Frage von SunshineHorse, 101

Kann ich meinen Hund noch zum "Stallhündchen" 'machen'?

Schönen Nachmittag liebe Community !
Also , auf meinem Reiterhof sind zwei Hunde (ein Labbi und ein anderer größer ähnelt einem Schäferhund), drei oder vier Katzen und natürlich Pferde um die 35 . Alle Pferde sind Hunde gewöhnt , sowie Katzen,Traktoren und auch fremde Hunde/Katzen . Ich wollte mal gerne meinen Hund mitbringen . Der hat bis jetzt er zwei mal Pferde gesehen und dachte sie stellen eine Gefahr da ! Er ist ein Cavalier King Charles Spaniel und wird im Juni 3! Alle Pferde sind gar nicht scheu vor den anderen Hunden . Die sind dass gewöhnt wenn da einer mal rumrennt oder rumkläfft beim reiten . Meint ihr ich könnte dass mit meinem Dog noch machen ? Okay ich glaube ihr denkt jetzt ich spinne , weil ihr die Pferde ja net kennt . Aber die sind bei Hunden super lieb ! Mein Hund hat etwas Angst bei fremden Hunden aber ansonsten ganz ruhig . Wenn es geht , wie nähere ich ihn am besten zu Pferden ?

Ich danke euch !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Weisefrau, 30

Hallo, das ist überhaupt nicht besonders schwer. Meine Tochter hat ihren Hund mit 7 Jahren noch an Pferde gewöhnt. 

Nimm ihn mit und gib ihm durch die kurze Leine Sicherheit. Lass ihm Zeit damit er alles beobachten kann.

Dein Hund wird sich an den anderen Hunden ein Beispiel nehmen, da Hunde schnell voneinander lernen.

Kommentar von SunshineHorse ,

Danke :))

Antwort
von sukueh, 27

Einfach mitnehmen. Wenn du einen Ort hast, wo du den Hund während des Reitens unterbringen kannst (Sattelkammer/Reiterstübchen) oder er ist so brav, dass du ihn VERLÄSSLICH einer Ecke der Halle ablegen kannst. Warum soll er das nicht noch lernen ?

Antwort
von jue711, 8

Klar hab meinen Hund auch erst mir 5 zum stall mitgenommen (stall Wechsel usw)
Wenn du deinen Hund die ersten paar mal dabei hast mach nix mit dem Pferd konzentrier dich auf den Hund
Geh vielleicht mit einem Pferd und jemand anderen (der das Pferd führt) und deinem Hund spazieren damit er lernt dass Pferde nix schlimmes sind.
Und belohne ihn immer wieder mit Leckerlies,... steigere es immer weiter z.b dass du ihn mal mit in die Halle nimmst wenn du mit deinem Pferd bodenarbeit machst, geh mit dem Pferd und dem Hund alleine spazieren, usw

Kommentar von SunshineHorse ,

Danke

Antwort
von Hyazinta, 56

ich würde einmal mit den anderen stallmitgliedern reden und sie fragen ob es stört wenn dein hund da ist und wenn es ok für sie ist würde ich den hund langsam und mit geduld an das pferd gewöhnen

wenn der hund immer zu dir kommt wenn er angst hat oder deir vollkommen vertraut, dann nimm dir zeit und setz dich einmal in die nähe von pferden mit ihm und immer näher zu den pferden gehen wenn es für ihn ok ist aber nicht alles auf einmal 

und zieh ihn nicht zum pferd dazu, dann fühlt er sich gezwungen zum pferd zu gehen und mal ehrlich wer mag das schon wenn man zu etwas gezwungen wird das an garn nicht mag?! 

Kommentar von SunshineHorse ,

Danke

Kommentar von Hyazinta ,

bitte :)

Antwort
von sunshine063, 13

Ein Versuch ist es sicher wert. Auf jeden Fall sollte das Heranführen langsam stattfinden. Zwing Deinen Hund zu nichts. Vielleicht klappt es ja besser als Du denkst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten