich von der Polizei Berlin ^^

Kommentar von Testnutzer111 ,

Ok danke. Ich habe demnächst einen Termin beim Einstellungsberater da werde ich das den mal fragen.

Kommentar von Testnutzer111 ,

Ok, du hattest Recht. Es gilt zwar nicht mit den Werten wie du sagst, jedoch sind die Chancen mit -3 das noch zu erreichen wirklich extrem gering. Danke für deine Hilfe.

Kommentar von PatrykPL030 ,

Jo

Antwort
von azeri61, 45

Ruf doch den einstellungsberater an oder fordere die bewerbungsunterlagen erstmal an dann wirst du von einem einstellungsberater angerufen da wird erstmal das formale geklaert ob du deutscher (pass) bist etc. Da kannste dann nochmal sagen das du diese besagte schwäche besitzt

Kommentar von Testnutzer111 ,

Das habe ich auch vor nur muss ich 3 Stunden mit dem Zug zu dem Fahren um das zu besprechen. Wenn es jetzt heißt das ab z.B -2,5 eh schon Schluss ist kann ich mir die ganze Enttäuschung und Zeit ja sparen.

Kommentar von azeri61 ,

als ich mich damals beworben habe wurde ich erst angerufen am telefon wurde erst das formale geklärt erst dann habe ich die unterlagen per mail bekommen also ruf doch erst einmal bei deinem einstellungsberater an ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community