Frage von Wandfarbe, 121

Kann ich meine KFZ Versicherung wechseln? Auf folgende Weise?

Guten Morgen . Meine Frage wäre, ob ich meine KFZ- Versicherung auf folgende Weise wechseln könnte. Kündigung des Autos und der Versicherung, danach wieder anmelden und eine neue Versicherung suchen ? Aber alles noch auf meinen Namen. Ist das Möglich ?

Antwort
von kim294, 74

Zum Ablauf kannst du kündigen, ohne dein Auto erst ab- und wieder anzumelden.

Meist geht das zum 01. Januar. Gekündigt werden musst du dann bis spätestens 30.11. (wenn keine Beitragserhöhung erfolgt).

Jetzt während des Jahres geht das nicht.

Und wenn du das Auto ab- und gleich wieder auf dich anmeldest, handelt es sich dabei um eine Wiederinkraftsetzung und die bisherige Versicherung lebt entsprechend wieder auf.

Du hast also die Kosten bei der Zulassungsstelle zu tragen und ansonsten nichts dabei gewonnen.

Antwort
von Apolon, 69

Sicher, du kannst deine Versicherung zum Ablauf des Versicherungsjahres kündigen - in der Regel zum 01.01. des Folgejahres und dann das gleiche Auto bei einem anderen Versicherungsunternehmen anmelden. Die EVB-Nr. verschickt dann der neue Versicherer an die Zulassungsstelle.

Bei einem Fahrzeugwechsel, kannst du auch während des Jahres den Versicherer wechseln.

Antwort
von RudiRatlos67, 36

Nein, geht nicht. Die Stilllegung eines Kfz beendet nicht das Vertragsverhältnis mit der Versicherung.  Das ist nur durch eine ordentliche Kündigung zum Ablauf der aktuellen Versicherungsperiode (meistens der 01.01. jeden Jahres)  möglich.  Bei einem Fahrzeug- oder Halterwechsel ist das auch unterjährig möglich, stilllegen und wiederzulassen des gleichen Kfz auf den gleichen Halter und den gleichen Versicherungsnehmer ändert nichts am Vertragsverhältnis.

Aber warum fragst Du uns hier? Du hast den Ansprechpartner der alten und der neuen Versicherung die das beantworten können.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 35

Du kannst zur nächsten Hauptfälligkeit kündigen. Das ist fast immer der 1. Januar. Dafür muss die SCHRIFTLICHE Kündigung am 30.11. beim jetzigen Versicherer vorliegen.

Auch Beitragserhöhungen werden in der Regel zu diesem Termin fällig. Ein Sonderkündigungsrecht bringt da also nichts.

Nur bei Fahrzeug- oder Besitzerwechsel ist eine vorzeitige Kündigung möglich.

Schadenskündigung willst du ja sicher nicht wirklich erleben.

Antwort
von Antitroll1234, 94

Klar kannst Du fristgerecht die Versicherung kündigen und dann die Versicherung wechseln.

Antwort
von Anaxabia, 35

Außerhalb der Kündigungsfrist (idR zum Ende des Jahres oder Sonderkündigungsrecht, wenn Beiträge steigen) geht das nicht so einfach.

Du kannst das Fahrzeug entweder auf jmd. anderen anmelden (bspw. Elternteil) oder Auto verkaufen und ein anderen kaufen. Das könntest du dann versichern wo du willst.

Antwort
von BenniXYZ, 24

Willst du mitten im Jahr deine Versicherung los werden? Dann melde dein Auto ab und Halterwechsel. Z.B. wird ein Elternteil oder Geschwister Halter und auch VN. Du bleibst Fahrer und Bezahler.

Frag einen Versicherungsmakler, ein SFR (Schadenfreiheitsklasse) muß ja auch noch her.

Antwort
von kenibora, 64

Warum bitte so unheimlich umständlich??? Du kannst Dir doch "immer" eine neue Versicherung suchen! Am bequemsten und besten für Dich nach oder bei jeder Preiserhöhungsankündigung Deiner bisherigen Versicherung.Das Auto abmelden musst Du nicht!  Aber, jede Versicherung erhöht jedes Jahr unterschiedlich die Preise....somit kannst Du Dir jedes Jahr, wegen ein paar €, immer wieder eine andere suchen....!!!! (Und dasselbe Spiel mit allen anderen Versicherungen auch)

Kommentar von Apolon ,

 Du kannst Dir doch "immer" eine neue Versicherung suchen!

Nein dies ist so pauschal falsch.

Ein Versichererwechsel ist möglich bei Vertragsablauf, also normalerweise zum 01.01. des Folgejahres, oder bei einem Schaden.

Kommentar von Anaxabia ,

Kann man nicht. Kfz-Versicherungen enden i.d.R. zum Ende eines Jahres und sind bis dahin nicht kündbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community