Frage von piepsmausi26, 43

Kann ich meine beste Freundin vor ihrem Freund retten?

Also ich versuche es kurz zu machen Zwei Freunde von mir haben sich getrennt ( eigentlich ein traumpaar) Er hat sich 3 Tage vorher schon ne neue gesucht. Meine beste Freundin. Sie wollte ihn erst trösten und jetzt sind beide zusammen. Die Ex sagt, dass sie klar kommt - glaube ich nicht so ganz.

Ich habe jetzt von ein paar Quellen gehört, dass der freund meiner besten Freundin ein hohes gewaltpotential hat. Er hat Borderline, aber sehr stark ausgeprägt. Ich hab es jetzt auch bei ihm mitbekommen, wie aggressiv er ist und wie schnell er sich schlägt und auch seinen Freunden (ernsthaft!!!) damit droht. Ich war von Anfang an kein Fan der Beziehung und hab es auch beiden gesagt, dass ich bedenken habe, weil es so schnell geht. Der junge war vorher 1,5 Jahren in einer sehr ernsten Beziehung. Diese war wohl schlimm. Er hat sich sehr schlecht verhalten. Besitzergreifend aggressiv. Das volle Programm halt. Er hat gleich meiner besten Freundin gesagt, dass er sch war und sich ändern wird. Hat er nicht. Deshalb kann ich ihn einfach nicht mehr leiden. Verständlich oder? Deshalb hatten wir Streit. Er sagt, dass ich eine lästertante wäre wie meine Freunde und dass meine Freunde falsche Schlangen sind. Dass ich meine beste Freundin nicht verdient habe und er sei froh, dass ich sein letztes Problem sich von alleine verpisst.

Ich habe das meiner besten Freundin nicht gesagt. Ich weiß, dass er dann gewalttätig wird. Freunde von mir haben schon Drohungen erhalten. Beweise gibt es nicht mehr. Außer eine Nachricht in der er sagt, dass es Menschen gibt, die er zusammen schlagen will. Kann ich ihn anzeigen? Ich hab Angst vor ihm und vor allem um meine beste Freundin. Anfangs haben wir darüber geredet, dass er sich so viel schlägt und sie glaubt mir nicht. Muss ihr erst was passieren? Ich muss sie beschützen?

Helft mir bitte!!!

Antwort
von BellAnna89, 8

Ich war in einer ähnlichen Situation. Meine damals beste Freundin hat sich, nachdem ihr Mann sich von ihr getrennt hat, in eine Beziehung zu einem Psychopathen gestürzt. Vom ersten Tag an verhielt er sich ihr gegenüber grausam, sie sagte aber nichts. Stattdessen lud sie mich (zu dem Zeitpunkt schwanger) samt meinem Mann und unserer Tochter zu ihm zum Essen ein. 

Da bekamen wir sein Verhalten ihr gegenüber mit, und ich sagte ihm, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass er jetzt so herablassend zu ihr ist. Ging dann mit meiner Tochter meiner weinenden Freundin nach draußen hinterher. 

Zurück im Haus, wenige Minuten später, fanden wir ihren Freund, wie er meinen Mann am Hals und an den Eiern packte, mein Mann konnte sich nicht befreien. 

Meine Freundin und ich versuchten mit Leibeskräften, zu helfen, irgendwann konnte ich den Typen auch zu Boden drücken, und drückte ihm so lange die Luft ab, bis er aufhörte, um sich zu schlagen, und seine Muskeln erschlafften. Dann rannten wir weg, so schnell wir konnten, nahmen auch meine Freundin und ihren Hund mit. Ärztliches Gutachten eingeholt, dann sofort aufs Präsidium. 

Wieder zu Hause erzählt sie mir, was er ihr sonst noch alles angetan hatte. Für mich am schlimmsten: sie wusste, dass er gefährlich ist, und hat uns alle dieser Gefahr ausgesetzt. Das habe ich ihr auch genau so gesagt. 

Am nächsten Tag (sie schlief bei uns, aus Angst) sagte ich ihr, dass sie nie wieder ein Wort mit diesem Typen wechseln soll, oder unsere Freundschaft wäre vorbei. Und was macht sie? Rennt schon einen Tag später wieder zurück zu ihm.

Soviel zur Belehrbarkeit mancher Menschen.

Die Anzeige hat übrigens nicht viel genützt. Obwohl mein Mann deutliche Würgemale am Hals und Verletzungen am Hoden vom Notarzt attestiert bekam, folgte keine Strafe für den Mann. Weil der Staatsanwältin das aber gar nicht schmeckte, dass er straffrei (ohne Eintrag im Register) davon kommen sollte, verlangte sie zumindest ein Schmerzensgeld. 

Aber der Typ kann trotzdem tun und lassen was er will. Würde mich nicht wundern, wenn ich höre, dass er meine ehemalige Freundin abgemurkst hat.

Antwort
von Laurus7, 15

das is sehr schwierig ...

an deiner stelle würde ich ernsthaft mir deiner Freundin reden (alleine)

aber es kann gut sein das sie dir nicht glauben wird und es exakt nichts bringt (liebe macht wirklich blind)

also kann es passieren das sie es leider selbst herausfinden muss .... dann solltest du einfach bei ihr bleiben und für sie da sein wenns vorbei is ...

falls es aber so schlimm wird das er sie wirklich ernsthaft schlägt dann würde ich mit ihren Eltern sprechen und die mal aufklären... kann sein das sie dich dann hasst aber wenigstens weißt du das du sie eigentlich nur gerettet hast. besser als nur zuzuschauen

viel Glück euch beiden hoffe es geht alles soweit gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community