Frage von Leopard1999, 57

kann ich meinen Lebensunterhalt als Pferdewart/ Pferdefachmann finanzieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 8

Es kommt halt drauf an, wie gut du bist. Und ob du an gute Pferde rankommst.

Meine frühere RL sagte mal: "Wenn auch nur drei Pferde wegen Krankheit ausfallen, muss ich mir schon überlegen, was ich mir zu Essen kaufe. "

Ich glaube, dass ich für ihr Einkommen nicht arbeiten wollte. Sie ist gut, aber sie unterrichtet nur Freizeitreiter. Sie kommt nicht an die wirklich guten Pferde ran, so dass sie sich keinen Namen machen kann. Und so kann sie auch keine   hohen Preise für ihren Unterricht verlangen.

Meine eigene RL hat einen guten Lebensstandard. Sie ist sehr, sehr gut, aber sie gibt auch nicht nur Unterricht. Sie bereitet  sehr gute Pferde und bereitet sie auch auf  den Verkauf vor. Und dann ist sie prozentual am Verkauf beteiligt. Und Unterricht gibt sie gewöhnlich ab L Niveau aufwärts. Das heißt, sie kann auch teurer sein als viele ihre Kollegen.
Allerdings ist sie auch ein Workaholic. Sie arbeitet 7 Tage in der Woche, von morgens bis Abends. Und wenn sie in Urlaub  fährt, dann auf einen Turnierreiterhof, wo sie Pferde bereitet. Mein Ding wäre das nicht, gebe ich zu.

Antwort
von FelixFoxx, 40

Ja, wenn Du mit wenig zufrieden bist. Kleine Wohnung, höchstens ein kleines Auto und keine großen Sprünge (z.B. keine Urlaubsreisen).

Antwort
von Novos, 28

Ja, wenn Du deinen "Lebesnwandel" an dein Einkommen angleichst / orientierst.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 9

Leben kann man davon - mehr aber auch nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten