Kann ich meiner Katze Humanmedikamente geben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein nein nein nein nein

Keine Medikamente verabreichen die nicht vom behandelnden Tierarzt abgesegnet sind. Wenn du bestimmte Präparate verwenden willst für dein Tier sprich dies ganz genau ab mit eurem Tierarzt. Erst wenn er sein Okay gibt und dir gesagt hat in welchen Fällen und in welcher Dosierung das zu verwenden ist, erst dann kannst du Menschenmedizin verwenden.

Verstehst du warum? Weil nicht automatisch gut für das Tier ist was gut für den Menschen ist. Der Organismus des Tieres funktioniert etwas anders, grade Katzen vertragen vieles nicht was wir Menschen bedenkenlos tagtäglich essen/ trinken. Sogar manche Gewürze/ Kräuter/ Tees wären für eine Katze eher Krankheitsfördernd.

Eine Katze ist auch viel viel kleiner als ein Mensch. Entsprechend fällt die Dosierung von Medizin um ein Vielfaches geringer aus. 

Also bitte immer nur Zeug verwenden das dir von eurem behandelnden Tierarzt empfohlen wird/ verschrieben wird. Und das auch nur in der Dosierung die dieser Tierarzt euch sagt.

Wenn man "einfach nur so pi mal Daumen behandelt" - ohne medizinische Kenntnisse, ohne tiermedizinische Kenntnisse - schadet man einem Tier mit höchstmöglicher Wahrscheinlichkeit.

Wenn es dir nur darum geht möglichst viel Geld zu sparen, warum hast du ein Haustier? Meine Frage tut mir leid, aber eigentlich ist sie wichtig. Als Besitzer eines Tieres hat man (idealerweise für den Rest des Lebens des Tieres) eine absolute Verantwortung zu tragen. Dies beinhaltet die Pflege, Ernährung, Erziehung, medizinische Versorgung des Tieres. Wenn man aber eines davon nicht gewährleisten/ abdecken will oder kann sollte man sich darüber Gedanken machen warum man dies nicht will oder kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madeleine12345
24.05.2016, 14:28

Eben.. Bin ja gerade am Erfahrung und Meinungen sammeln.. mein Apotheker meinte, die Dosierung von Forekor 2,5 mg würde bei Benazapril auch 2,5 sein,ist ganz wenig und würe funktionieren. Das das sogar einige so machen, deren Katzen für den Rest des Lebens so teure Medikamente nehmen müssen. Meinen Tierarzt kann ich nicht beurteilen, der gibt mir keine Antwort, da er leider nur sein teures Medikament verkaufen möchte. - Erfahrungen auch anderer Patienten der Praxis!

1
Kommentar von Madeleine12345
24.05.2016, 14:32

Und es ist echt hart, aber nur weil das Tier krank ist muss man nicht jedes Monat über 100 Euro ausgeben wenn es Generika gibt die billiger sind und genauso gut helfen! Da kann man sich Aussagen wie: Warum hast du dann ein Tier? echt sparen.. Sorry aber der Kater ist 14 Jahre und ich wusste damals nicht das er mal so krank wird ;) Ich liebe mein Kater und will nur das Beste für ihn und da lass ich mich nicht von paar Tierliebhabern so dermaßen dumm anreden nur weil ich mich erkundige ob die alternative gut ist!!! 100 Euro jedes Monat sind für mich viel Geld und deshalb heißt es, ich kümmere mich nicht richtig um meine Katze und würde herumprobieren?? 

1

Apotheker sind nicht dafür ausgebildet, Tiere zu behandeln. Jeder Jahr werden hunderte Katzen von Apothekern aus Versehen umgebracht. Vorsichtig sein.. es geht bei manchen, aber nicht bei allen Medis. Und die Dosierung ist so ne Sache.. die ist für 50kg Mensch gemacht, nicht für 5kg Katze. Nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt bitte. Wenn du mit deiner nicht zufrieden bist ist ein Wechsel aber angebracht 

Und verschreibungspflichtige Medis sind so ne Sache. Die darf ein Arzt rechtlich nur verschreiben, wenn die tierischen Medis nicht helfen oder aus anderen Gründen nicht in Frage kommen. Der kann sonst in Teufels Küche kommen und riskiert sicher nicht seinen Job, damit du 5 Euro sparst.

Gute Besserung dem kleinen Kerl. Er bekommt ne ganze Menge.. was fehlt ihm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
24.05.2016, 19:51

Und die Dosierung ist so ne Sache.. die ist für 50kg Mensch gemacht, nicht für 5kg Katze.

Man kann sich einen Mörser, eine Feinwaage und Leerkapseln für Katzen besorgen und sich die richtige Dosierung so selbst herstellen. Ist eigentlich nicht sonderlich schwierig.

October

2

Bei manchen Medikamenten (z.B. mit dem gleichen Wirkstoff) ist das meist problemlos möglich, andere wirken schon in niedriger Dosis tödlich! Da kannst Du dich aber im Regelfall auf den Apotheker und den Tierarzt verlassen, die haben das schließlich studiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch die Medikamente die dir der Tierarzt verkauft auch in der Apotheke kaufen aber nur Medikamente für Tiere bitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest einem Tier niemals Humanmedikamente verabreichen, bevor Du nicht mit Deinem Tierarzt geredet hast, denn meist sind Menschenmedis viel zu hoch dosiert oder haben nicht die gleichen Inhaltsstoffe etc.

Also erst den TA fragen und nicht selber rumprobieren!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madeleine12345
24.05.2016, 13:21

Der Apotheker hat zugestimmt und den Tierarzt interessiert es nicht!  Es geben aber viele zB furosemid statt furotab, da ja furosemid der Wirkstoff ist. 10 mg furotab sind dann also auch 10 mg furosemid. Schon klar das ich einem Tier keine Menschendosis gebe! 

1

Ohne genaue Rüclsprach mit eiem vernünftigen Tierarzt würde ich es nicht machen. Prednisolon ist doch Kortison? Dürfen Menschen meist nur befristet nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madeleine12345
24.05.2016, 12:07

Prednisolon ist Kortison ja ;) Mein Kater muss das für den Rest seines Lebens nehmen. Es heißt ja oft, dass Humanmedikamente auch möglich sind. Wie gesagt mit der richtigen Dosierung! Apotheker meinte ist kein Problem und der Tierarzt wurde gleich unfreundlich, weil er kein Geld mehr bekommt. Ich habe rechachiert, viele geben Humanmedikamente, weil diese Generika billiger sind! Und im Endeffekt das selbe, gleicher Wirkstoff, evtl. andere Hilfstoffe! Aber Tierärzte weigern sich, weil sie dadurch nichts verdinen, wenn sie ein Privatrezept für Generika ausstellen.

0

Die Wirkstoffe in Medikamenten werden in der Regel pro kg Körpergewicht berechnet. Ein durchschnittliches Mädchen wiegt aber etwa zehn mal soviel wie eine Katze.

Das Fazit aus dieser Tatsache kannst Du selber ziehen.

Wenn Du übrigens jeden Monat zum Tierarzt musst, hast Du wahrscheinlich auch schon vorher einiges mit Deiner Katze falsch gemacht. Meine Katze ist 13 Jahre alt und ich musste bisher insgesamt vier Mal zum Tierarzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Latega
25.05.2016, 11:24

Haha, interessant, wie viele Experten hier sind. Nur zur Info: Mein Kater ist auch 11 und er hat einfach so Herzleiden bekommen und eine Autoimmunerkrankung und ich habe sicher nichts falsch gemacht. Du kannst doch auch nichts dafür, wenn du krank wirst oder? Oder wirst du krank, weil sich jemand schlecht um dich gekümmert hat ?;) tztztz...Und wenn man eine Kranke Katze hat, muss man oft zum Tierarzt zur Kontrolle! Ganz normal. Anscheinend kümmerst du dich nicht richtig um deinen Kater, wenn du nur 4 x beim Tierarzt warst. Vor allem bei alten Katzen ist die regelmäßige Kontrolle und BB UNtersuchung wichtig! :) LG :D Erst denken, dann schlau reden

1