Frage von p70f5, 125

Kann ich mich noch bei der Polizei Bewerben, obwohl ich eine Anzeige habe?

Bei der Polizei Bewerben, trotz Anzeige?

Ich bin 15 Jahre alt.

Mein Vater, der im Rollstuhl sitzt und ich sind in die Stadt gefahren. Nachdem wir eingekauft hatten, etc. sind wir zurück zum Auto gegangen. Das Auto meines Vaters wurde allerdings so zugeparkt, dass er nicht einsteigen konnte. Ich sollte dann den Wagen aus der Parklücke rausfahren. Naja, und wie es kommen musste, habe ich einen Unfall verursacht.

Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich weiß das es dumm war. Als die Polizei kam, hat sie mir gesagt, dass sie eine Anzeige gegen mich anfertigen, diese wird aber wahrscheinlich fallen gelassen. Kann ich mich mit einer fallen gelassenen Anzeige immer noch bei der Polizei bewerben?

Bitte nur richtige Antworten.

Ich weiß das es dumm war.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ifosil, 75

Anzeige bedeutet nur, dass es aufgenommen ist und weiter untersucht wird. Solange du keine Verurteilung hast, brauchst nix zu befürchten. Und ein Unfall ist ja wohl nix schlimmes. Passiert fast jedem im Leben.

Kommentar von p70f5 ,

Ok Danke. Unfälle passieren, ich weiß. Aber ich bin 15 und habe dementsprechend noch keinen Führerschein.

Kommentar von Ifosil ,

Wenn sie fallen gelassen wurde, passts. Außerdem haben auch viele Polizisten schon im Leben Fehler gemacht :)

Kommentar von Drizzt1977 ,

Oha, Fahren ohne Fahrerlaubnis ist halt was anderes als eine stinknormale Ordnungswidrigkeitenanzeige bei nem Verkehrsunfall. Außerdem kommt dann natürlich die Anzeige gegen deinen Vater, wenn er der Halter des PKW war und er dich hat fahrenlassen.

Bei einer Bewerbung musst du laufende und abgeschlossene Verfahren angeben und dann wird entschieden. Also abwarten und bewerben, mehr kann man heute nicht sagen. Und entgegen den Vorrednern: Das ist nicht nur ein kleiner Fehler, den man mal begehen kann, dass ist schon eine Tacke schärfer. Auch wenn du nach deinen Schilderungen nur helfen wolltest (ich gehe davon aus, dein Vater ist hingefahren und du wolltest nur ausparken, weil er nicht reinkam?)

Kommentar von p70f5 ,

Ja, aber wenn die Anzeige doch fallen gelassen, und es noch nicht mal zu einem Verfahren kommt.

Kommentar von Ifosil ,

Mach dir keine Sorgen, einfach bewerben und schauen ob du die Tests packst.

Antwort
von Sascharina, 52

kannst es ja mal versuchen :) du wolltest schließlich nur helfen und ein unfall kann jedem passieren, auch ergahrenen polizisten :)

Antwort
von Szwab, 44

Ein Unfall stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Diese musst du bei der Bewerbung nichtmal erwähnen. Außerdem stellen diese überhaupt kein Problem dar. Oder hast du etwa das Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum geführt ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein?

Kommentar von Szwab ,

Ah ich habe gerade gelesen, dass du 15 bist. Somit kannst du meine Antwort vergessen. Erwähne die Strafanzeige bei der Bewerbung, sei ehrlich und schau was passiert.

Antwort
von eleteroj, 42

eine Anzeige ist kein Bewerbungshindernis. Erst bei Haftersatzstrafen oder rechtskräfigen Verurteilungen im Führungszeugnis eingetragen wird es kritisch.

Bewirb dich also ohne Sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community