Frage von amanda1232, 179

Kann ich meinen Vermieter deswegen anzeigen?

Hallo,

folgender Sachverhalt: Hatte zum 1.03 eine Wohnung angemietet, bin jedoch nicht eingezogen. Mein Vermieter hat mir daraufhin gesagt, er "erlässt" mir die Miete für den Mai. Daraufhin fragte ich, ob es einen Nachmieter gebe. Die Antwort hiess: Ja, ab Mai zieht der Nachmieter ein. Fakt ist, dass wir keine Schlüsselübergabe gemacht haben, ich jedoch für den März und April schon die Miete bezahlt habe. Was ja auch ok ist, musste ja bis zum Mai bezahlen. Jetzt fahre ich gerade an der Wohnung vorbei und sehe, dass da jemand eingezogen ist, in DIE Wohnung, für die ich noch bezahle. Bin sofort ausgestiegen und habe mit dem Umzugsunternehmen und dem "neuen Mieter" gesprochen. Er zahlt keine Miete für diesen Monat. Das heisst, ich zahle gerade für jemanden Miete und weiss nichts davon, dass dieser JETZT schon einzieht. Das ist doch alles nicht rechtens. Ich bin gerade so wütend. Ich meine, ich kann mindesten die Hälfte Miete vom Monat zurückverlangen oder? Heute ist gerade mal der 12.4 und ich zahle für jemanden, der jetzt dort drin wohnt. Hallo? Was kann ich machen? Kann ich den Vermieter anzeigen? Das war SO nicht abgesprochen. Habe die Leute vom Umzug als Zeugen und habe auch Fotos gemacht, Möbel stehen schon drin!

Was kann ich machen? Ich habe es schriftlich, dass der Nachmieter erst zum 1.05 einzieht. Ich hatte das schon irgendwie prophezeit, aber nicht mir mir!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo amanda1232,

Schau mal bitte hier:
Recht Vertrag

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 12

Ich bin gerade so wütend.

Ich hoffe, Du hast Dich wieder beruhigt. Das ist doch ein Grund zur Freude!

Du kannst nämlich jetzt die Miete für den ganzen April zurück verlangen, es sei denn der Vermieter kann beweisen, dass der neue Mietvertrag erst mit Laufzeitbeginn 12.4. abgeschlossen wurde, denn dann wären es nur 2 Drittel.

Der Vermieter hat einen neuen Mieter gesucht und früher gefunden, als von ihm gedacht. Er kann nun nicht sagen, dass der Mietvertrag mit dem neuen erst ab 1. Mail laufen würde, denn die Fakten sprechen eine andere Sprache. Er muss viel mehr beweisen, dass er für den April vom neuen Mieter kein Geld bekommen hat. Das wird er nicht beweisen können.

Das ist Dein Glück und Du musst jetzt nur noch Dein Geld zurück verlangen. Auch wenn es vielleicht etwas dauert, Du wirst Erfolg haben. Also freu Dich.

Lass das mit der Polizei. Auch mit Betrugsanzeige. So etwas ist schneller wieder eingestellt, als es dauerte, die Anzeige aufzunehmen.

Antwort
von TrudiMeier, 31

Hast du die Wohnung überhaupt schriftlich gekündigt? Oder mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag geschlossen?

Antwort
von herja, 81

Hi,

"anzeigen" kannst du dafür niemanden!

Du kannst deine Miete, oder ein Teil davon, zurückverlangen. Entweder machst du das selber schriftlich oder du beauftragst einen Anwalt damit.

Kommentar von amanda1232 ,

Nach Art. 186 StGB macht sich wegen Hausfriedensbruches strafbar, wer gegen den Willen des Berechtigten in ein Haus, in eine Wohnung, in einen abgeschlossenen Raum eines Hauses oder in einen

unmittelbar zu einem Hause gehörenden umfriedeten Platz, Hof oder Garten oder in einen Werkplatz unrechtmässig eindringt oder, trotz der Aufforderung eines Berechtigten, sich zu entfernen, darin verweilt.

Ist das nicht Hausfriedensbruch? 

Kommentar von Menuett ,

Wie ist er denn an die Schlüssel gekommen?

Kommentar von amanda1232 ,

Vom Vermieter. Nicht von mir. Wie oben steht, haben wir keine Schlüsselübergabe gemacht, zahle jedoch komplett für den April noch. 

Kommentar von herja ,

Fakt ist, dass wir keine Schlüsselübergabe gemacht haben

Und somit hast du auch keine Schlüsselgewalt über diese Wohnung! Daher ist es auch kein Hausfriedensbruch.

Kommentar von amanda1232 ,

Es ist trotzdem MEINE Wohnung, die ich angemietet habe und ich kann darüber bestimmen, wer Zutritt hat und wer nicht! 

Kommentar von herja ,

Nein, ganz sicher nicht!

Kommentar von amanda1232 ,

Achso und wenn ich die Schlüssel jetzt noch verlange, weil ich für die Wohnung bezahle, habe ich ja auch das Recht dort noch zu leben. ZU JEDER ZEIT!

Kommentar von Menuett ,

Genau bis Ende Mai. Den kannst dann auch noch zahlen.

Kommentar von amanda1232 ,

NEIN ich zahle bis Ende APRIL!!! Verstehst du das nicht???

Kommentar von Menuett ,

NEIN, Dein Vertrag endet am 31.5.. Der Vermieter muß vorher keinen Nachmieter aktzeptieren und kann von Dir die Miete verlangen.

Er hat Dir den Gefallen getan und nicht darauf bestanden, dass Du bis Ende Mai zahlen mußt.

Da kann man den April als "eine Hand wäscht die andere" nehmen.

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Menuett:  warum um alles in der Welt sollte Amanda noch für den Monat Mai 2016 zahlen, wenn seit April 2016 bereits rechtswidrig und nachweislich ein neuer Mieter die Wohnung nutzt?

Und was soll Amanda jetzt mit einem Nachmieter? Bist du Vermieter, rechtlich nicht bewandert oder allgemein nicht gesund?

Was du hier schreibst, zielt lediglich darauf ab Amanda zu dissen, aber nicht neutral oder gar juristisch korrekt zu antworten.

Wie soll denn der Vermieter der Mieterin einen Gefallen tun, wenn er trotz gültigen, bestehenden Mietverhältnis der Mieterin 1.) die Schlüssel nicht an diese heraus gibt, 2.) diese Schlüssel im allgemeinen rechtswidrig einbehält und 3.) einen neuen Mieter einfach so in die Wohnung rein setzt?

Diese verbotene Eigenmacht des Vermieters stinkt zum Himmel. Und du gehst die nichts falsch machende Mieterin auch noch völlig unverhältnismäßig und dümmlich an.

Kommentar von Rechtsinstanz ,

amanda:  der Hausfriedens § ist der 123 StGB, nicht 186 StGB .

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__123.html

Kommentar von amanda1232 ,

Sorry, hatte vergessen zu erwähnen, dass es sich um die Schweiz handelt, nicht das deutsche Gesetz.

Kommentar von Menuett ,

Und das fällt Dir jetzt ein?

Kommentar von amanda1232 ,

Ach, verzieh dich mal aus dieser Diskussion. 

Kommentar von Rechtsinstanz ,

herja:  Selbstverständlich wäre es dennoch Hausfriedensbruch.

Das hat nichts damit zu tun, ob eine Schlüsselübergabe erfolgte.

Wenn ein von beiden Seiten unterschriebener Mietvertrag besteht, darf der Vermieter ohne Erlaubnis und ohne Gefahr in Verzug während der Mietzeit die Wohnung des Mieters nicht betreten.

Ich denke, dass dies auch im Schweizer Recht so gilt.

Kommentar von PatrickLassan ,

sry.

Antwort
von Menuett, 82

Anzeigen kannst Du ihn nicht.

Du kannst verlangen, dass Du den April noch abwohnen kannst.

Dann kann Dein Vermieter aber die Miete für Mai noch verlangen. Er muß keinen Nachmieter akzeptieren.

Ich würde das nicht kommentieren, ist ja nicht so, dass der neue Mieter Miete gezahlt hat und der Vermieter das doppelte Geld hat.

Wenn man das liest, hat man keine Lust mehr einen Mieter vorzeitig aus dem Vertrag zu entlassen.

Er ist Dir entgegengekommen und soll dafür jetzt einen Tritt kassieren?

Kommentar von amanda1232 ,

Der Nachmieter hat schon unterschrieben!! Für den April!! Aber ich zahle für jemanden, der ungerechtfertigterweise dort drin lebt. Hä verstehst du das nicht? ich wohne da doch gar nicht momentan drin. Ach, besser ich unterhalte mich darüber mit meinem Anwalt, die haben davon wenigstens Ahnung.

Kommentar von Menuett ,

Ich verstehe, dass der Vermieter Dir einen Gefallen getan hat, du aber keineswegs bereit bist, ihm einen zu tun.

Kommentar von amanda1232 ,

Der Vermieter hat mich angelogen. Er hat mir gesagt, dass er ab Mai einen Nachmieter hat und ich habe extra noch gefragt, nicht ab April? Ich zahle den April VOLL und es wohnt dort jemand drin, obwohl ich extra noch gefragt habe, ob ab April schon jemand reinkommt, weil ich dann eventuell nur Hälfte Miete bezahle. Was würdest du denn sagen, wenn du komplett Miete bezahlst und dein Mieter hintergeht dich, es zieht jemand ein ohne, dass du es weisst und du zahlst voll bis zum Ende?????

Kommentar von Menuett ,

Wenn mein Vermieter mich einen Monat vor Vertragsende aus dem Vertrag lässt, dann freue ich mich, dass ich so günstig davongekommen bin.

Er nimmt das Geld nicht doppelt.

Wende Dich an den Mieter, der wohnt da, vielleicht hat er ja Lust zu zahlen.

Kommentar von amanda1232 ,

Aber nicht, wenn man dich so hintergeht. Ich habe das nämlich schon geahnt. Man kann ja ehrlich miteinander kommunizieren und sagen ich habe ab April schon jemanden, darf dieser früher einziehen, aber nicht sagen, dass er ab Mai einzieht und dann schon Mitte April einzieht! Das ist so nicht abgemacht und ich wurde hintergangen. 

Kommentar von amanda1232 ,

Wo ist er mir denn entgegengenommen? er hat offiziell einen Nachmieter gefunden, dann soll der Nachmieter auch ab dann zahlen, wenn er einzieht! Einen Nachmieter finden ist was ganz normales, übrigens hatte ich auch angeboten, jemanden zu finden. Er hat mich von vorne bis hinten Schriftlich angelogen! Und ich habe das als Beweis. 

Kommentar von Menuett ,

Er hätte den Nachmieter erst zum 1.6. finden müssen.

Er ist DIR entgegengekommen, dann mach das jetzt gefälligst auch.

Kommentar von amanda1232 ,

Du verstehst den Sachverhalt nicht. Antworte bitte nicht auf juristische Fragen, wenn du keine Ahnung hast, danke Menuett. Diskussion beendet. 

Antwort
von Rechtsinstanz, 63

Es gibt offensichtlich keine schriftliche Kündigung von beiden Seiten. Auch ein schriftlicher Aufhebungsvertrag wurde wohl nicht geschlossen.

Bleib das mündliche Versprechen des Vermieters, dass du bis 30.04.2016 in der Wohnung bleiben darfst.

Natürlich ist das strafbarer Hausfriedensbruch nach § 123 StGB, was dein Vermieter hier veranstaltet.

Diese eigenmächtige Inbesitznahme deiner angemieteten Wohnung ist ebenso rechtswidrig. Ich gehe hierbei davon aus, dass dein Mietvertrag unbefristet läuft?

Im Übrigen darf ein Vermieter generell keine Schlüssel für eine Mieterwohnung einbehalten. Es sei denn der Mieter ist damit einverstanden.

Theoretisch könntest du jetzt die Polizei rufen und den Nachmieter entfernen lassen. Wenigstens solltest du diese aber rufen, damit diese den Sachverhalt feststellen kann und du spätere bessere Chancen vor Gericht hast.

Wenn du dabei den Mietvertrag für diese Wohnung dabei hast, wäre das von Vorteil.

Fordere deinen Vermieter im Beisein der Polizei auf, dir deine komplette Miete für April 2016 zu erstatten.

Dieses Erstattungsverlangen legst du ihn bitte später noch einmal in seinen Briefkasten oder schickst es ihm per Post zu. Er soll innerhalb von 7 Tagen zahlen.

Kommentar von amanda1232 ,

Es gibt von mir aus eine schriftliche Kündigung. Kündigung wurde akzeptiert, der Nachmieter ist drin. 

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Und die schriftliche Kündigung wirkt zum 30.04.2016 oder später? 

Umso besser ist das. Dann Polizei rufen. Aber nicht den Notruf, sondern die normale Festnetznummer.

Entfernen lassen würde ich den neuen Mieter nicht. Denn der kann wohl nichts dafür. Lohnt sich ja auch nicht, da bald Ende April 2016 ist und du eh nicht drinnen wohnst.

Aber wegen des Hausfriedensbruch und auch wegen Betruges würde ich den Vermieter anzeigen.

Kommentar von amanda1232 ,

Genau, wirkt zum 30.04.2016. Ja, der neue Mieter kann nichts dafür und er wird nicht die Hälfte der Miete bezahlen. Werde ich so machen. Der denkt mit dem dummen Fräulein kann man es machen. Danke für die Hilfe.

Kommentar von Mikkey ,

strafbarer Hausfriedensbruch

Lass mal die Kirche im Dorf! Es hat keine Wohnungsübergabe stattgefunden, also gehört die Wohnung nicht zu Amandas Besitztum.

Kommentar von amanda1232 ,

Doch. Ich zahle Miete. Ich kann bestimmen, wer sich, ausser dem Vermieter, in der Wohnung aufhält. 

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Amanda:  so oder so steht dir aufgrund der Vertragsverletzung des Vermieters ein Schadensersatz zu,

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Lass mal die Kirche im Dorf!

Es besteht ein gültiger Mietvertrag und die Mieten wurden auch pünktlich sowie in voller Höhe bezahlt.

Der Vermieter könnte auch aus reiner Schikane die Schlüsselherausgabe verweigern.

Natürlich ist es Hausfriedensbruch.

Mit der Unterschrift beider Parteien auf dem Mietvertrag, geht das Besitzrecht der Wohnung ab Mietbeginn auf den Mieter über.

Ab diesem Mietbeginn hat der Vermieter nichts mehr mehr in der Mieterwohnung zu suchen.

Das Besitzrecht des Mieters an der Mietwohnung greift ab der Gültigkeit des Mietvertrags und ist völlig unabhängig von einer Schlüsselübergabe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community