Kann ich meiner 15 Monate alten Tochter anstatt der folgemilch ziegenmilch geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von Ziegenmilch möchte ich dringendst abraten. In meinem Kopf schwirren dazu manche Veröffentlichungen rum die ich deshalb auf die Schnelle nicht sortiert bekomme weil die Frage so selten ist. 

Vergleich doch bitte mal die Schnullerform in -konsistenz von Flasche und einfachem Schnuller. Es gibt da gerne Unterschiede. Tatsächlich unterstützt so ein Schnuller laut auf Kleinkinder spezialisierter Zahnärzte die Gaumenbildung. Sinnvoll kann sein wenn Du nach einem entsprechend spezialisierten Arzt schaust und Dich da beraten lässt. Das kann eine spätere Zahnspange durchaus unnötig machen. Ein solcher Zahnarzt wird sich reichlich Zeit nehmen für eine ordentliche kindgerechte Untersuchung und anschließende Beratung. 

Dann stellt sich mir die Frage ob die Milch erwärmt ist während ansonsten tagsüber nur eine warme Mahlzeit verabreicht wird. 

Ist Das der Fall kannst Du für abends auch beginnen einen Haferbrei anzubieten. Hier beachte bitte unbedingt dass dieser keine Würze haben muss wenn das Kind nicht danach verlangt. Die in Rezepten angegebene Milch kann durchaus teilweise oder ganz durch Wasser ersetzt werden. Bitte lasse den Brei gut zehn Minuten unter ständigem Rühren - wenn er mit Milch gekocht wird, mit Wasser ist es nicht nötig - köcheln. Es können natürlich auch andere Getreideflocken außer Roggen sein. Roggen dürfte der Verdauungstrakt noch nicht vertragen schätze ich. Es ist ja jede Entwicklung anders. 

In dem Alter protestieren Menschen nie ohne guten Grund. Du hast also durchaus Recht wenn Du den Protest ernst nimmst. 

Wegen eines Zahnarztes kannst Du bei der Krankenkasse, der Kassenärztlichen Vereinigung anfragen. Ich hörte davon im Deutschlandfunk und bin nun begeistert dass dieses Alter von einigen Fachmenschen berücksichtigt wird. Denn da werden manche Grundlagen für das ganze Leben angelegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich ist es nicht gut wenn kinder mit der flasche einschlafen. alleine schon wegen der zähnchen. mit 15 monaten würde ich sie davon entwöhnen oder es gibt nur noch wasser nach dem zähneputzen. 

statt ziegenmilch würde ich dann lieber verdünnte kuhmilch geben (bessere inhaltstoffe). nur keine h-milch, wenn dann frische milch. allerdings streiten sich da die geister, die einen sagen unter 3 jahren keine kuhmilch die anderen sagen "kein problem. bei uns in der familie haben die kinder ab ca. 10-11 monaten problemlos zum brot auch ein glas milch bekommen (flasche haben sie schon ganz früh boykottiert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johannapichler
14.01.2016, 19:29

Ja mein kinderärtztin meint ich soll mit 18 Monaten anfangen die Flasche aus dem Leben zu streichen 

Ich möchte nur eben nicht Tage lang ein schreienden Kind zu Bett bringen müssen aber ich möchte vom Pulver weck kommen und lieber Milch geben da ich aber von  kuhmilch nicht zu viel geben will da sie ja Joghurt und Käse usw am Tag isst wäre ziegenmilch mit Wasser eine alternative sie trinkt auch nur 189 ml davon aber ohne will sie nicht ..gerüstetn Tee würde sie nehmen aber ich will nicht Honig oder Zucker in die Flasche geben 

Bin da etwas ratlos im Moment 

0

Wenn das kind abgestillt ist und gut und richtig normale ( Baby-) Kost isst, würde ich nicht noch nebenbei bzw gar wieder mit Milch ( Kuh-, oder Ziegenmilch ) anfangen. 

Stell deinem Kind Wasser oder Tees hin. Wenn es durst hat, wird es schon danach greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag den Kinderarzt.

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, meinen Kindern Ziegenmilch zu geben. In dem Alter gabs nachmittags Obst und nichts mehr aus der Flasche. Abends wurde Tee getrunken aus der Tasse (musst probieren - irgend eine Teesorte wird Dein Kind schon trinken), dazu gabs belegtes Brot. Zum Einschlafen bekamen meine Kinder gar nichts mehr zu trinken.

Und lass Dein Kind auch mal ein paar Minuten brüllen und setz Dich dann mit ans Bett. Nach einiger Zeit wird sie das nicht mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johannapichler
14.01.2016, 19:22

Sie trinkt kt Viel Tee und Wasser am Tag sie isst auch brav alle Mahlzeiten mit seit dem 10 Monat aber die Flasche will sie habe es schon einige male versucht das zieht sich dann ein en über Stunden weg das Schreine  irgendwann schläft sie ein wacht aber nach kurzem wieder auf und alles beginnt von neuen 

Mit der Flasche ist sie brav schläft sofort ein und schläft durch Bis morgens 

0

Hast du das vllt. auch schon gelesen?

Ziegenmilch kann Babys nicht vor Allergien schützen. Prof. Torsten
Schäfer vom Netzwerk "Gesund ins Leben" warnt davor, Kleinkinder mit
Ziegenmilch zu füttern. Das Eiweiß in Ziegenmilch sei für Kinder genauso
fremd wie das in Kuhmilch. Die Tiermilch könne durchaus Allergien
hervorrufen. Darüber hinaus könnten die in Ziegenmilch enthaltenen
Nährstoffe die Nahrungs-Bedürfnisse eines Kleinkindes nicht befriedigen.

Quelle: http://www.onmeda.de/g-kinder/ziegenmilch-1356.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johannapichler
14.01.2016, 19:23

Ja das ist mir bewußt deshalb sage ich ja auch meine brauch keine Flasche mehr sie isst brav zu den Mahlzeiten und bekommt vormittag und nachmittag einen gesunden snak aber  sie kann ohne nuckeln nicht einschlafen und Schnuller will sie nicht 

1