Frage von TrizzyTee, 65

Kann ich mich zu 100% auf die Diagnose der Ärzte verlassen?

Guten Morgen :),

Ich habe seit ca. 2 Wochen komische Unterleibschmerzen die mit stechen in der Leiste gefolgt werden. war dann beim Hausarzt der hat mir eine Einweisung ins Krankenhaus gegeben wegen Verdacht auf Blinddarm Entzündung. Die Ärzte dort haben nichts herrausgefunden, da die so unfreundlich wahren hat mein Mutter dann gegen Ärztlichen Rat unterschrieben das ich wieder nach Hause darf. vor 2 Tagen dann hatte ich wieder so starke Schmerzen im Unterleib und bin darauf hin um 11:00 uhr am Abend dann nochmals ins Krankenhaus gefahren, die wiederrum haben auch nichts herrausgefunden und tippen auf eine Leistenzerrung. aber die Schmerzen/Symptome sind meiner Meinung nach auf einer Blinddarm Entzünung zurück zu verfolgen. Da ist meine Frage kann man sich zu 100% auf die Diagnose der Ärzte verlassen.

Bin erst 14 somit könnt ihr gefundene Rechtschreibfehler behalten ;)

(Das 2. mal im Krankenhaus war übrigens ein anderes Krankenhaus) Mit Freundlichen Grüßen: TrizzyTee

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, 11

Hallo,

100% kann man sich natürlich nicht verlassen, denn auch Ärzte sind nur Menschen. 

Es war nicht sehr klug, das Krankenhaus beim ersten Mal zu verlassen, bevor die Diagnostik abgeschlossen war. Sonst wüsstest du nämlich jetzt schon definitiv, was du hast.

Blinddarmentzündungen haben für den Arzt ziemlich genaue Zeichen, an denen er sie erkennen und ausschließen oder feststellen kann. Besonders die Blutuntersuchung ergibt eindeutige Hinweise. Wenn da nichts ist, dann ist es auch nicht der Blinddarm.

Ich kann dir nur sagen, dass Leistenzerrungen ganz gemeine Schmerzen auslösen können. Bei Tänzern passiert soetwas auch hin und wieder und ich habe da Kollegen gesehen, die sonst wirklich hart im Nehmen waren, aber denen die Tränen gekommen sind, wenn sie sich aufrichten wollten. 

Ich würde an deiner Stelle, wenn die Schmerzen wirklich unerträglich werden, doch wieder ein Krankenhaus, am besten eine Uni-Klinik aufsuchen. Sollte man dich stationär aufnehmen, bleib diesmal bitte so lang dort, bis alle Untersuchungen abgeschlossen sind und gib den Ärzten eine Chance, anhand aller Befunde eine Diagnose zu stellen. Das ist allemal besser, als Schmerzen und Ängste zu erleiden. Stimmt's?

Liebe Grüße und gute Besserung!

Kommentar von Tanzistleben ,

Vielen Dank für das Sternchen! Wie geht es dir denn inzwischen?

Antwort
von testwiegehtdas, 20

Ein Arzt ist auch nur ein Mensch, der kann sich mal irren.

Wenn es aber mehrere Ärzte unabhängig voneinander meinten, dann ist es schon sehr wahrscheinlich.

Antwort
von Otilie1, 40

eine blinddarmentzündung lässt sich mit einer blutuntersucheung nachweisen. wenn sie da nix gefunden haben hast du dir wahrscheinlich wirklich nur die leiste gezerrt was auch schmerzhaft ist. steigere dich da bitte nicht in was rein und vertraue der diagnose der ärzte

Antwort
von Keylap, 15

Such dir einen >Guten artzt..< weil, es war bei mir zwar damals ein Tierartzt der Mein vertrauen versaut hat aber als mein Kater : Tiger. Beim artzt war meinten sie damals alles wäre oke, Und als es ihm immer schlechter ging gingen wir nochmal hin und siehe da plötzlich hätte er krebs. Was Sozusagen schon vor 1 jahr hätte gesehen werden Können.

Und da sie dort keine Eingriffen machen durften wir noch zu einen anderen Artzt Fahren :). Dieser meinte das es zu spät wäre, wärend der Operatur.

Kurz und Knapp.. Such dir einen Guten Artzt. Lieber mehre stimmen einholen als einen Blind zu vertrauen..

Mfg Keylap..

Und ja ich vermisse meinen kater auch wen es etwas vom thema ableitet..

Antwort
von doubLe22, 28

Bei nem kumpel war das so er hat sich beim kicken ein finger gebrochen und nen bänderriss zugezogen er ist bei uns in die notfallaufnahne hin (ich war dabei) der doc hatt ihn nichtmal anständig angeschaut hat ihm einfach ein verband gegeben und meinte dass das in ein paar tagen wieder geht... nach ner Woche hat sich nix gebessert die stelle ist immernoch genauso dick und blau wie vorher dann sind wir zu nem anderen doc gegangen und der meinte "ist bestimmt nix schlimmes" und erst der dritte Arzt meinte dann dass der finger gebrochen ist und er sich die bänder gerissen hat!!!! Manchmal haben die Ärzte auch kein bock oder die sind einfach zu müde durch die ganzen überstunden was ja auch verständlich ist

Kommentar von TrizzyTee ,

Ich werde mal am Montag nochmal zu meinem Hausarzt gehen (Der hat zurzeit noch Urlaub) und mal Fragen wie er das sieht. Viel Dank für deine Antwort :)

Antwort
von Kleckerfrau, 29

Wem willst du dann glauben, wenn nicht den Ärzten ? Du hättest beim ersten mal dableiben sollen und weitere Tests abwarten.

Antwort
von mrsmagic123, 35

Meistens kann man sich Schon auf so was verlassen

Kommentar von TrizzyTee ,

Hoff ich dann mal :)

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Antwort
von laurent1709, 22

Haben die eine CT gemacht?

Kommentar von TrizzyTee ,

Nein

Kommentar von laurent1709 ,

Hast Du noch Schmerzen?

Kommentar von TrizzyTee ,

Ja :(

Kommentar von laurent1709 ,

Dann gehe nochmal zum Hausarzt und lass Dich gründlicher untersuchen also auch CT

Antwort
von lanlan0000, 24

Wenn es 2 verschiede Krankenhäuser waren , dann kannst du dich drauf verlassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten