Frage von KFCan99, 15

Kann ich meinen Lehrer anzeigen (Recht)?

Hallo Community,

ich bin seit einigen Wochen in einem Berufskolleg um dort Abitur zu machen. Ich komme mit jedem zurecht und habe keinerlei Probleme mit irgendwas.

Nun habe ich einen Lehrer der einen eher nicht so guten Ruf hat, womit ich aber kein Problem habe,da ich normalerweise die schlechten Charaktereigenschaften eines Lehrers ignorieren kann.

Doch in letzter Zeit ist es einfach unmöglich. Schon in der ersten Stunde wies dieser Lehrer uns darauf hin dass er uns von der Schule schmeißen wird,wenn wir uns nicht rechtmäßig behandeln.

Jede Stunde geht er durch die Klasse und nimmt sich einen Stuhl,um sich neben Schüler zu setzen um mit ihnen zu Smalltalken oder mit ihnen zu lachen,seine Witze sind nicht lustig,das einzige was lustig ist,ist dass er wie ein Ferkel lacht.

Jedenfalls setzt er sich oft neben meinem Sitznachbarn um mit ihn zu reden. Er redet über viele rechtsradikale Themen. Er redet darüber dass Syrer,Marokkaner alles unzivilisierte Vergewaltiger sind, dass Muslime die dümmsten Menschen seien (was mich ebenso anspricht da ich Muslim bin), dass die AfD die beste Partei sei uvm.

Es ist zwar provokant dass er in seinem Unterricht über seine Weltanschauung redet , dass "Deutschland in wenigen Jahren von den Muslimen erobert wird und dass dieses Land dann wie Saudi-Arabien wird" , aber dass er mich vor der ganzen Klasse bloßstellt musste wirklich nicht sein.

Da wir das Thema Vorurteile haben,zeigte er auf mich und sagte "Stellt euch vor ihr seid in einem Zug alleine und er steigt bei euch ein, ihr hättet Angst dass er eine Bombe hochgehen lässt".

Mich hat das ziemlich beleidigt, ich nehme das eigentlich mit Humor,aber dass er bei Kleinigkeiten mit einem Schulverweis droht halte ich für eine eklige Doppelmoral.

Ist es nun möglich meinen Lehrer anzuzeigen?

Danke im Voraus.

LG

Antwort
von Jewi14, 10

Mein, anzeigen geht nicht. Aber ein Gespräch mit dem Rektor, Vertrauenslehrer oder ggf. Schulaufsicht.

Lehrer und Schule müssen neutral sein, seine politische Einstellung kann er gerne in der Freizeit verbreiten, aber nicht im Unterricht. So ein Lehrer gehört abgemahnt und im Extremfall entlassen.

Auch an die örtliche Tageszeitung wenden kann helfen

Antwort
von Nogamenoname, 7

Die Frage ist kompliziert: Wegen dem Bloßstellen wird wohl nur der Direktor helfen können. ABER: Der Lehrer darf nit seinen politischen "Status" freigeben und noch weniger euch davon überzeugen(selbst der Versuch ist nicht erlaubt) zumindest in Österreich ist es so

Antwort
von Innovate, 6

Mein Rat wäre - entgegen der herrschenden Meinung - nicht direkt zum Direktor zu gehen. Manche Menschen (vielleicht auch dein Lehrer) merken gar nicht, wie sie andere Menschen stören.

Wenn er euch das nächste mal zu euch setzt, würde ich ihm sagen, dass ihr an keinem Gespräch interessiert seid ("Das gehört aber nicht hier her.").

Wenn das nicht hilft, würde ich ihm ganz klar (in einem 4 oder 6 Augen Gespräch) äußern, was dich stört und vor allem: was er ändern kann, damit es dir und deinen Mitschülern besser geht! Das kann - wenn du dich nicht traust - auch dein Vertrauenslehrer bzw. Klassensprecher machen.

Wichtig ist ihm nahezulegen, dass du dich durch seine Kommentare in deiner Ehre verletzt fühlst und dieses Verhalten nicht an einer Schule erwünscht ist. Wenn man dann erwähnt, dass man als ultima-ratio auch das Direktorat einschalten wird, sollte sich dein Problem lösen.

Allerdings finde ich es richtig und wichtig, wenn dein Lehrer - im Rahmen seiner gegebenen Möglichkeiten - falsches Verhalten von Schülern angemessen sanktioniert.

Antwort
von marylinjackson, 9

Möglich ist es. Auf Volksverhetzung stehen hohe Strafen. Beweise und Zeugen solltest Du schon für eine Anzeige vorweisen.

Dieses Vorhaben würde zur Folge haben, dass Dein Lehrer sich krank meldet

Vielleicht ist Dein Lehrer tatsächlich  psychisch krank, dann wäre das sehr unschön, mit einer Anzeige ihn zusätzlich zu schaden.

Nein, Du solltest beim nächsten Mal ihm deutlich sagen, dass er keine Ansprachen halten, sondern Unterricht geben sollte, deshalb gehst Du ja in die Schule. Den Rektor solltest Du erst verständigen, falls sich das wiederholt.

Antwort
von ragazza001, 4

Meldet das dem Direktor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten