Kann ich meine innere Uhr umstellen/trainieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie sich das anhört, wird das eine langwierige Angelegenheit.

Ich glaube, dass Du das nur mit viel Disziplin schaffen kannst. Darunter verstehe ich, dass Du eine lange Zeit einfach immer zu gleichen Zeit ins Bett gehst und morgens wieder aufstehst. Ob Du dabei geschlafen hast oder nicht, spielt keine Rolle.

Da Du auf die chemische Keule verzichten willst, hilft Dir vielleicht irgend ein Hausmittel. Warme Milch mit Honig oder so. Mach sowas wie eine rituelle Handlung draus. Milch trinken und schlafen gehen. Man kann sich selbst sicher darauf konditionieren.

Aber von heute auf morgen wird sich da sicher nix ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deepdelver
20.07.2016, 08:16

Danke für deine Antwort, aber das klingt nach einer Sache für die man eiserne Selbstdisziplin braucht und da bin ich schonmal raus ;)

Wie gesagt, ich leide nicht wirklich drunter, es geht mir nur manchmal auf die Nerven. Schlimmer war es, als ich noch Schicht gearbeitet habe. Zum Glück habe ich mich mittlerweile selbständig gemacht und kann mir (größtenteils) aussuchen, zu welcher Uhrzeit ich arbeite ;)

P.S. 08:16 Uhr, ich geh jetzt ins Bett ;)

0

Stelle dir jeden morgen deinen Wecker um eine bestimmte Zeit! Geh abends ins Bett wenn du ca 8-9 Stunden schlafen kannst. Nach spätestens einem Monat hat sich die Sache. Aber mit auschlafen is dann nix xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Staycreepy1710
20.07.2016, 11:54

mir geht's nämlich genauso und versuche es in den griff zu bekommen

0