Kann ich meine Katze auf Zugfahrt mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

bitte, wenns irgend geht finde einen anderen weg! miete ein auto, finde ne mitfahrgelegenheit.. zug ist neben fliegen für katzen das schlimmste

zugfahrten sind für katzen schlimm. das rädergeräusch ist schon für menschenohren laut, für ne katze ohrenbetäubend. das schrille quietschen wenn sie bremsen.. tausend fremde menschen.. mit etwas glück kleine kinder oder hunde..

wenn kein weg drum herum führt fahre möglichst nachts damit weniger menschen unterwegs sind. leg ihr was saugfähiges in die box, denn dass sie nicht reinmacht ist unwahrscheinlich. nimm wenn möglich eine box die man oben aufmachen kann, so mit eingriff, damit du kot raussammeln kannst (der eingriff muss so klein sein dass die katze nicht durchpasst). sonst legt sie sich da rein, was ne riesensauerei ist. entsprechend brauchst du einweghandschuhe und ne möglichkeit kot geruchsicher zu verpacken.

die katze darf die box keinesfalls verlassen! und sie muss absolut ausbruchssicher sein, aus diesen korb-flecht-dingern zb können katzen manchmal entwischen. ne katze in panik in einem zug oder sogar auf einem bahnhof findest du niemals wieder.

ich würd ne decke mitnehmen und sie zudecken damit sie weniger von der umgebung mitbekommt. und einen platz in so einem 5er-abteil reservieren damit weniger los ist

ich würd auch ne möglichst geräumige transportbox nehmen. wenn miez schon viel zeit drin verbringen muss sollte sie sich auch hinstellen und drehen können

kann dir passieren dass die katze diese kiste fortan mit der zugfahrt verbindet und deswegen extrapanik schiebt sobald sie auftaucht. in dem fall bitte die box entsorgen und ne neue kaufen. ist einfacher für alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momopunk77
12.03.2016, 18:18

Ok dankeschön. Da wäre ich auch bereit ein ruhiges Abteil anzumieten. Aber ein Auto mieten kann ich auch nicht da ich noch kein Führerschein habe und eigentlich auch Niemanden in Köln der das übernehmen kann. Das mit dem einkoten ist mir bewusst und auch die anderen Sachen die du aufgezählt hast. Eine Box werde ich auch kaufen. :)

0

Ich bin im vergangenen Jahr umgezogen, nicht zum ersten Mal mit meinen Katzen, die sind also einiges gewöhnt. Trotzdem würde ich sie NIE im Zug oder Bus mitnehmen. Eine meiner Miezen hat es geliebt, Auto zu fahren, die anderen waren da eher stinksauer.

Da ich auch 350 km weiter weggezogen bin und dazu noch wegen eines Unfalls nicht selbst fahren konnte, habe ich einen Aufruf über Facebook gemacht. Habe meine Lage geschildert und es fand sich eine wunderbare, nette Frau mit 2 halbwüchsigen Kindern, die mir meine beiden alten Herrschaften bis hier nach Hause gebracht hat. Ich hatte nur ein paar Tage Zeit für die Organisation und war überrrascht, wie gut alles geklappt hat. Wir haben heute noch netten, losen Kontakt.

Die Katze muß in jedem Fall im Korb bleiben, egal, was passiert. Also nicht unterwegs aufmachen, selbst wenn ein Geschäft passieren sollte. So schnell kannst Du gar nicht gucken, wie sie weg ist. Es gibt beim TA ein Gel, Sedalin, das kann man als Beruhigungs-/Betäubungsmittel geben, natürlich kann man eine Katze auch in Narkose legen lassen, allerdings birgt auch das immer gewisse Risiken.

Es gibt auch Tiertransporte für Katzen, mach Dich mal im Net schlau. Einige Katzenschutzorganisationen haben auch sog. Staffeln, da fäjrt der eine von A nach B, der nächste von B nach C usw. Das Tierheim in Köln ist sehr nett und hilfsbereit, auch die in Nürnberg könntest Du ansprechen. Im übrigen habe ich eine Bekannte in Nürnberg, wenn Du nicht weiterkommst, könnte ich die ansprechen, ob sie Dir irgendwie helfen kann. LG und einen guten Umzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal den tierarzt. Es gibt viele die den Katzen dann Beruhigungsmittel verpassen, damit es für das arme Ding nicht ganz so schlimm ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist deine Katze denn? Mit einer Jungen Katze ist das locker möglich, es kann halt sein das sie aufs Klo muss. Aber mit einer alten Katze eher schwieriger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen das dass von der Katze abhängt. Ich bin mit meiner Katze schon im Abschleppwagen mitgefahren und sie saß schnurrend auf meinem Schoß :D Aber wenn deine Katze nervös ist oder ängstlich würde ich vorsichtig sein... Aber du musst sie ja irgendwie nach Köln bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momopunk77
12.03.2016, 18:08

Ich muss sie nach Nürnberg bekommen :) 

Ja das weiß ich. Sie kann beides sein. Ängstlih und gleichzeitig ziemlich extrovertiert und frech. Deshalb bin ich mir sehr unsicher. Aber trotzdem danke ;) 

0
Kommentar von palusa
12.03.2016, 18:16

abschleppwagen ist was ganz anderes als ein zug. allein schon was das aufkommen fremder menschen und den lautstärkepegel angeht. ein bremsender zug ist für mich schon ohrenbetäubend und verglichen mit katzen sind wir menschen quasi taub


die katze sollte aber in jedem auto unbedingt in einer transportbox sein. aus sicherheitstechnischen gründen

1
Kommentar von momopunk77
12.03.2016, 18:22

Jaaa da wollte ich auch mal bei meinem Tierarzt nachschauen ob es Tabletten gibt die sie dann unter Bedingung einnimmt. Das hatten wir auch mit einer Bekannten gehabt. :)

0

Was möchtest Du wissen?