Frage von LisslCB, 63

Kann ich meinen Vater auf Unterhalt verklagen wenn der noch nie gezahlt hat und Hartz4 Empfänger ist ?

Hii :) mein Vater hat noch nie in meinem Leben Unterhalt gezahlt (ich 17) er ist hartz 4 Empfänger. wenn ich das durch kriege müsste das meine Mama dann zahlen weil der kein Geld hat oder wird dem das trotzdem abgezogen ? :3 Lg Lisa :3 Schon mal Danke für die Antworten! :)

Antwort
von DerHans, 21

Um ihn zu verklagen, müsstest du erst einmal Prozesskostenhilfe beantragen.

Das wird wahrscheinlich dann bereits daran zweifeln, weil keine Aussicht besteht, mit der Klage auch durchzukommen.

Wenn er Hartz IV Empfänger ist, ist er einfach gar nicht zu Zahlungen in der Lage.

Antwort
von LiselotteHerz, 42

Wenn er kein Geld hat, ist da auch nichts zu holen. Da kannst Du klagen, bis Du schwarz wird. Das hätte ohnehin Deine Mutter vor vielen Jahren schon machen sollen, als er vielleicht noch Arbeit hatte.

Deine Mutter muss solange für Dich zahlen, bis Du eine abgeschlossene Ausbildung hast. Du bist erst 17 Jahre alt, das kann noch ein Weilchen dauern. Sie ist nicht verpflichtet, Dir eine eigene Wohnung zu zahlen, wirst zuhause wohnen müssen. lg Lilo


Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn ihr starke finanzielle Problem hat, muss Deine Mutter sich mal erkundigen, was ihr an Mietzuschuß u.ä. zustehen würde. Sie muss dann zum Sozialamt gehen, Du kannst da gar nichts machen.

Antwort
von beangato, 32

Einem nackten Mann kannst Du nicht in die Tasche greifen. Bei ihm ist nichts zu holen - die Klage kannst Du Dir sparen.

Deine Mutter bietet Dir Kost und Logis - das ist Unterhalt für Dich.

Antwort
von Kanini, 9

Ein Unterhaltsanspruch ist nur durchsetzbar, wenn er tituliert ist. Um Unterhalt einzufordern, muss ein vollstreckbarer Titel vorliegen, in Form eines Beschlusses, eines Urteils oder ähnlichem.

Zum anderen soll  vermieden werden, dass sich die Unterhaltsrückstände zu einer „erdrückenden Schuldenlast“ für den Schuldner anhäufen. Daher sei die Vollstreckung jahrelang angehäufter Unterhaltsansprüche, welche nicht der Deckung des täglichen Lebensbedarfs dienen, rechtsmissbräuchlich.

(OLG Jena, Beschluss v. 17.01.2012, 2 UF 385/11).

Da Deine Mutter dieser "Einklagpflicht" nicht nachgekommen ist kann Du sie verklagen. Das steht Dir zu, aber hoffentlich auch ausser Frage,...

Antwort
von 19BVB09, 27

Du kannst es versuchen, in der Regel zahlt das Amt dann für Ihn.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn, dann muss die Mutter hier klagen und das Amt wird hier nichts zahlen. Das Amt - wie sich das immer anhört. Das sind wir, die Allgemeinheit, die hier bezahlen soll. Warum sollen wir hier zahlen, nur weil jemand seinen Unterhaltspflichten nicht nachgekommen ist?

Antwort
von anjanni, 27

Du (bzw. bis Du 18 bist Deine Mutter) kannst ihn verklagen, vermutlich sogar Recht (also einen Titel) bekommen - aber davon bekommst Du ja trotzdem nichts, da Dein Vater mit HartzIV einfach nichts zahlen kann...

Den Prozeß müsstest Du (oder Deine Mutter) bezahlen.

Fazit: Es lohnt sich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten