Frage von fragdochjunge, 141

Kann ich meinen Nachnamen Familiennamen ändern?

Hallo, Es ist mir ein wenig peinlich aber ich möchte mich darüber informieren deswegen frage ich hier anonym nach,ich habe ein Problem..seit jahren leide ich unter psychische Probleme ich habe oft Depressionen,ich kann manchmal bis 6 Uhr morgens nicht schlafen habe Albträume und keinen richtigen Appetit mehr.Ich bin jetzt volljährig und mache gerade meinen Schulabschluss nach.Ich habe eine schreckliche Kindheit hinter mir..wurde oft von meinem leiblichen Vater geschlagen und beleidigt ich kann diese dinge einfach nicht vergessen,ich lebe jetzt mit meiner Mutter in einer anderen Stadt sie hat sich von ihm geschieden er schickt mir aber immer noch Drohungen (Jeden Tag) ich habe angst kann es aber nich meiner Mutter erzählen da sie mit ihrer Arbeit sehr beschäftigt ist.Ich trage den Familiennamen meines Vaters aber möchte ihn nicht annehmen (zu viele schreckliche Erinnerungen) ich werde bald zu einem psychologen gehen um mir Hilfe zu holen und möchte meinen Nachnamen ändern,ist ein psychischer Grund genug für eine Namen Veränderungen für den Staat? Ich würde mich auf eure Antworten sehr freuen ...

Antwort
von Pangaea, 58

Erkundige dich da bitte ganz genau - meines Wissens ist das nämlich nicht ohne weiteres möglich. Gutachten hin oder her. Es wäre doch schade, wenn du für viel Geld ein Gutachten anfertigen lässt und es dir nichts nutzt.

Di anerkannten Gründe für eine Nachnamensänderung sind, wenn ein Name anstößig oder lächerlich ist, oder ein "Sammelname" wie Meier oder Müller.

Die Behörde, bei der man einen solchen Antrag stellt, ist je nach Bundesland unterschiedlich. Googele einfach mal "Namensänderunng" mit deinem Bundesland.

Ich denke, es wäre am besten, wenn du direkt in dem zuständigen Büro anrufst und dich erkundigst.

Antwort
von pauldeleon85, 75

Um das richtig verarbeiten zu können solltest du die Vergangenheit und die Sitiustion im Moment akzeptieren dass das geschehen ist und auch im Moment so ist wie mit den Drohungen. Erst dann bist du fähig damit umzugehen. Dann gehe zur Polizei. Es ist Zeit jetzt Verantwortung über deine Gefühle und über deinen Zustand zu übernehmen

Antwort
von Ranzino, 72

Hmm, das dürfte durchgehen als Grund für eine Änderung.  Nimm die Drohungen, sofern schriftlich vorliegend, mit zum Psychologen und später auch zum Amt. 

Antwort
von Chabella, 60

Du kannst deinen Nachnamen nur mit einem psychischen Grund ändern, da du diesen hast, sollte es für dich kein Problem sein (hab so selber schon den Namen ändern lassen)

Lg und viel Glück :)

Kommentar von fragdochjunge ,

🙏 ...

Antwort
von pauldeleon85, 50

Warum gehst du nicht zur Polizei

Kommentar von fragdochjunge ,

Wenn ich zu Polizei gehe wird sich diese Situation sehr lang ziehen lassen ich will aber nichts mit dieser Person zu tun haben die werden ihn sowieso  nicht ernst nehmen können da er kein normaler Mensch ist er ist Drogen süchtig und Alkoholiker ich werde auch meine Nummer ändern.

Antwort
von Hoegaard, 58

Müsste reichen. Frag den Psychologen wegen einem GUtachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten