Frage von Pyrut, 91

Kann ich mich dagegen wehren und ist dass kein Menschenrecht!?

Hallo, ich bin ziemlich davon überzeugt dass in den nächsten 20 Jahren aller spätentens 30 Jahre die Menschheit zwangs gechipt wird (RFID-Chip).Sie werden es uns schmackhaft machen mit all den Vorteilen.Aber die Nachteile werden sie uns verschweigen.Somit entsteht der gläserne Bürger. Ich will nicht dass mir das jemand glaubt aber ich wäre froh wenn ihr mir sachlich meine oben gestellte frage beantworten könntet. (Es kann ja auch völliger Schwachsinn sein)dennoch die Zeit wird es uns irgendwann verraten. :)

Antwort
von suziesext06, 36

hi Pyrut - ich versteh genau was dich so beunruhigt. Aber das ist ja nicht die Technik, sondern das sind die Handvoll Multimilliardäre, die alle die Technik gegen die Leute, und nur für ihre eigenen Profite und Interessen einsetzen können.

RFID war ne neutale Erfindung, aber eingesetzt haben es nur die Kaufhäuser und Büchereien, damit es klingelt, wenn einer ihre Sachen klauen möchte.

Und C&A schweisst in seine Billigschuhe in die Sohlen unsichtbare RFID ein, um 1. gegen Diebstahl zu sichern und 2. kann er theoretisch den Käufer bis nach hause verfolgen lassen.

Im Grund ist bei jeder technischen Neuerung die Frage, wem nützt sie, wer kann sie einsetzen. Im Kapitalismus ist aber der Trend eher, sie wollen aus der Erfindung ne Massenware machen.

Früher war n PC n totales Herrschaftsinstrument, vor allem wegen Datenbanken, gleichzeitig ist es im Interesse der PC Hersteller, so viel wie möglich von den Herrschaftswissen unter die Leute zu bringen.

Ich glaub, im Endeffekt hat der olle Lenin n nettes Wort gesprochen: der Kapitalist verkauft aus Profitgier sogar noch den Strick, an dem er denn aufgehängt werden kann.

Kommentar von EgonL ,

Ja, so ist es. Und nicht nur mit dem Strick.

Antwort
von FooBar1, 39

Wo ist der Unterschied zu deinem Handy das du eh mit dir eumschleppst?

Kommentar von Pyrut ,

Dass stimmt auch wieder,hast vollkommen recht aber ich meine mit dem Chip haben sie noch mehr möglichkeiten als sonst schon uns zu beherrschen.

Kommentar von FooBar1 ,

Ich sehe es ziemlich ähnlich. Das jetzt jeder ein Hand hat ist ja auch freiwillig. Irgendwann ist es gruppenzwang. Aber nie gesetzlicher zwang. Gibt immer ein paar die keins haben. Aber die werden dann nicht eingeladen weil sie kein Facebook Oder whatsapp haben

Antwort
von bartman76, 38

In 20 bs 30 Jahren wird keiner mehr einen Chip brauchen, um dich eindeutig zu identifizieren. Das wird vermutlich über eine DNA-Analyse in Echtzeit geschehen.

Kommentar von Pyrut ,

So weit hatte ich auch nicht gedacht ^^ aber wirst schon recht haben...

Kommentar von EgonL ,

Die Idee finde ich auch gut

Antwort
von Shiroe, 47

Das würde ja schon gegen die Menschenrechte verstoßen, dir einen Chip-gegen deinen Willen- einzupflanzen.

Mfg Shiroe :p

Kommentar von Pyrut ,

Aber dann könnte ich genau so behaupten dass es dagegen verstösst das "Sicherheits-Kameras" mich Filmen ohne mein Einverständnis.

Kommentar von EgonL ,

Ich denke, das es nicht gegen die Menschenrechte verstößt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten