Frage von Taemin, 33

Kann ich mich irgendwie absichern, dass ich auch 100% meiner Kaution zurückbekomme, wenn ich mein WG-Zimmer verlasse?

Antwort
von Kalive, 22

Ich schlage dir dafür eine Mietkautionsversicherung vor. Hat sich mir schon einige Male bewährt. So gehst du zumindest nicht das Risiko ein, dass deine Kaution einfach nicht mehr zurückgezahlt wird. Der Vermieter muss diese Art der Kautionszahlung jedoch erstmal akzeptieren...

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 18

Kannst Du.

Keine Schäden hinterlassen, Miete vollständig zahlen und sicher sein das keine Nachzahlungen für Nebenkosten zu erwarten sind.

Außerdem kannst Du Dir nachweisen lassen das die Kaution auf einem separaten Sparkonto angelegt wurde.

Am besten legst Du selbst ein Kautionssparbuch an und übergibst dem Vermieter lediglich die Verpfändung.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 16

Wem hast du denn eine Kaution übergeben? Dem Vermieter der Wohnung oder dem Hauptmieter, der mit dir einen Untermietvertrag geschlossen hat? oder eine der Mieter, die mit dir zusammen einen MV mit dem Vermieter abgeschlossen haben? 

Wenn es sich um eine Teilkaution handelt, wird die Sache schon schwierig.

Der Vermieter hat im Mietvertrag die 2-3fache Grundmiete angegeben. Deine Mitmieter geben z.B. jeder ein Drittel der Kaution (bei 3 Mietern möglich). Der Vermieter gibt die Kaution aber nur insgesamt zurück, wenn das Mietverhältnis beendet ist. Da kann er sich einen der Mieter aussuchen. Deine Quittung der Übergabe wäre jetzt entscheidend. Unter Umständen musst du im Innenverhältnis deine Teilkaution vom Empfänger einklagen.

Gib bitte mal ein paar Erläuterungen.

Kommentar von Taemin ,

Ich habe die Kaution, meinem WGMitbewohner gegeben, welcher auch zeitgleich Vermieter, und Eigentümer der Wohnung ist. Innerhalb der WG habe ich nur ein Zimmer belegt und dafür eine Pauschale Miete (keine Aufschlüsselung in KM und Nebenkosten) bezahlt. Kaution wollte er dementsprechend auch nur die "Pauschale" für ein Monat.

Kommentar von Gerhart ,

Du kannst nur die Kaution zurückerhalten, wenn das Mietverhältnis rechtswirksam durch Kündigung oder Auflösung beendet wurde. "Verlassen" ist keine der beiden Möglichkeiten. Die Kaution ist von der Höhe her in Ordnung. Dein Vermieter muss dir nachweisen, dass die Kaution von seinem Vermögen getrennt aufbewahrt wird und nicht dem Zugriff von Behörden unterliegen kann. Besser wäre das Anlegen eines Kautionssparbuches gewesen. Deine Bank kann dich da beraten. 

Antwort
von Arya87, 7

Wenn du einen Mietvertrag unterschrieben hast, in dem die Zahlung der Kaution vereinbart ist, bekommst du diese auch zurück, wenn du den Vertrag kündigst.

Dem Vermieter steht dafür eine Prüfzeit von bis zu 6 Monaten zu. In dieser Zeit kann er prüfen, ob noch offene finanzielle Forderungen bestehen oder Schäden an der Wohnung verursacht wurden, die mit der Kaution verrechnet werden können.

Antwort
von Stadtreinigung, 12

Die Kaution,siehe nach Kaution www bgh de oder BGB

Kommentar von anitari ,

Hast Du vergessen wie man Kommentare schreibt?

Das BGB schreibt lediglich vor bis zu welcher Höhe der VM Kaution verlangen darf und das sie getrennt von seinem Vermögen anzulegen ist, nichts dazu ob die Kaution 100%ig zurück zu zahlen ist.

Antwort
von Stadtreinigung, 15

Ist gesetzlich vorgeschrieben,sogar die Zinsen stehen dir zu

Kommentar von anitari ,

Was ist gesetzlich vorgeschrieben?

Die Zinsen sind lächerlich gering.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community