Kann ich meinen ARD ZDF Beitragsservice abmelden, wenn meine bei mir lebende Mutter nun auf Grund eines Schwerbehindertenausweises mit RF Merkz. befreit ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abmelden nicht. Du musst über die Gemeindebehörde einen Antrag bei der ARD... stellen, damit deine Mutter den Ermäßigungbetrag bekommt. Dann ist ein Monatsbeitrag im Quartal zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzu13
06.01.2016, 17:36

Bisher war ich der Beitragszahler und zahlte den vollen Beitrag. Ich müsste also für meine Mutter eine Anmeldung machen, womit sie den Drittel-Beitrag zahlt. Anschließend kann ich mich abmelden mit Verweis auf einen vorhandenen Zahler in der gleichen Wohnung. Ist das so richtig?

0
Kommentar von blumenkanne
06.01.2016, 17:45

falsch. mutti wird abgmeldet, sohn ist vollzahler, er zahlt also weiter.

0

Hallo zuzu13,

Sie schreiben:

Kann ich meinen ARD ZDF Beitragsservice abmelden, wenn meine bei mir lebende Mutter nun auf Grund eines Schwerbehindertenausweises mit RF Merkz. befreit ist?

Antwort:

So einfach geht das in der Praxis nicht, solange Sie in Deutschland mit einem Wohnsitz gemeldet sind!

Solangen Sie zusammen mit Ihrer Mutter in der betreffenden Wohnung gemeldet sind, zahlen Sie in der Regel den vollen Beitrag, außer Sie können glasklar nachweisen, daß Sie hilfebedürftig sind!

google>>

rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_befreiung/


google>>


rundfunkbeitrag.de/informationen/buergerinnen_und_buerger/index_ger.html
Auszug:

Wohngemeinschaften!
Besondere Regelungen:

Zusammen wohnen – weniger zahlen. 

Es gilt: 

Eine Wohnung – ein Beitrag. Pro Wohnung ist nur ein Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro (bis zum 31.03.2015: 17,98 Euro) pro Monat zu entrichten, egal wie viele Personen dort leben. Dies ist ein klarer Vorteil für Wohngemeinschaften.

Eine volljährige Bewohnerin oder ein volljähriger Bewohner der Wohngemeinschaft muss angemeldet sein und den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung zahlen.  Wer das ist, entscheidet die Wohngemeinschaft selbst. Eine Befreiung innerhalb einer Wohngemeinschaft ist möglich, wenn alle Bewohner die Voraussetzungen für eine Befreiung erfüllen. In diesem Fall ist es unerheblich, welcher Bewohner die Wohnung anmeldet und den Antrag auf Befreiung stellt.

Erfüllt einer der Bewohner nicht die Voraussetzung für eine Befreiung, sondern nur für eine Ermäßigung, muss dieser die Wohnung auf seinen Namen anmelden und kann einen Antrag auf Ermäßigung stellen.

Ist für einen Bewohner weder eine Befreiung noch eine Ermäßigung möglich, muss sich dieser anmelden und den vollen Rundfunkbeitrag für die Wohnung zahlen.


Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine mutter ist nicht befreit, sondern zahlt den ermäßigten beitrag. in dem fall wird deine mutter abgemeldet und du wirst angemeldet.

einen grund für deine abmeldung gibt es daher nicht. aber deine mutter hat einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzu13
06.01.2016, 18:01

d.h. immer derjenige mit dem höchsten Beitrag muss sich anmelden und zahlen, und nicht der mit dem Geringsten Beitrag?

0

Was möchtest Du wissen?