Kann ich mir trotzdem eine Wohnung mieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du machst dein freiwilligen Dienst ja schon,demnach scheint der Auszug ja nicht zwingend notwendig zu sein !

Oder kannst du einen wichtigen Grund für deinen Auszug nachweisen ?

Was bekommst du denn an Gehalt für deinen freiwilligen Dienst ?

Du kannst ausziehen und dir das Kindergeld von deinen Eltern geben lassen,dann hast du schon mal min. 190 € zusätzlich.

Dann könntest du dir ein billiges Zimmer suchen und dann vorrangig Wohngeld oder dann ALG - 2 beim Jobcenter beantragen,sollte dein Mindesteinkommen nicht für das Wohngeld reichen.

Würdest du angenommen 350 € bekommen und dazu deine 190 € Kindergeld,hättest du schon 540 €,wenn du dann ein Zimmer für angenommen 200 € finden würdest könntest du Anspruch auf Wohngeld haben,aber beim ALG - 2 würdest du mehr bekommen.

Du müsstest also nur mit deinem dir zur Verfügung stehenden Einkommen eine Unterkunft bekommen,dann könntest du einen Antrag auf ALG - 2 stellen,denn da würde dir mehr zustehen,denn das Jobcenter würde dir von deinem Gehalt einen Freibetrag von 200 € ( theoretisch ) abziehen,du hättest dann angenommen nur 150 € anrechenbares Gehalt.

Dazu käme dann dein Kindergeld von 190 €,du hättest dann ein anrechenbares Einkommen von etwa 340 €.

Da dann dein Regelsatz beim ALG - 2 derzeit bei 404 € liegen würde,stünde dir schon mal eine Aufstockung von etwa 64 € nur für den Regelsatz zu.

Zu dieser Aufstockung käme dann deine angemessene KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dazu kannst du dir im Internet mal suchen ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " oder ,, angemessene KDU " und dazu den Namen deiner Stadt.

Hier findest du dann was dir beim ALG - 2 an KDU - anerkannt würde,zumindest so in etwa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Geht dass das die stadt mir das zahlt ?"

Pfff..nein. Es werden schon so oder so genug Steuergelder verschwendet, für sowas aber gott sei Dank noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deiner Frage gerade eben. Nein, da es für die Pflanzen draußen zu kalt ist. Wenn dann wären es Genmanipulierte Pflanzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterhaltspflichtig sind deine Eltern nicht der Steuerzahler.

Deine Eltern ermöglichen dir Kost und Logis, ergo kommen sie ihrer Unterhaltspflicht nach.

Wenn du ausziehen willst, musst du geld verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bis 25 jahren muss man zu Hause wohnen bleiben.

 Z.B. bei schwerwiegenden sozialen Gründen kann es Unterstützung geben.

So bleibt nur Ausbildung machen festen Job finden und dann eine Wohnung mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit deinen Eltern in einer Bedafsgemeinschaft lebst. Nein

Da kanst du ohne eigenes einkommen erst mit 25 ausziehen, wenn das Amt zahlen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung