Frage von Amandawin99, 79

Kann ich mir das Kindergeld holen?

Hallo, ich bin 16 und bin jetzt seid ca 4 Wochen bei meinem Freund. Ich weiß ja das mir das Kindergeld zusteht. Das Kindergeld wird dem Jugendamt überwiesen. Meine Frage ist jetzt ob ich mir das Kindergeld einfach holen kann? Meine Mutter weiß, dass ich bei meinem Freund bin und das Jugendamt weiß es auch. Ich würde ja einfach hin fahren und mir es holen, aber wollte zu erst wissen ob ich es überhaupt kann? Ich muss mir ja auch schulsachen und alles Nötige kaufen was man halt brauch.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 18

Verwechselst du jetzt das Kindergeld mit dem Unterhalt von deinem Vater ?

Denn wenn du bei deinem Freund lebst und das Jugendamt keine Unkosten dadurch hat,dann steht ihm kein Kindergeld zu,dass kommt von der Familienkasse der Agentur für Arbeit und das bekommt der,bei dem du gemeldet bist,also deine Mutter,denn die Eltern deines Freundes ( wenn dein Freund noch bei ihnen wohnt ) werden ja nicht deine Pflegeeltern sein,die könntest es dann auch bekommen.

Das Kindergeld sollte also deine Mutter bekommen,wenn du bei ihr gewohnt hast und da auch noch gemeldet bist,dass kann sie dir entweder überweisen oder eine Veränderungsmitteilung an die Familienkasse geben,diese gibt es zum ausdrucken im Internet auf der Seite der Familienkasse.

Da könnte sie dann deine Bankverbindung eingeben und dann würdest du das Kindergeld direkt von der Familienkasse auf dein Konto bekommen.

Sollte es also um den Unterhalt deines Vaters gehen,den er zum Jugendamt überweist und diese dann zu deiner Mutter,dann wird es auch weiter so laufen,zumindest solange du noch keine 18 bist.

Deine Mutter muss ihn dir dann halt überweisen,wenn ihr euch einig seid und du nicht einfach abgehauen bist,denn wenn sie dir Unterkunft / Verpflegung / Kleidung usw.anbietet,du es aber nicht annimmst,dann müsste sie gar nichts zahlen.

Antwort
von webya, 41

Beim Jugendamt liegt das Geld nicht.

Das Kindergeld wird von der Bundeskasse überwiesen. 

Dort musst du einen Antrag stellen, dass dir das Geld überwiesen wird. Mit Unterschrift deiner Eltern. 

Kommentar von Amandawin99 ,

Das Geld wird ja dem Jugendamt überwiesen... deswegen frage ich ja aber trotzdem danke:)

Kommentar von webya ,

Wieso wird das Geld dem Jugendamt überwiesen. Zahlt das Amt etwas für dich, für deine Unterbringung?

Antwort
von hertajess, 14

Die Mutter ist also einverstanden, das Jugendamt offensichtlich ebenso. 

In einem solchen Fall macht es viel Sinn mit Zeugen zum Jugendamt zu gehen und da nachzufragen. Mit Zeugen deshalb weil gesprochenes Wort keine Tatsache bedeutet. Es sei denn Zeugen können das gesprochene Wort bestätigen. Dann lässt sich darum kämpfen dass es als Tatsache anerkannt wird. Wäre dann ein Gericht für nötig. 

Minderjährigen steht zunächst mal Unterhalt zu. Dieser ist von beiden Eltern zu leisten. Wie hoch der Anspruch ist hängt vom Einkommen der Eltern ab. In der Düsseldorfer Tabelle kann nachgesehen werden wie hoch der empfohlene Betrag ist. 

Normal ist bei Minderjährigen dass sie bei mindestens einem Elternteil leben. Da Du nun aber mit Erlaubnis mindestens einen Elternteils nicht mehr bei den Eltern lebst sind beide Elternteile unterhaltspflichtig. 

Der Unterhalt ist vom Kindergeld zu unterscheiden. Dieses wird von Steuergeldern bezahlt und geht da hin wo das Kind lebt. Kindergeld wird während Schul- und Ausbildungszeit gezahlt. Während dieser Zeiten ist einen Lücke von vier Monaten möglich. Wer länger weder zur Schule noch in eine Ausbildung geht verliert so lange den Anspruch auf Kindergeld bis Schule oder Ausbildung fortgesetzt werden. Zu Ausbildung gehört auch Studium. 

Gehst Du zum Jugendamt lasse Dir möglichst schriftlich geben welche Dinge besprochen wurden. Da achte darauf dass Stempel, Datum und Unterschrift drauf sind. 

Antwort
von solev25, 27

Warum liegt das Geld beim Jugendamt? Das passiert ja nur wen du vom Jugendamt irgendwo untergebracht bist. Dann wirst du das Geld auch nicht einfach kriegen. Ich würde mal zur Wirtschaftlichen Jugendhilfe gehen. Normalerweise musst du einen Antrag beim Arbeitsamt ausfüllen mit Unterschrift der Eltern damit das Geld auf deinen Konto geht.

Antwort
von Enzooo3763, 48

Du hast auf jedenfall Anspruch auf das Geld, da du nicht bei ihr wohnst und sie somit für dich keine Kosten zahlen muss ist es eigentlich deins

Antwort
von himako333, 15

nein, das KG erhält der bei dem Du angemeldet bist 

 das sind ggf. auch die Pflegeeltern, das JA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten