Frage von eddi1997, 75

Kann ich meine Kfz.-Versicherung wechseln?

Hallo,

Ich habe am 21.02.15 mein Auto versichert (mit 18 Jahren - erstes Auto!), bei der gleichen Versicherung bei der auch meine Eltern sind. Ich habe von meinen Eltern noch Prozentsatz bekommen.

Kann ich jetzt die Versicherung wechseln oder muss ich eine bestimmte Zeit bei der Versicherung bleiben um die Prozente behalten zu können (meine Eltern wollen auch wechseln, wegen dem Preis)???

Danke.

Antwort
von schleudermaxe, 22

... da kann aber etwas nicht stimmen, denn wenn es keine Fahrerlaubnis gab, können die Eltern auch keine SF.Klasse abgeben. ... jeder Vertrag kann zum Ablauf gekündigt werden und somit: Viel Glück.

Antwort
von suzisorglos, 72

Sofern die Hauptfälligkeit Deines Vertrages zum 01.01. eines Jahres liegt, kannst Du nun (bis 30.11.2015 beim Versicherer eingehend) ordentlich kündigen und zum Beginn 01.01.2016 einen neuen Vertrag bei einem anderen Versicherer schließen. Dabei wird Dir auch die Schadenfreiheit in 2015 als 1 SF-Stufe anerkannt - vorausgesetzt, dass Du bis Ende des Jahres schadenfrei bleibst. Sondereinstufungen, die Du eventuell beim bisherigen Versicherer erhalten hast, werden jedoch nicht übertragen.

Antwort
von LiselotteHerz, 75

Da wir den Versicherungsvertrag nicht kennen, kann man dazu nichts sagen. Lies den mal genau durch, was da bei vorzeitiger Kündigung steht. Evtl. ist dort sogar aufgeführt, dass Du nicht vor Ablauf eines Jahres kündigen kannst, dann brauchst Du Dir ohnehin keinen Kopf mehr machen. -- Bei einem Versicherungswechsel sollte man sich vorher genau erkundigen, welche Versicherung wirklich am günstigsten ist. Gerade bei den Kfz-Versicherungen gibt es sehr preisgünstige Anbieter, aber die zahlen dann evtl. bei einem Unfall, wo der Unfallgegner zeitlebens invalide ist, nicht soviel Geld aus. Das sollte man genau abwägen. lg Lilo

Antwort
von kim294, 37

Du solltest erst abklären, ob es sich bei der Einstufung der SF-Klasse um eine Sondereinstufung handelt. Denn dann wird diese nicht in vollem Umfang weiter gegeben.

Antwort
von FreierBerater, 39

Ihr benötigt die (telefonische) Auskunft, welche Anzahl von schadenfreien Jahren SFJ je Vertrag an einen nachfolgenden Versicherer gemeldet werden würden! Vorher ist jeder Prämienvergleich ungenau.

Antwort
von Philsenator, 39

Grundsätzlich kannst du immer wechseln wenn du Bock drauf hast, außer du hast eine Mindestlaufzeit.
Allerdings würde ich nicht sofort nach Abschluss der Versicherung wieder wechseln, denn die Versicherungen kommunizieren und evtl kann es sein dass du schlechter eingestuft wirst.
Die Prozente kannst meines Wissens nach erst nach eine bestimmten Zeit mitnehmen. 
Es ist auch egal, bei welcher Versicherung deine Eltern sind. Wir haben es auch so gemacht. Meine Mum ist bei AllSecure und ich bei DEVK. und ich konnte trotzdem Prozente in Anspruch nehmen, da Mein Auto als Zweitwagen versichert wurde

Kommentar von schleudermaxe ,

.... wenn Du kein Erstfahrzeug versichert hast, kannst Du auch kein Zweitfahrzeug versichern. Wie bitte soll dies denn auch gehen?

Kommentar von Philsenator ,

Als Zweitfahrzeug deiner Eltern ;) sonst hättest du auch keine Prozente übernehmen können

Antwort
von CaptnCaptn, 34

Bei mir war es damals so das ich 5 Jahre unfallfrei fahren muss, damit ich die Prozente behalten kann. Jedoch hat mein Vater in dieser Zeit die Versicherung nicht gewechselt. Sagen kann dir das aber deine Versicherung. Das ist ein kleiner Anruf und schon seid ihr schlauer.

Antwort
von aribaole, 31

Normal nicht. In der Regel MUST du ein volles Jahr versichert gewesen sein.

Antwort
von KeinName2606, 23

Schau doch in den Vertrag? Ich hatte eine Mindestlaufzeit  von 1 Jahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community