Frage von lipsgame, 115

Kann ich meine Katze mit ins Ausland nehmen?

Hallo liebe Leute! Wir haben vor in 2 Jahren in die Türkei zu ziehen (für immer) aber haben einen Kater. Wir wollen ihn auf keinen Fall weitergeben oder sowas, sondern mitnehmen! Ist das denn möglich? Wenn ja was für Möglichkeiten gibt es? wenn es nicht geht fände ich das echt richtig traurig :( er ist für mich sehr wertvoll, ich liebe ihn über alles ...

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 30

Es ist kein Problem, Tiere mit ins Ausland zu nehmen, wenn man alle rechtlichen Bestimmungen einhält. Ich kann Dir nur raten, eine türkische Tierschutzorganisation zu kontaktieren, Nummern findest Du im Internet, die Dir die genauen Bedingungen sagen können.

Ich hatte schon mal einen Hund wieder mit in die Türkei genommen, das ging mit einem europäischen Heimtierausweis ganz problemlos, allerdings war es ein Tier, das ursprünglich auch aus der Türkei kam. Da machen manche Länder große Unterschiede. Quarantäne, wie in England z. B., gibt es meines Wissens in der Türkei gar nicht.

Allerdings solltest Du Dir gut überlegen, ob Du das Tier wirklich mitnehmen willst. Meine Erfahrungen was Tierliebe anbelangt, sind da nicht so positiv. Da wird vergiftet auf Teufel komm raus, es wird totgeschlagen, mit dem Auto draufgehalten, alles eben, um Tiere loszuwerden. Abgesehen davon gibt es so viele Katzen in der Türkei, die ein neues Zuhause suchen, daß Du m. E. besser daran tätest, hier für Deinen Kater ein schönes neues Heim zu finden. Bitte überleg Dir wirklich, was Du tust. Manchmal ist es besser, loszulassen, wenn man etwas erreichen will. Sollte ich Dir noch helfen können, sag Bescheid. Wenn Du nicht weiterkommst, könnte ich meine Kontakte in Istanbul ansprechen. LG

Kommentar von lipsgame ,

Mein Kater ist eine Wohnungskatze. Er ist eine Heilige Birma und wir würden ihn schon allein deshalb nicht rauslassen, man würde ihn sofort mitnehmen! Er ist wirklich eine sehr schöne und besondere Katze ... vor allem in der Türkei, würd ich ihn niemals rauslassen allein schon wegen dem Verkehr und alles ... 

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 32

in 2 jahren bist du, deinen anderen fragen nach, volljährig. das alter in dem man sein eigenes leben planen kann.. willst du denn mit in die türkei?

ja das geht. sicher geht das. es ist ein mordsmäßiger stress aber da es um nen einmaligen umzug geht..

du brauchst (da ihr ja vermutlich fliegen werdet) ne airline die tiere mitnimmt, das erfordert ein bisschen rumfragen. und frag rechtzeitig nach ob du impfungen oder was vergleichbares brauchst. tiere aus eu-ländern in andere hineinzubringen ist meist relativ einfach. weil bei uns die tollwut kaum oder nicht mehr vorkommt und es bei den beschränkungen meist nur ums wieder-einschleppen von tollwut geht.

schwieriger wirds wenn der kater irgendwann zurück nach deutschland sollte. da brauchst du mit etwas pech ein halbes jahr vorbereitung

da die türkei ein land ist in dem die tollwut vorkommt würd ich ihn dagegen so oder so unbedingt impfen. wenn er sich ansteckt ist er tot und ihr in lebensgefahr.

Kommentar von lipsgame ,

???? Wieso im Lebensgefahr? Ich habe schon in den 16 Jahren meines Lebens 3 Jahre in der Türkei gelebt (6-7, 12) und ich wurde nicht mal ansatzweise krank, im Gegenteil hab mich sogar besser gefühlt wie noch nie! Aber ja mein Kater wird auf jeden Fall geimpft egal ob er krank wird oder nicht, einfach so zum Schutz. Und außerdem möchte ich selber in die Türkei, es hat seine Gründe aber ich sehe keinen Grund mehr hier in Deutschland zu leben. Soll nicht rassistisch klingen(!!) aber hier lebt jeder iwie ein monotones langweiliges Leben hier überlebt man quasi nur mit dem Geld was man verdient, in der Türkei reicht das aus meistens bleibt sogar viel übrig, UND die Menschen dort sind sehr lebendig& voller Lebensfreude! 

Kommentar von palusa ,

naja wenn er sich mit tollwut infiziert ist eins der anzeichen aggression. er fängt dann an zu beißen. und tollwut überträgt sich unter anderem durch bisse. es gibt kein heilmittel. überlebende sind sehr selten und die die überleben haben meist schwere hirnschäden. das einzige was man tun kann ist innerhalb von 24h nach dem biss impfen.

deswegen ist ein tollwutkrankes haustier ein sehr großes risiko für alle die im haushalt sind. ich weiß nicth wie es in der türkei gehandhabt wird, in deutschland würde ein tollwutkrankes tier sofort eingeschläfert werden, durch anordnung vom veterinärsamt

heißt jetzt nicht dass jedes tier krank ist, bei weitem nicht. aber impfen würd ich auf jeden fall. manche risiken lohnen einfach nicht^^

Antwort
von Reanne, 48

Bei der Fluglinie nfragen, ob sie Tiere in Transportkisten mitnehmen, bei der türkischen Zollkontrolle fragen, wie lange die Katze in Quarantäne muß. So ist es jedenfalls in den meisten wetlichen Ländern.

Kommentar von palusa ,

tiere müssen nur in quarantäne wenn man die einfuhrvorbereitung versaubeutelt. es geht dabei um tollwut, zumindest bei hunden und katzen. informiert man sich rechtzeitig was das tier alles braucht ist das kein problem

Antwort
von daisylulu, 15

wir haben unseren Kater vor 3 Jahren mit nach Schottland genommen,er war zwar unterwegs  not amused war aber dann hier supergut drauf,der Umzug hat ihm nicht geschadet,ich wuerds wieder machen,auf keinen Fall auf meinen Kater verzichten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community