Frage von Vordenkerin, 66

Kann ich mich geistig irgendwie auf die Weißheitszahn-OP vorbereiten und darf ich während der OP Musik über Kopfhörer hören?

Ich hab irgendwie Angst und hab oft das Gefühl,dass ich immer alles schlimmer durchleben muss,als Leute,die in derselben Situation sind/waren.

Hab gelesen,dass man erst nach 7-10 Tagen wieder richtig Sport machen darf und davor nur leichte Dinge machen darf... und denke,wenn dann die Schmerzen kommen,dann kann ich auch nicht mehr richtig schlafen und habe Angst,dass ich die ganzen Ferien nur an meine Weißheitszähne denken muss und mich mit den Schmerzen rumquälen werde und nach den Ferien mein 6 wöchiges Praktikum nicht so gut startet...

Oder womöglich werde ich bei der Operation ohnmächtig,da ich nur die örtliche Betäubung bekomme und die Zähne aus dem Zahnfleisch geschnitten werden müssen... und die Vollnarkose hätte eine sehr hohen Betrag an Kosten,für den meine Eltern nicht aufkommen wollen... ich hab irgendwie Angst und denke vor der OP wird das richtig schlimm...

Falls jemand eine Antwort auf die beiden Fragen oben hat,dann danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vika333, 23

Genau, das schlimmste sind die spritzen. Danach spürst du nichts mehr. Du wirst danach schmerzen haben aber du kannst dich gut mit schmerztabletten ausrüsten so dass du da gut durchkommst. Die Nächte werden lang, aber nur die ersten 2-3. Angst brauchst du nicht haben, ich hab mich nur erschrocken als ich mich am nächsten Tag im Spiegel gesehen hab, ich sah aus wie ein fettet Hamster. Aber das ist auch nicht schlimm, es gibt schlimmeres, ich würde dir aber raten alle 4 aufeibmal zu machen und dir nichts davon einreden zu lassen danach zu den nächsten 2 wiederzukommen. Wenn du das einmal durch hast, bist du froh und willst das nicht nochmal. Mit essen ist auch nicht das ding, da es Babybrei gibt, der auch sehr lecker ist. Also.. Das schlimmste bei der Sache ist tatsächlich, das du keine Zähne putzen darfst bzw kannst. Und für die Nacht würde ich dir raten immer eine schmerztablette bereit zu haben oder eine schon vorm schlafen gehen zu nehmen, so hab ich das immer gemacht dann konnte ich durchschlafen und bin gut rumgekommen:) drücke dir die Daumen!!

Kommentar von Vordenkerin ,

Danke. Hm...mit dem Mund öffnen wird das bestimmt Probleme geben .. Hm.. U hab zum Glück nur 3...bzw leider nur einen weniger ...Bei manchen Glückspilzen wachsen die ja nicht einmal.

Kommentar von Vika333 ,

Immerhin sparst du Zeit und kannst schneller in dein Bett und schlafen, mit dem Mund auf machen, also am ersten Tag würde ich es nicht provieren da du allesamt aufreißen kannst danach kannst du immer probieren so weit du kommst den Mund zu öffnen. Und beim Essen ist das eigentlich auch nicht schlimm, nimm einfach einen kleinen Löffel und Probier ihn so weit du kommst in deinen mundd zu stecken

Antwort
von Math14, 19

Ich selbst habe das schonmal durchgemacht. Bin eigentlich ganz entspannt gewesen, nur als ich dann die Tür zur Praxis betrat ging die Aufregung los xD

Jedenfalls musste man mir 2x örtliche Betäubung spritzen; da die erste nicht gewirkt hatte. Aber während der OP spürst du wirklich gar nichts, nur Druck, aber der Druck ist eigentlich ganz angenehm. Schmerzen hast du da wirklich keine. Das Gerät ist laut aber das habe ich gar nicht so wahrgenommen.

Nach 7 min war ich da auch durch, hatte nur ein Weisheitszahn ziehen lassen.

Was gaaaanz wichtig ist, kaufe dir schmerzlindernde Tabletten. Iboprofen oder so ähnlich, müsste dir der Weißheitszahndoktor gesagt haben. Da kannst du gut schlafen. Nachdem die Betäubung aufgehört hatte, hatte ich keine Tabletten und musste 5h die schmerzen aushalten und habe gespürt, dass ich langsam meinen Verstand verliere. Als würde man verrückt werden. Tabletten waren eine Erlösung.

Essen muss man sich in dem Zeitraum kürzen. Hab selbst nur Suppe und Zwieback mit Tee  verdünnt gegessen.

Antwort
von Kirschkerze, 24

Für die Schmerzen gibt es Schmerzmittel. Und als OP würde ich die Lappalie jetzt eindeutig auch nicht bezeichnen. Du wirst während dem Entfernen nichts spüren, maximal die Geräte hören (Musik darfst du mit sicherheit hören) und dann wenn du fertig bist nimmt die Betäubung ab und du kriegst schöne Hamsterbacken ;) Also dann schön kühlen und wenn die Schmerzen zu stark sind Schmerztabletten nehmen die du mitkriegst. Aber ja 10 Tage kein Sport ist realistitisch

Kommentar von Tommkill1981 ,

Wobei man sagen muss das es nicht unbedingt sein muss das man dicke Backen bekommt.

Antwort
von Tommkill1981, 24

Also Du musst Dir da überhaupt keine Sorgen machen. Klar darfst Du nebenher Musik hören, solltest aber auch mitbekommen wenn der ZA mit Dir redet.

Gegen die Schwerzen wirst Du von deinem ZA Schmerztabletten mitbekommen. Es kann aber auch sein, das Du gar keine benötigen wirst.

Wenn es um das Thema ZA geht da spielen die Gedanken total verrückt. Wer geht schon gerne zum ZA? :-) ...

Abr was sein muss muss sein. Ja mit Sport solltest Du warten bis es einigermaßen gut verheilt ist alles.

Nun ich will Dir keine Angst machen aber jetzt musst Du abwarten wie der die WZ raus holen kann. Geht es normal ist es gut muss was aufgeschnitten werden weil er an diesen sonst nicht ran kommt ist es schlecht.

Aber mach Dir darüber keine Gedanken, das wird schon werden. Wenn Du totale Angst hast, es gibt auch die Möglichkeit der Lachgas Methode oder einen Dämmerschlaf.

Kommentar von Vordenkerin ,

Weiß nicht...ob die da deine beschriebenen Methoden durchführen... und die sind unterm Zahnfleisch...also der muss die da rausholen...:-\

Kommentar von Tommkill1981 ,

Für einen Dämmerschlaf wenn Du ein sogenannter Angspatient bist, kann er Dich an einen ZA überweisen in deiner Nähe der diese Methoden anbietet. Die KK übernimmt sogar die KMosten in voller Höhe auch für die Lachgas oder Dämmerschlafmethode.

Antwort
von Amtsschreck, 19

Wichtig: Es gibt Zahnärzte, die gut auf Angstpatienten eingehen. Ich glaube, je jünger ein Zahnarzt, desto einfühlsamer und vorsichtiger.

Örtliche Betäubung reicht eigentlich aus. Im Oberkiefer muß jeder Zahn einzeln betäubt werden, für den Unterkiefer reicht eine Spritze für eine Seite.

Was dann etwas unangenehm ist, ist dieses knirschende Geräusch, wenn der Zahn rausgehebelt wird. Nachher fühlt sich der Kiefer an wie Muskelkater. Aber das verschwindet natürlich wieder.


Antwort
von Tommkill1981, 18

Um die Kosten der Narkose anzusprechen noch mal, deine Eltern sollen mal bei der KK anrufen und sich schlau machen, denn ich weiß das die KK die Lachgas Methode und den Dämmerschlaä voll übernehmen. Dein ZA muss nur bestätigen das er es für Notwenig hällt. Eine Vollnarkose brauchst Du nicht. Da reicht der Dämmerschlaf völlig aus. Du bist weg schläfst , bist aber für den zahnarzt ansprechbar. bekommst nur nix mit...

Kommentar von Vordenkerin ,

Hast du das ohne die Methoden machen lassen ?

Kommentar von Tommkill1981 ,

Ja habe ich. Ich weiß es daher weil bei unserem Sohn das auch gemacht werden musste und ich dabei war wo er den Dämmerschlaf hatte. Die Lachgas methode habe ich selbst schon mal ausprobiert ein gefühl der Schwere und Dir ist einfach alles egal. Der Vorteil bei lachgas man kann danach sofort wieder Auto fahren ohne das jemand dabei sein muss.

Antwort
von genos99, 21

also mir wurde letztes Jahr, da war ich 14, 2 schrauben in den Gaumen gebohrt und 4 Weisheitszähne gezogen. das einzige schmerzhafte daran waren die betäubungsspritzten^^

also ich habe mir einfach immer eingeredet, dass es nicht schmerz, und dachte immer (bei mir wirkt das voll gut) dass viele andere menschen viel mehr erleiden mussten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community