Frage von Hudu12, 120

Kann ich meine Lehrperson anzeigen wenn sie/er sich im Unterricht nicht politisch neutral verhält?

Kann ich meine Lehrerin/ meinen Lehrer anzeigen wenn sie/er sich im Unterricht nicht politisch neutral verhält? Erst kürzlich kam es in unserer Klasse zu einer Diskussion zur Durchsetzungsinitiative (CH). Die Lehrperson hat dabei deutlich vor der ganzen Klasse ihre Meinung proklamiert und dabei nur Argumente gegen die Initiative gebracht. Wir mussten uns anschliessend zu unserer Meinung bekennen und nach der Lektion sprach die Lehrperson mit den wenigen Befürwortern der Initiative.

Nicht dass ich das wirklich vorhätte diese Lehrperson anzuzeigen, es interesiert mich nur, ob ihr/sein Verhalten rechtlich gesehen legal ist ;)

Danke für eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von danielschnitzel, 84

eher nichts. Bleibt die Frage was er mit den anderen geredet hat und in wie fern er gegen die CH redet. Welches die Argumente sind und ob diese den Lehrauftrag verfehlen. 

http://www.juraforum.de/forum/t/lehrer-parteiisch.162433/

Kommentar von ramonaseven ,

Du weisst schon das CH für Schweiz steht.

Kommentar von danielschnitzel ,

dachte das sei ein Kürzel der Initiative 

Antwort
von ErsterSchnee, 73

Bist du Staatsanwalt? Wenn nicht, kannst du überhaupt niemanden anklagen. Und Lehrer dürfen durchaus eine eigene Meinung haben und sie auch kundtun.

Kommentar von Hudu12 ,

ups.. nein natürlich nicht ^^ ich meinte anzeigen..

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 40

Ich weiß nicht, wie es in der Schweiz ist, aber in D gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen dem Unterricht und der eigenen, persönlichen Meinung.
Wenn man diese deutlich macht, kann man sie äußern.

Antwort
von Cinder67, 31

Wieso wollen immer alle wissen, ob man ihre Lehrer verklagen kann?

Kommentar von furbo ,

Weil offenbar die Schüler von heute eher Rechte als Pflichten wahrnehmen wollen? 

Kommentar von nikfreit ,

Aus reiner Freude an der Denunzierkultur, würde ich sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community