Frage von SkydoxOne, 108

Kann ich mir ein Auto im Unterhalt von 250€ leisten?

Hallo zusammen ich habe eine Frage unzwar fange ich ende dieses Jahres mit meiner Ausbildung an und werde so ca. 500-600€ netto verdienen. Und ich habe mir jetzt mal bei Autocheckkosten den Unterhalt für einen Lancia Thesis angeschaut, welche sich auf ca. 250€ belaufen. Ich habe sonst keine Nebenkosten. Und euch wollte ich fragen ob das ein reeller Wert ist und ob ich das stemmen kann? Mfg Skydox

Antwort
von kieljo, 25

Bei mir zeigt autokostencheck.de 291,- bis 366,- Euro an. Wie kommst du auf 250,- Euro ?

Ist aber auch egal. Für den lfd. Unterhalt dieses Fahrzeuges reicht dein Einkommen schon  aus. Du solltest aber auch dabei bedenken, dass die Reparaturkosten, wenn denn mal welche anfallen, sicher etwas höher ausfallen werden wie für "normale" Autos.

Wenn du aber auf solche Fahrzeuge stehst, was ich verstehen kann, schau doch lieber mal nach einem Hyundai Sonata oder Kia Optima bzw. das Vormodell Magentis.

Mit diesen Fahrzeugen fährst du sicher kostengünstiger und auch zuverlässiger.

Antwort
von zalto, 51

250 € < 500 €. Das kannst Du stemmen.

Die Frage ist, ob Du das stemmen willst - die Hälfte vom Geld ist ja dann schon für das Auto weg. Ist es das wert?

Es kommt auch darauf an, was Du für Alternativen hast: Öffentlicher Personennahverkehr? Fahrrad/Moped/Motorrad? Fahrgemeinschaften/Car-Sharing?

Aber schon mal gut, dass Du Dir vorher Gedanken drüber machst - die Kosten für den Unterhalt eines Autos zu unterschätzen, hat schon einige in die Schuldenfalle getrieben.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 35

Die 250 € sind ein idealer Durchschnittswert - eine größere Reparatur, und diese Zahl fliegt aus dem Fenster.

Ich halte mich mal mit Sprüchen uber italienische Autos zurück, aber der Thesis ist schon eine komplexe Diva, für die Du wegen der geringen verkauften Stückzahlen auch nicht mal eben passendfarbige Karosserieteile beim Schrotti findest und die Du auch nicht mal schnell für gutes Geld wieder los wirst.

Und für einen Fahranfänger wäre etwas Übersichtlicheres vielleicht auch erst mal eine gute Idee.

Also überleg Dir das gut... unf töte den unzwar... mit dem fällt es anderen immer sehr schwer, einen Fragesteller ernstzunehmen.

Kommentar von SkydoxOne ,

Ich sage es mal so ich möchte ein Luxuswagen haben und mir gefällt der Thesis auch nicht besonders von Vorne aber von hinten und innen ist er noch annehmbar. 

Kommentar von bronkhorst ,

Nach einer Ausbildung kommt entweder eine eigene Wohnung und der ganze Sack von damit verbundenen Ausgaben, ein Studium mit geringen Einnahmen, vileicht auch beides. Und auch für die Ausbildung solltest Du mal scharf nachdenken, wie gut Luxus und ein etwas besseres Taschengeld zusammenpassen.

Kommentar von SkydoxOne ,

Ich wohne ja Zuhause bis ich fertig bin und sonst bezahlen ja alles meine Eltern deswegen habe ich ja auch dann komplette 600€ zur Verfügung aber ich bin mir ja nicht bei größeren Reperaturen sicher ob dass dann noch stemmbar ist

Antwort
von AHepburn, 49

Wäre ich immer vorsichtig. Für nötige Reparaturen, um durch die HU zu kommen, musst du vor allem bei älteren Autos schnell mal mit 500 € rechnen. Verlass dich außerdem nicht auf die günstigen Spritpreise.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 14

250 Euro in der Woche an Versicherung kann da schon eher hin kommen  , den Fahranfänger fangen ja mit  O an das ist mal eben 240 % an Versicherung da ist keine Steuer Benzin Verschleiß usw. dabei .

Antwort
von casala, 44

sehr schwammige frage, weil wir nicht wissen, wie man den verdienst einordnen soll.

was mußt du davon bestreiten? was bleibt nach wohnen, grundsicherung,   essen, telekommikation usw. übrig?

reeller wert ist relativ und eine sache der eigenen bereitschaft, einen solchen leisten zu wollen/ können.

Kommentar von bluberryMuffin ,

Der Fragesteller hat in seiner frage geschrieben, dass er sonst keine Nebenkosten hat.

Kommentar von casala ,

na und? da steht aber nicht, daß er den verdienst zur vollen verfügung hat und der unwahrscheinliche fall besteht, davon nix für was anderes ausgeben muß.    :)

ansonsten wäre das eine dämliche frage und mehr als unangebracht.

Kommentar von SkydoxOne ,

Ich bin 17 wohne Zuhause und habe sonst keine bis sehr wenige andere Ausgaben

Kommentar von casala ,

na dann - wenn man so sorgenfrei leben kann, erübrigt sich fast die frage und du könntest schon beim händler vor der türe stehen.  :) aber wie schon erwähnt, die 250€ scheinen etwas niedrig angesetzt

Antwort
von R007C, 66

Wenn man 600 im Monat verdient sollte dass schon reichen. Also kommt drauf an wie sie mit dem Geld umgehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community