Frage von Laetaa, 70

Kann ich mich so um eine Ausbildung bewerben?

Hallo könnt ihr mir vielleicht helfen und über den Bewerbungstext drüber schauen .

e-mail Anschreiben : Sehr geehrte Frau ... ,

Mit großem Interesse habe ich sie heute angerufen und erfahren das es bei ihnen die Möglichkeit gibt eine Ausbildung zur Industriekauffrau zu beginnen. Ich bewerbe mich hiermit in Ihren Betrieb um einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Es ist mein großer Wunsch und Ziel bei ihnen meine Ausbildung absolvieren zu dürfen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Die Bewerbung:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau

Sehr geehrte Frau .... ,

Mit großem Interesse bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot im Internet aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit in Ihrem Betrieb um einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Dieses Berufsbild interessiert mich sehr, darum sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Der Umgang mit Menschen bereitet mir viel Freude und ich möchte den Kunden gerne weiterhelfen und sie tatkräftig beraten. Besonders gut gefällt mir, dass dieser Beruf eine interessante Mischung aus Kundenbetreuung, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben ist und viele Einblicke bietet.

Zu meinen Stärken gehören gewissenhaftes Arbeiten, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Sauberkeit und Pünktlichkeit, sowie Sensibilität im Umgang mit anderen Menschen. Außerdem bin ich in der Lage, Probleme und Herausforderungen, vor die ich gestellt wurde, selbstständig zu lösen. Der Kontakt und die Kommunikation mit anderen Menschen sind mir sehr wichtig.

Diese positiven Erfahrungen möchte ich gerne bei ihnen sammeln und mit Engagement und Motivation Ihr Unternehmen tatkräftig unterstützen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Was sagt ihr ? was könnte ich eventuell noch besser machen ? lg und dankeschön :)

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 28

e-mail Anschreiben : Sehr geehrte Frau ... ,


Mit großem Interesse habe ich Sie (die höfliche direkte Anrede groß!) heute angerufen und erfahren (Komma) dass esbei Ihnen (groß. siehe oben) die Möglichkeit gibt (Komma) eine Ausbildung zur Industriekauffrau zu
beginnen. Ich bewerbe mich hiermit in Ihren Betrieb um einen
Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Es ist mein großer Wunsch und
Ziel (Macht so grammatikalisch keinen Sinn. Außerdem würde hier ein Komma fehlen) bei ihnen meine Ausbildung absolvieren zu dürfen. Über eine
Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde (würde ist verboten. zu unsicher) ich mich freuen und
verbleibe mit freundlichen Grüßen

(find ich gar nicht gut, dass du da nochmal so ein Minianschreiben machst. Es gibt 2 Möglichkeiten, über die sich die geister Streiten: Entweder die Mail ist das KOMPLETTE Bewerbungsanschreiben, oder du schreibst da nur so nen kleinen Hinweis auf den Anhang, so: Sehr geehrte.... anbei sende ich Ihnen....")


Die Bewerbung:


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau


Sehr geehrte Frau .... ,


Mit großem Interesse bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot im Internet
aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit in Ihrem Betrieb um einen
Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Dieses Berufsbild interessiert
mich sehr, darum sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu. (Ganz ganz schlecht. Das ist eine Aneinanderreihung von langweiligen Standardfloskeln. und dann auch noch doppelt gemoppelt. Wo du die Anzeige gefunden hast, kommt in den Betreff als 2. Zeile. Dass du dich bewirbst, brauchst du nicht zu erwähnen. Das sehen sie auch selbst)


Der Umgang mit Menschen bereitet mir viel Freude und ich möchte den
Kunden gerne weiterhelfen und sie tatkräftig beraten. (Ganz schlechtes Deutsch in dem Satz) Besonders gut gefällt mir, dass dieser Beruf eine interessante Mischung aus Kundenbetreuung, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben ist und viele Einblicke bietet. (Viel zu schwach!! 2 Stichpunkte aus dem Internet abgeschrieben, und das mit den Einblicken: Was soll das aussagen? Einblicke in was? Das bietet keine Einblicke, das ist ne AUSBILDUNG. Danach hast du einen Berufsabschluss.)


Zu meinen Stärken gehören gewissenhaftes Arbeiten, Zuverlässigkeit,
Belastbarkeit, Sauberkeit und Pünktlichkeit, sowie Sensibilität im
Umgang mit anderen Menschen. Außerdem bin ich in der Lage, Probleme und
Herausforderungen, vor die ich gestellt wurde, selbstständig zu lösen.
Der Kontakt und die Kommunikation mit anderen Menschen sind mir sehr
wichtig.(Eine Aufzählung von Standardstärken, die jeder nennt. Gerade die im 1. Satz genannten Punkte sind Selbstverständlichkeiten, die sowieso vorausgesetzt werden und die man nicht extra erwähnen muss. Such dir lieber ein paar wenige Stärken raus und belege sie anhand von Beispielen)


Diese positiven Erfahrungen möchte ich gerne bei ihnen sammeln und
mit Engagement und Motivation Ihr Unternehmen tatkräftig unterstützen. (Der Anfang dieses Satzes macht auch keinen Sinn. Welche positiven Erfahrungen willst du bei denen sammeln?!)


Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen (wie gesagt... "würde" ist verboten. Du freust dich. und das ab dem "und verbleibe..." passt in dem Satz so auch nicht hin)


Sorry wenn das jetzt hart rüber kommt... Aber dein Deutsch ist eine Katastrophe. Das wird so ne glatte Absage. Als Industriekauffrau musst du in der Lage sein, korrekte und sinnvolle Sätze zu bilden und wesentliche Punkte nennen zu können. Fang bitte nochmal neu an und beherzige die genannten Punkte.

Wenn du das nicht hin bekommst, solltest du ggf. über eine andere Ausbildungsrichtung nachdenken, wo man weniger mit Texten zu tun hat.

Antwort
von jebbaum, 27

Ihr und Sie immer groß schreiben .Also den ersten Buchstaben ;P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community