Frage von Nickname0711, 189

Kann ich meine depressive Mutter alleine lassen?

Hallo liebe Community,

Also ich befinde mich in folgender Situation: ich plane eigentlich, in 9 Tagen für ein Jahr als Au Pair in die USA zu reisen.
Ich komme aber gerade sehr stark ins Zweifeln, da mir meine depressive Mutter heute zum ersten Mal ehrlich geschildert hat, dass es ihr jetzt im Vorhinein schon sehr schlecht geht deswegen. Sie lebt dann alleine in unserer Wohnung, nachdem meine 14 jährige Schwester letztes Jahr zu unserem Vater an die Nordsee gezogen ist. Das hat ihr schon ziemlich zugesetzt. Aber da war ich zumindest noch da und dann wäre sie eben ganz alleine. Hinzu kommt, dass sie momentan noch mehr Dinge belasten z.B., dass sie nun Unterhalt für meine Schwester zahlen muss und nicht weiß, ob ihr das restliche Geld reicht. Ihre Arbeit macht sie nervlich außerdem noch fertig usw.
Wenn ich sie frage, ob ich nicht gehen soll, sagt sie immer, dass ich ja auch meinen Weg machen müsste.
Trotzdem frage ich mich, ob es in meiner Verantwortung liegt, hier zu bleiben und meine Pläne aufzugeben, damit es ihr besser geht? Oder darf ich in diesem Fall 'egoistisch' sein und an mich denken? Ist es fair, mein Glück gegen ihr Unglück einzutauschen sozusagen?

Antwort
von RuedigerKaarst, 84

Hallo,
ich würde fliegen, aber Deine Mutter teilhaben lassen.

Sie hat dich bestimmt einen Computer und Internet?

Dann schreib ihr oft, skypet miteinander und sage ihr, dass sie mit dir alles richtig gemacht hat.
Dann sieht sie, dass es dir gut geht und sie muss sich keine Gedanken machen, ob die es schuld ist, dass Du nicht geflogen bist und was Du wohl denkst.

Sende ihr gelegentlich ein kleines Präsent.
Bis 22€ inklusive Porto wird kein Zoll erhoben.

Ich denke, dass eine Art Videotagebuch auch interessant wäre.

Antwort
von ingwer16, 77

Nein das liegt definitiv nicht in deiner Verantwortung . Gut das deine Schwester weggezogen ist , sich gelöst hat ! Geh du deinen Weg !

Ihr Glück / Unglück hat sie selbst in der Hand / zu verantworten !!!

Antwort
von vanillakusss, 74

Es ist wirklich schwierig für dich aber du solltest deine Pläne umsetzen.

Ich kann mir gut vorstellen wie es deiner Mutter geht, ich würde mir auch Sorgen machen aber man kann den Kindern nicht so ins Leben pfuschen, ich weiß, wovon ich rede.

Du würdest es bereuen wenn du zu Hause bleibst, das würde euer Verhältnis auch belasten. Ja, es ist echt schwierig.

Habt ihr Verwandtschaft in der Nähe? Hat deine Mutter gute Freundinnen? Die kann man bitten nach deiner Mutter zu sehen, sie nicht alleine zu lassen. Und deine Mutter sollte ihre Depression behandeln lassen, ich bin da immer für Medikamente, keiner muss ständig mit Depressionen leben.

Antwort
von SuperNiklas03, 93

ich würde deine mutter überzeugen zum entsprechenden arzt zugehen und sie vielleicht auch zu begleiten.

Antwort
von exggs, 76

Hat deine Mutter keine psychologische Betreuung? Du kannst nicht dein ganzes Leben nach ihr richten, auch wenn sie krank ist. Du bist immerhin auch jung und es ist schwer mit sowas klarzukommen.

Kommentar von Nickname0711 ,

Doch, sie geht momentan zu einem Psychologen. Aber leider geht dieser im November in Ruhestand.

Kommentar von exggs ,

Sie sollte sich schnellstmöglich nach einem neuen Psychologen suchen und eventuell könntest du ein Familienmitglied darum bitten bei deiner Mama ab und zu mal vorbei zu schauen und ihr zu helfen im Haushalt und so weiter?

Kommentar von Nickname0711 ,

Ja, da habe ich schon jemanden beauftragt. Sie hat auch gute Freunde, die sich um sie kümmern.

Kommentar von exggs ,

Das ist ja dann gut :)

Antwort
von XY123XY123, 72

Du bist nicht egoistisch, wenn Du Deinen Weg gehst. Du musst das sogar machen, wenn Du nicht willst, dass Ihr beide unglücklich seid. Und denk dran: Du bist nicht dafür auf der Welt, um andere Menschen glücklich zu machen (auch nicht Deine Mutter). Sondern um Dein eigenes Leben zu leben.

Kommentar von konstanze85 ,

Du bist nicht dafür auf der Welt, um andere Menschen glücklich zu machen

Ihre Mutter hat sicher nie so gedacht,aber da ist ja dann immer das Geschrei groß. Mütter haben alles zu tun, aber das Kind kann die kranke Mutter einfach malein ganzes Jahr allein lassen, das ist absolut legitim, sie muss ja ihr Leben leben. -.- Das ist schwach

Kommentar von vanillakusss ,

Ich bin Mutter, ich habe mich extrem schwer getan meine Tochter ziehen zu lassen. Ich bin immer noch nicht damit durch.

Trotzdem, man darf und soll den Kindern nicht etwas verbauen, das tragen sie einem nach, das geht nicht. Die Kinder sind nicht auf der Welt um das Leben ihrer Eltern zu leben.

Antwort
von SuperZyZz, 63

Deine Mutter ist das heiligste seelische Gut, dass du besitzt. Wenn du etwas für sie tun kannst, dann mach es, ganz gleich, welch Opfer du dafür zu tragen hast. 

Kommentar von ingwer16 ,

Unglaublich diese Antwort 🙄😡

Kommentar von ingwer16 ,

Sowas kann doch nur jemand schreiben der ner weltfremden Sekte angehört ....

Kommentar von SuperZyZz ,

Entweder das, oder man weiß das Leben in einer Form zu schätzen, die einem die Gunst des Lebens selbst bewusst werden lässt (✿◠‿◠)

Kommentar von ingwer16 ,

Mir scheint du nimmst Iwas .... 👎🏻

Kommentar von SuperZyZz ,

Kann ich mit leben, obwohl sich mir der Sinn, aus dem du hier angemeldet bist, verflüchtigt, weil du dem fragenden an dieser Stelle in keinster Weise hilfst :)

Kommentar von ingwer16 ,

Kann dir auch egal sein .
Kann ja wohl nicht sein das n Kind sich nicht verwirklichen kann nur weil die Mutter n Problem hat !

Kommentar von SuperZyZz ,

Ja. Ist traurig. 

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Mach es? Was soll sie machen? Bleiben, oder fliegen? 🤔

Kommentar von ingwer16 ,

Fliegen , ihren Weg gehen ! Die Mutter sollte sie dabei unterstützen , nichts anderes !

Kommentar von konstanze85 ,

Warum wird hier auf jemandem rumghackt, der der Meinung ist, dass man seine depressive Mutter nicht ein Jahr lang allein lassen sollte?  Die Selbstverwirklichung wird hier soo groß geschrieben, aber was ist mit der Familie?  Und was heißt hier "nur" weil die Mutter ein Problem hat?

Wäre das andersrum, würde man die Mutter egoistisch schimpfen, rücksichtslos und klatschnäuzig, bei einer Mutter wäre das natürlich etwas anderes, aber das Kind kann natürlich einfach ihr Ding machen, ohne Rücksicht.

Und vergesst bitte nicht: Die FS hat hier um Meinungen gebeten und da sollte man Jedermanns Meinung akzeptieren können. Die FS tut es, also sollten wir anderen User, die gar nicht selbst betroffen sind, dies auch tun und niemanden angreifen und ihm unterstellen, er würde "etwas einnehmen", nur weil er eine andere Meinung hat.

Kommentar von SuperZyZz ,

Aw, das ist nett (✿◠‿◠) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community