Frage von WARLOGYT, 44

Kann ich mir dieses Longboard so kaufen und dann zusammenbauen?

Ich will mir jetzt mein erstes Longboard selbst zusammenbauen, hab aber bisschen Schiss das ich was vergessen habe. Passen diese Komponenten und kann ich das Board dann direkt zusammenbauen ?

Deck: Loaded Bhangra Flex 1 Kugellager: BILTIN ABEC 7 KUGELLAGER INKL. SPACER Rollen: Blood Orange Alpine 73mm 80A Achsen: Caliber 2 44° 184mm Schrauben: SK8DLX Premium Bolts 1 1/2 Linsenkopf

Hab ich irgendwas vergessen oder passt das so

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für longboard & skaten, 34

heyho... und jain. also.

naja.

die teile müssten, rein mechanisch, schon zusammen passen, ich würde dir aber raten 1/8" oder 1/4" riserpads zwischen zu legen wenn du achsen mit so niedrigem lenkwinkel nimmst

allerdings sehe ich nicht so wirklich warum du 44° achsen an einem eh schon eher trägen dancer wie dem bhangra haben willst? also die zusammenstellung ist minimal irritierend, der rest des setups schreit eigentlich freeride und downhill, und dann packst du ein deck wie das bhangra drauf und machst es mehr zum dancer...

dann ist es am ende zu träge zum cruisen und dancen, aber auch zu groß und sperrig zum freeriden.

Kommentar von WARLOGYT ,

Was würdest du also verbessern, das Deck sollte gleich bleiben. Preis 400 Euro +/- 30. Sollte mehr so zum cruisen und dancen sein.

Kommentar von sk8terguy ,

ich würde zu minimal kleineren rollen greifen, ca 70mm (wobei die 73mm noch einigermaßen okay sind... aber zum dancen und cruisen brauchst du nix so großes)

und vorallem, was wesentlich wichtiger ist, würde ich wendigere achsen nehmen. bspw. bear grizzly 852, die machen sich zum cruisen und dancen wesentlich besser als solche wie die 44° caliber.

und dann ... ja ... wenn du bei rollen über 72mm bleibst brauchst du auf jedenfall riserpads. also montagesatz um 1 1/2" und dann eben besagte 1/8" (oder 1/4") riserpads ... hätte halt den nachteil das dein board am ende sehr hoch wird... also lieber 70mm rollen und ohne riserpads mit 1 1/4" montagesatz.

und kugellager... naja... du könntest dir auch bones reds holen und noch normale 10mm spacer dazu bestellen, nimmt sich im grunde nix, ist aber 10€ billiger.

Kommentar von WARLOGYT ,

Ich habe jetzt als Rollen mal die HAWGS ADAM YATES PRO 70MM 80A Rollen genommen, sind die in Ordnung ? Achsen hab ich die von dir empfohlenen genommen und den 1 1/4 Montagesatz von SK8DLX

Kommentar von sk8terguy ,

dann müsste das so passen, die rollen eignen sich auf jedenfall besser.

so mahcts zum dancen auf jedenfall eine sehr gute figur und lässt sich auch schön cruisen.

ich persönlich würde eher mit 1/8" riserpads fahren wollen (und entsprechend größerem montagesatz), aber das ist kein muss, und es geht natürlich auch ohne. also wenn es dir ohne lieber ist, dann bestell es ruhig so :)

Kommentar von WARLOGYT ,

Danke ;)

Expertenantwort
von BlackDownhill, Community-Experte für longboard, 16

Zum Dancen würde ich ein Paar Paris Trucks drunter Packen. 

Und das Deck eher in einem höheren Flex nehmen. Flex 1 ist sehr Hart für einen Dancer.

Auch ein Paar härte Rollen wie die Otang the Kilmer 86a. Dann müssen auch keine soo krassen Riserpads bis zu Garkeinen drunter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten