Frage von coolerhomer2, 122

Kann ich meinen Mini-Kühlschrank selbst reparieren?

Hallo!

Ich habe seit ca. 3 Jahren einen Mini-Kühlschrank, und er hat immer Einwandfrei funktioniert. Heute morgen habe ich allerdings einen verbrannten Geruch wahrgenommen.

Nach kurzem bemerkte ich, dass der Geruch aus meinen Kühlschrank kam. Ich schraubte ihn auf und stellte eine verbrannte Stelle fest. (Fotos beiliegend) Des weiteren lässt sich ein Schalter auf der Rückseite nicht mehr bewegen. (Rot markiert) Dieser ist normalerweise zum wechseln zwischen AC und DC. Ich habe den Kühlschrank im Dauerbetrieb zuhause.

Ich habe keine Erfahrung mit Elektronik und traue mich deswegen nicht weiteres zu unternehmen.

Ist es gefährlich? Kann ein Kabelbrand entstehen? Wenn ich es jetzt einstecke passiert einfach gar nichts!

Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerOnkelJ, 57

Da kannst du nichts selbst reparieren! Jede weitere Inbetriebnahme kann gefährlich werden! Ich würde an deiner Stelle das Ding fachgerecht entsorgen (Wertstoffhof).

Kommentar von coolerhomer2 ,

Vielen Dank für deine Schnelle Antwort! Ich habe mir schon gedacht, dass es kaputt ist. Kannst du anhand der Bilder mir vielleicht sagen, warum es kaputt gegangen ist?

Die stelle vom Schalter (AC-DC) ist schon immer sehr heiß gewesen.

Wenn ich mir wieder ein ähnliches Gerät besorge (https://www.conrad.at/de/kuehlbox-v26-12230-12-v-230-v-rot-25-l-eeka-mobicool-14...) wird sowas eher wieder passieren?

Diese Geräte sind nicht für den Dauerbetrieb gemacht, aber kann man sie trotzdem verwenden? Nicht das mit das nächste auch wieder durchschmort. 

Kommentar von Oldfrizt ,

und dazu noch alles tun um die Konsumgesellschaft zu stärken und die Umwelt weiter zu Zerstören.

Kommentar von Oldfrizt ,

Ob diese Teile für den Dauerbetrieb geeignet sind hängt vom Modell ab. Auf den Bildern kann man nicht erkennen, was genau kaputt ist. Vielleicht sieht man es auf einem Foto von der anderen Seite des grünen Boards. Da wo die ganzen Bauteile drauf sind

Kommentar von coolerhomer2 ,

Auf der Seite des Schalters ist nichts zu sehen! Außer, dass der AC-DC Schalter geschmolzen ist, und sich nicht mehr bewegen lässt!

Antwort
von Oldfrizt, 71

Wenn man unerfahren ist und versucht solche Dinge zu reparieren, kann immer etwas unvorhergesehenes passieren. Wenn man aber das Grundprinzip von Strom verstanden hat, wofür es sehr viele gute und kurze Videos auf YouTube gibt, kann man fast ohne Bedenken (EIGENE SICHERHEIT NICHT VERGESSEN) versuchen solche Dinge zu reparieren. Dann braucht man ein bisschen Übung mit dem Lötkolben und dann muss man einfach die beschädigten Bauteile gegen neue und gleichwertige ersetzt. Diese kann man beispielsweise bei Conrad kaufen.

Kommentar von coolerhomer2 ,

Müsste ich die gesamte Platine tauschen? Die ist ja schwarz! Oder sollte die noch funktionieren?

Wie bekomme ich den Schalter am besten ab?

Kommentar von Oldfrizt ,

den Schalter löten du einfach ab, indem du ihn mit dem Lötkolben erwärmt und wenn das Lötzinn schmilzt du ihn einfach rausziehst. Auf den Fotos kann man nicht genau erkennen, wie kaputt die Platine ist. Sollte sie aber nicht mehr funktionieren, kannst du die einzelnen Komponenten auch mit Kabeln verbinden.

Antwort
von guenterhalt, 43

das verbrannte Teil sieht aus wie ein Schalter.

So etwas zu reparieren sollte problemlos möglich sein. Wahrscheinlich wirst du aber einen Original-Schalter nicht bekommen.
Ohne Erfahrung könnte es aber schwierig werden, da etwas geeignetes zu finden und einzubauen.

Hier hat wieder mal der Manager über den Ingenieur gesiegt und wie bei vielen solchen Bauteilen eine Feder, die mit Kraft die Kontakte zusammen hält, eingespart.

Das schafft Arbeitsplätze in der Abfallwirtschaft, in der Kühlgeräte-Industrie
(für einen neuen Kühlschrank), im Transportwesen und im Handel.

Wenn man ihn gleich wegwirft, treten auch Umweltschäden viel schneller ein und wir überlassen das dann auch nicht unseren Kindern und Enkeln.

Mit anderen Worten:  versuche eine Reparatur!

Kommentar von coolerhomer2 ,

Würde ich ja gerne, aber ich verstehe nichts von Elektronik und eine professionelle Reparatur ist so teuer wie ein neuer.

Kannst du mir genauer erklären was ich versuchen könnte?

Ich verwende nur die Steckdose als Stromquelle! Also brauche ich ja keinen Schalter!

Kann man das dann irgendwie einfacher lösen?

Kommentar von realistir ,

Okay, du verstehst zwar nichts von Elektronik aber es gibt Leute die es sehr gut verstehen, und solche findest du z.B. in Repaircafes.

Selbst wenn der Schalter nicht mehr zu ersetzen wäre, wissen die Fachleute wie man den durch einen anderen geeigneteren ersetzen kann und tun das dann fachgerecht.

Wenn du ohnehin nur 230 V über Netzstecker verwendest, kann dir dort sofort geholfen werden! Die bauen das Ganze fachgerecht so um, dass es nur noch über Netztstrom funktioniert und sicher ist.

Ich weiß zwar nicht, wie gut die Leute in anderen Repaircafes sind, aber dort wird kaum jemand an solcherlei gehen der nicht qualifiziert ist.

In unserem Repaircafe gibt es 8 Elektriker, wovon 2 Spezialisten für Elektronik sind.

Kommentar von guenterhalt ,

schreibe zuerst auf, wo welche Drähte angelötet sind.

Suche die Drähte heraus, die von zum Batterie-Anschluss führen.

Analysiere die Schalterstellungen ( welche Kontakte sind in welcher Schalterstellung geschlossen und welche sind offen)

Nach Betrachtung des 3. Bildes vermute ich, dass die Umschaltung  auf der Niedespannungsseite erfolgt. Oben links sollte ein Schaltnetzteil sein ( das Bauelement mit den gelben Streifen gehört dazu).

Kommen aus diesem oberen Teil nur 2 Drähte ( die scharzen?)

Kannst du Spannungen messen? Wenn ja, dann trenne die scheide diese Drähte durch und miss an den Enden. Da sollten, wenn der Netzstecker in der Steckdose ist und mögliche Schalter eingeschaltet sind,   ca. 12V anliegen oft aber mehr, weil im Leerlauf.

Wenn du dann noch die Drähte findest, die aus dem verbrannten Teil zum Kühlaggregat führen, dann sollten die u.U. nur mit den durchtrennten Drähten verbunden werden.

Beachte aber auf die Polung + und - .

Auf der Platine kann ich einen Widerstand und vielleicht eine Leuchtdiode erkennen. Ist da (außer den Schaltern)  noch mehr drauf? Auf die LED kann man verzichten.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 30

Tue dir und mir einen gefallen, werfe nichts voreilig weg.

Du kennst einiges noch nicht, z.B. kennst du derzeit noch nicht mal ein Repaircafe! Suche mal im Internet wo das nächste Repaircafe in deiner Wohnortnähe ist, und wann die auf haben.

Meistens nur einmal im Monat am letzten Samstag eines Monats. Dann das Ding ins Auto und dort hin damit. Es gibt dort meistens mindestens Elektriker, oder Elektroniker und die reparieren es fachgerecht gegen eine kleine Spende. Kannst dabei sitzen, zusehen oder sogar unter Anleitung bzw Aufsicht selbst mit daran rumschrauben.

Ich bin am 30.7. in einem Repaircafe tätig und könnte dir jetzt schon sagen, wenn das Gerät zu uns käme hättest du jetzt schon fast eine Wiederherstellungsgarantie. Teile die gekauft werden müssten verzögern den ganzen Prozess eventuell, sind aber kein Hinderungsgrund.

Auf jeden Fall wird fachgerecht repariert und nur dann etwas weg geworfen, wenn es empfehlenswert wäre.
Langweilig wird es dort nicht werden, du kannst bei kostenlosem Kaffee und Kuchen Kontakte knüpfen wie in einem Cafe ;-)

Suche einfach mal nach Repaircafe Nähe XYZ -deinem Wohnort-. Musst dich nicht anmelden, nur hin gehen, du besuchst ja ein Cafe in dem fachmännisch repariert wird..

Kommentar von coolerhomer2 ,

Ich habe gerade danach gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Ich würde das wirklich gerne machen, aber ich wohne in Österreich und da ist das wohl noch nicht so verbreitet.

Kommentar von realistir ,

Da täuschst du dich eventuell.

Schau dich mal hier um, oder stelle dort gezielte Fragen.

https://www.reparatur-initiativen.de

Wie du sehen kannst sind auf dem Übersichtsbild auch Fähnchen in Östereich oder nahe Östereich.

Aber notfalls könnten wir das auch anders lösen. Schau zuerst mal was sich machen ließe bezüglich Repaircafe in deiner Nähe. Wenn nicht unterhalten wir uns und lösen es auf anderem Wege. ;-)

Kommentar von coolerhomer2 ,

Danke! Ich möchte meinen Wohnort nicht angeben, aber ich fahre keine 6 Stunden zu einem Repaircafe! Das ist auch unwirtschaftlich!

Es gibt einen in Wien, aber das ist auch sehr weit zu fahren! :/

Kommentar von realistir ,

Okay, dann versuchen wir es auf anderem Wege ;-) Do it you self.

Hast du Lötkolben, Messgerät, traust du dir zu unter Anleitung von mir aus der Ferne das zu tun was ich dir vorschlage?

Ich bräuchte bessere Bilder, damit ich sinngemäß den Schaltplan rekonstruieren kann. Zuerst mal großflächigere Fotos, damit ich einen Gesamtüberblick bekommen kann. Dann Fotos der Teile die ich benötige um dir sagen zu können was wo abgelötet und wo angelötet werden muss.

Die bisherigen Fotos sind für mich keine Hilfe, sie bieten nicht die Infos die ich benötige.

Ich war schon im Internet unterwegs um eventuell einen Schaltplan zu bekommen. Könnte notfalls das Ingenieurbüro des Herstellers in der Schweiz kontaktieren, ob die den Schaltplan zur Verfügung stellen würden.

Habe in den technischen Daten des Gerätes gesehen, das ist ein Gerät das sowohl kühlen wie wärmen kann. Somit war schon mal klar für mich, unter dem Kühlkörper sitzt ein Peltier-Element. Damit lässt sich je nach Bedarf kühlen und wärmen, folglich gibt es dazu auch einen Schalter.

Das ganze Gerät enthält so gesehen nicht viele Teile. Oben sitzt ein Netzgerät, das aus 230 Volt Wechselspannung 12 V Gleichspannung macht. Diese 12 Volt DC werden für das Peltierelement benötigt.

Jetzt wäre noch interessant, ob es einen Temperatursensor gibt, der das Peltierelement bedient, oder ob es überhaupt eine Temperaturregelung gibt. Es gilt also heraus zu finden wie die Teile miteinander zusammen arbeiten. Technisches Management, so gesehen. ;-) Der Lüfter wird wohl immer laufen wenn Kühlbetrieb gewählt ist.

Wie gesagt, je besser ich das Innenleben der Elektronik überblicke, rekonstruieren kann, um so genauer kann ich dir angeben was du wie zu tun hättest.

Also, was traust du dir zu, welche Werkzeuge hast du etc?

Antwort
von wollyuno, 27

hast einen schaltplan?wenn ja teile kaufen und einlöten und er geht wieder

Kommentar von coolerhomer2 ,

Nein. Ich habe das Gerät vor ca. 3 Jahren ganz normal gekauft.

Ich denke nicht, dass es im sinne der Firmen ist, die das herstellen, dass man sich das einfach selbst reparieren kann. Die werden keine Ersatzteile verkaufen!

Kommentar von wollyuno ,

bei Conrad Elektronik bekommst alle Bauteile die du brauchst,die leben davon indem sie sowas verkaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community