Frage von ladyhero, 40

Kann ich meine Hoffnungen, Pläne und Zukunft einfach durchstreichen oder gibt es Möglichkeiten für mich?

Hallo Community,

Ich bin 18, weiblich und mache nächstes Jahr mein Abi.
Ich bin seit sehr sehr sehr langem Korea fan. Ich liebe Koreas Gerichte, Sprache, Kultur und das Land. Einfach alles um genau zu sein. Ich schaue mir auch gerne koreanische Filme und Serien an und höre auch sehr gerne Kpop.
Nun möchte ich ich Ende 2017 mit ein paar Freunden für 1-2 Wochen nach Südkorea, um die Kultur näher kennenzulernen und erste Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln.
Ich habe auch angefangen eigenständig koreanisch zulernen.

Nun zu meinen Fragen.
Mein Traum ist es in ein paar Jahren in Südkorea zu studieren und vllt dort auch für immer leben.
Aber ich habe auf vielen Seiten gelesen, dass es für Ausländer sehr schwer sei dort eine Arbeit oder ein Visum/ Arbeitsgenehmigung zubekommen. Wohnt jemand von euch vllt in Korea oder hat mal dort studiert und kann mir ein bisschen davon erzählen und mich aufklären?

Ist es leicht dort zu leben und eine Arbeit zu finden? Kann man dort als Ausländer auch erfolgreich werden und Karriere machen?
Werden Ausländer oder Deutsche mit offenen Armen begrüßt und wo oder wie genau kann ich das alles nach meinem Abi machen bzw. einplanen?
Ist es schlecht, wenn man nicht wie ein muttersprachler koreanisch sprechen kann?
Ich spreche türkisch, deutsch, englisch, französisch und bald auch koreanisch😊. Habe ich Vorteile?
Welche Vorteile habe ich, wenn ich in Korea studiere, aber hier in Deutschland arbeite?
Was sollte man bei einem Korea Studium beachten und welche Studiengänge sind dort berühmt womit man gute karrierechancen hat?  

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 5thcanvas, 4

Bevor du dir so viele Sorgen und Gedanken machst, verbring doch erst einmal ein Auslandssemester in Südkorea und schau, ob dir das Leben dort an sich überhaupt gefällt.

Viele Menschen hegen eine Traumvorstellung von einem Land, das sie nur durch das Fernsehen (K-Dramas sind ja nun nicht besonders realistisch), Comics und Bücher kennen, aber haben trotz Urlaubsbesuchen eigentlich wenig Ahnung von der Realität und werden teilweise ziemlich enttäuscht.

Ein Visum als Student sollte nicht so schwer zu bekommen sein, da sich viele Ausländer auf koreanischen Unversitäten aufhalten. Ich weiß, dass bei internationalen Studenten die Yonsei Unversity bekannt ist. Du kannst dir ja mal deren Webseite ansehen. ^^

Leider kann ich bei den restlichen Fragen wenig helfen. Ich hoffe, du bekommst noch ein paar gehaltvollere Antworten.

Antwort
von Peter42, 18

Du bist ja noch jung, und Möglichkeiten gibt's viele... - hier sind mal noch zwei, die vielleicht "leichter" sein können als schon dort eine Ausbildung usw. zu machen:

Hier eine solide Ausbildung/Studium machen, und dann bei einem Unternehmen anfangen, was dorthin enge Handelsbeziehungen unterhält oder (noch besser) gar Zweigwerke hat.

Alternativ hier bei einem koreanischen Unternehmen anheuern - und dann versuchen, ins Mutterhaus zu kommen.

Da gibt's öfters mal die Gelegenheit, für gewisse Zeit dort vor Ort tätig zu werden. Und vielleicht ergibt sich dabei auch mal die Möglichkeit, diesen Aufenthalt zeitlich deutlich auszudehnen.

Antwort
von Hardware02, 23

Wenn du gleich zu Beginn fragen musst, ob du deine Pläne "durchstreichen" kannst, dann solltest du genau das tun! 

Antwort
von Rudolf36, 4

Wo dein Herz ist, wirst du einen Weg finden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community