kann ich meine Krankenversicherung anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Vorab: Fehler können überall vorkommen. Das ist keine "seelische Grausamkeit" oder sonst ein wie auch immer geartetes Vergehen, sondern schlicht Alltag.

ich bin 20 jahre alt und bin noch immer schüler

OK,.

Gestern habe ich einen Brief von der HEK, meiner Krankenversicherung
bekommen, in der steht, dass ich seit 4 jahren nicht durch meine Familie
versichert bin, da ich kein Schüler sei.

Das würde bedeuten, dass die HEK bei einer Überprüfung festgestellt hat, dass die Voraussetzungen für die FamV nicht mehr vorliegen, und zwar schon seit 4 Jahren.

Doch bin ich seit den 4 Jahren bis heute noch Schüler in einer
öffenltichen Schule und reichte ihnen sogar jährlich meinen
Schülerbescheinigung zu, sowie immer verlangt

Da frage ich mich allerdings, was das für eine Schule ist, die du besuchst. Denn wenn hier einer der Ausschlussgründe des § 5 Abs 1 - 8 SGB V zu tragen kommen, dann hat die HEK evtl. sogar Recht. Der einzig andere denkbare Fall wäre der, dass ein Elternteil in der PKV versichert ist und regelmäßig mehr als 1/12 der JAEG verdient. Dann ist die FamV ebenfalls per Gesetz ausgeschlossen.

Nun habe ich den Tag darauf bei denen angerufen und keiner war erreichbar. Den ganzen Tag nicht.

Das glaube ich dir schlichtweg nicht. Siehe dazu

http://www.hek.de/beratung-service/so-erreichen-sie-die-hek.html

Eine der Optionen wird zweifellos funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leg erstmal schriftlich Widerspruch ein (Widerspruchsfrist beträgt mit Rechtsbehelf 1 Monat)und bitte um eine Überprüfung der Familienversicherung. Schick am besten nochmal Kopien der Schulbescheinigungen mit. Bitte auch um einen Aufschub der Fälligkeit der Beiträge. Den auch wenn das Versicherungsverhälltnis nur geklärt werden muss ist der Bescheid aktuell rechtskräftig und die Beiträge somit fällig und können im schlimmsten Fall auch vollstreckt werden.

Es ist komisch was die da gemacht haben, die Familienversicherung ist nämlich bis 23 auch möglich wenn du kein Schüler bist.
Ist einer deiner Elternteile evt privat Versichersichert oder hast du Einkommen? Haben sind das ggf. Forderungen aus den letzten 4 Jahren? Für mich klingt es danach als ob im nachhinein festgestellt wurde, dass die Familienversicherung nicht möglich ist, warum auch immer und das Rückwirkend beendet wurde. Wenn der Fehler auf Seiten der Krankenkasse liegt (dass sie die Beiträge erst jetzt und nicht zeitnah fordern) können die Beiträge (auch wenn sie so lt. Gesetzt richtig wären) ggf. erlassen werden. Also schreib in deinen Widerspruch am besten noch, dass du willst dass die Beiträge erlassen werden, wenn die Familienversicherung weiterhin ausgeschlossen bleibt.

Widerspruch am besten per Fax schicken und Faxbestätigung gut aufbewahren oder lass dir in der Geschäftsstelle bestätigen dass und wann du Widerspruch eingelegt hast.

Eine Klage wegen seelischer Grausamkeit oder ähnlichem wird hier mit Sicherheit nichts bringen, aber ich denke wichtiger ist doch, dass der Beitrag korrigiert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin echt kein Experte aber vielleicht ist der Brief nur ein Fake geh persönlich hin und überprüfe die Echtheit des Briefes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht anrufen - persönlich hingehen. den brief mitnehmen und vorzeigen. und mit denen erstmal sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauchnabel2000
07.06.2016, 22:32

okay, gehe morgen hin.

0

Ruf da an und beschwer dich. Wenn sie nicht weiter auf die Summe bestehen, dann zahle ganz einfach nicht. Du hast schließlich den Beweis, dass du Schüler bist. Leg denen die Schulbescheinigung noch mal vor und sag was Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
08.06.2016, 11:44

Ein Anruf ist kein Rechtsmittel gegen einen Beitragsbescheid.

Wenn sie nicht weiter auf die Summe bestehen, dann zahle ganz einfach nicht.

Nach 30 Tagen ohne Widerspruch oder Zahlung ist der Bescheid aber leider bestandskräftig und kann durch das Hauptzollamt oder den Gerichtsvollzieher zwangsvollstreckt werden.

Zwar gibt es immer noch die Möglichkeit sozialgerichtlich gegen falsche Bescheide vorzugehen, allerdings ist der Aufwand m.M.n. hier unnötig.

1

Anspruch auf Familienversicherung ist vorrangig. Die Voraussetzungen nach § 10 Abs. 2, Nr. 1 und 2 sind bzw. waren gegeben, (davon ausgehend, dass deine Eltern gesetzlich versichert sind). Die Forderung ist nicht statthaft.

Gegen den Bescheid ist Widerspruch einzulegen.

Eine Beschwerde ans Bundesversicherungsamt könnte evtl. sinnvoll sein, da nach deiner Schilderung hier die geballte Inkomepetenz am Werk war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Hallo, ich bin 20 jahre alt und bin noch immer schüler.

und welche Schule besuchst du denn ?

 in der steht, dass ich seit 4 jahren nicht durch meine Familie versichert bin, da ich kein Schüler sei.

Und was hat der Hinweis Schüler in deinem Text überhaupt mit der Familienversicherung zu bedeuten ?

Im Sozialgesetzbuch zur Familienversicherung steht folgendes:

(2) Kinder sind versichert

1. bis zur Vollendung des achtzehnten Lebensjahres,
2. bis zur Vollendung des dreiundzwanzigsten Lebensjahres, wenn sie nicht erwerbstätig sind,

Also ist es gar nicht erforderlich, dass du mit 20 Jahren in der Schule bist.

Meine Vermutung ist, dass du dir diese Geschichte ausgedacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Computer werden von Menschen bedient und hier hat sich wohl einer richtig vertippt.

Das niemand an die 24h besetzte Hotline rangeht, kann ich nicht glauben.

Nochmal mündlich versuchen, dann erspart man sich das Ganze mit der Schreiberei. ansonsten Widerspruch schreiben.

Beste grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht lange Fackeln und morgen direkt zum Rechtsanwalt gehen und es alles schildern. Du hast genug Beweise das du zur Schule gegangen bist. Also musst du auch nix zahlen. Vielleicht war der Praktikant am Rechner und hat alles verzottelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauchnabel2000
07.06.2016, 22:26

Okay. Aber dass dies ein Praktikant verzottelt haben mag entschedigt nicht das, was gerade bei mir Zuhause für eine Unruhe herrscht, für etwas wofür wir nichts könn.

0

um deine Grundfrage zu beantworten - nein - du kannst sie nicht anzeigen.

du musst zunächst Widerspruch einlegen, undzwar sofort.

wenn du Schüler bist und die Familienversicherung in Anspruch nehmen willst, reicht es nicht aus, nur die Schulbescheinigung einzureichen. zusätzlich zu dieser Bescheinigung muss deine Mutter bzw. dein Vater (je nachdem über wen die Familienversicherung erfolgen soll) den sogenannten Familienfragebogen ausfüllen. dieser Fragebogen muss jedes Jahr ausgefüllt und unterschrieben bei der Kasse eingereicht werden.

haben denn deine Eltern diesen Bogen jedes Jahr ausgefüllt und zusammen mit deiner Schulbescheinigung eingereicht? wenn nicht, dann holt dies jetzt so schnell wie möglich nach. die Forderung wird dann rückwirkend zurück genommen.

und noch eine Anmerkung zum Schluss. bevor Kassen eine Familienversicherung (rückwirkend) beenden, gehen zahlreiche Anschreiben und Aufforderungen sich zu melden an die Versicherten raus. haben denn deine Eltern nicht drauf reagiert?

als Versicherter hat man nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. wenn diese nicht erfüllt werden, sind die Kassen dazu gesetzlich verpflichtet die Familienversicherung rückwirkend wegen Unprüfbarkeit zu beenden und Beiträge dafür zu verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier scheint irgend wo eine Schnittstelle unterbrochen gewesen zu sein. Sei es, dass du auf Anfragen der Kasse nicht reagiert hast, oder die Kasse hat hier etwas durcheinander geworfen.

Dass den ganzen Tag keiner erreichbar gewesen sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.Und was ich auch nicht verstehe, als dich die Kasse aus der familieneversicherung heraus nahm bekammst du und deine Eltern bestimmt entsprechende Post dazu.

Da habt ihr wohl selbst was versa..beutelt.

Was du auf jedenfall machen musst: um Aufschub der Zahlungen bitten und nochmals alle Schulbescheinigungen beilegen.

Das ganze per Einschreiben mit Rückantwort.

Im Zweifelsfalle such dir einen Fachanwalt für Sozialrecht, der kann dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ihr so weit denkt, geh persönlich hin und klärt das auf jeden Fall! Es könnte sich schließlich wirklich um einen Fehler handeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauchnabel2000
07.06.2016, 22:31

Fehler hin oder her. Ich finde, sowas sollte bei denen nicht vorkommen. Schließlich muss sich jetzt meine ganze Familie  schon 2 Tage in Angst durchleben. Die müssen wissen, dass wir Menschen mit Ängsten und Gefühlen sind, bei denen man sowas nicht erlauben darf. Finde ich zumindest.

0

Was möchtest Du wissen?