Frage von ichbindiesertyp, 82

Kann ich mein Leben trotz Depressionen wieder gerade biegen?

Hallo an alle Leser dieses Beitrags.

Ich brauche Hilfe bei der Beantwortung meiner Frage.

Ich heiße Manuel, bin 16 Jahre alt und ich weiß nicht wie es mit meinem Leben weitergehen soll. Ich gehe in die 12. Klasse der Oberstufe und mache im Jahr 2017 möglicherweise mein Abitur, wenn ich vorher nicht alles beendet habe.

Nun zu meiner Situation. Ich habe Ende 2014 bemerkt, dass ich langsam aber sicher immer unglücklicher und unzufriedener mit meinem Leben werde. Ich habe kaum noch Spaß an Dingen, die ich früher einmal gemacht habe. Ich ziehe mich immer weiter sozial zurück und ähnel langsam aber sicher immer mehr nach einem Wrack. Zudem bin ich immer unzufriedener mit mir selber und kann mich kaum noch motivieren, etwas zu machen, sei es Schule oder meine Hobbys.

Es macht mich immer unglücklicher, jeden Tag in der Früh' aufzustehen, zur Schule zu gehen, "glückliche" Leute zu sehen, die Spaß an ihrem Leben haben, um dann nach einem anstrengenden Tag nach Hause zu kommen und dann zu lernen, vielleicht auch nicht, um dann den Rest des Tages in meinem Bett zu liegen und Musik zu hören.

Ich weiß nicht, wie ich gegen dieses Problem ankämpfen soll. Ich war demletzt beim Arzt und mir wurde dann schließlich in einer Klinik von einem Psychologen Depressionen diagnostiziert. Ich traue mich aber nicht, meinen Eltern etwas davon zu sagen, noch zu einem Psychologen zu gehen.

Ich versuche mein Bestes zu geben, aber im Endeffekt scheitert fast alles. Ich weiß nun nicht mehr was ich machen soll, um mich aus dieser schwierigen Situation zu befreien. Es könnte mir was bringen, wenn ich mich mit einer Person über das Thema unterhalten könnte, die die selbe Krankheit hat. Nur weiß ich, das ich auch diese Person wieder enttäuschen werde.

Könnt ihr mir helfen? Wie kann ich mir selber helfen? Wie kann ich wieder ein normales Leben führen?

MfG

Manuel

Antwort
von dilarawuuhu, 45

Versuch mal nach der schule mal raus zu gehen, mit Freunden treffen, oder auch nach dem lernen nicht sofort ins Bett sondern etwas machen vllt was du früher immer gerne getan hast. Wenn du es beim ernsten mal nicht schaffst, kein Problem versuchst du halt am nächsten tag nochmal und nochmal. Wenn du aber echt keine Lust auf garnichts hast und nur noch im Bett bleiben willst und Musik hören willst dann versuch mal mit jemanden darüber zu reden wirklich mal alles erzählen vllt Probleme die du hast ? Geh zu deinen eltern frag die mal was du machen könntest, aber zu einem Psychologen gehen finde ich etwas krass, weil ich war auch mal in deiner Lage.. war nur noch im Bett und alles aber dann habe ich mir gedacht komm gehst jetzt mal raus frische Luft Fahrrad fahren so kann es mit dir nicht mehr weiter gehen . Jeden Tag habe ich versucht etwas zu machen jetzt geht es mir viel besser hoffe es klappt auch bei dir :))))  

LG:))

Kommentar von ichbindiesertyp ,

Hey, danke für deine Antwort. Ich habe schon oft darüber nachgedacht, mal rauszugehen, etwas zu machen, aber habe es fast immer sein gelassen, weil ich ein sesshafter Mensch bin.

Ich will sogar etwas an meiner Situation ändern, nur das Problem ist, dass wenn ich öfters rausgehen würde, würden meine Eltern sofort merken, das was nicht stimmt. Falls sie dann noch erfahren würden, dass ich "Depressionen" habe, würde wohl eher über mich gelacht werden.

Meine Eltern kennen sowas wie "Depressionen" nicht. Sie hatten eine anstrengende Kindheit und weniger Möglichkeiten als ich, und würde mein Befinden nur als Faulheit abstempeln.

Ich werde trotzdem versuchen, daran etwas zu ändern. Und danke nochmals für die Antwort.

Antwort
von vogerlsalat, 45

Bitte sprich unbedingt mit deinen Eltern darüber und begib dich in Behandlung. Dann hast du sicher in absehbarer Zeit wieder Freude am Leben. Glaub mir, es erwartet dich noch viel Spannendes und Schönes.

Antwort
von FlorianBln96, 53

In dem du eine Therapie machst und mit deinen Eltern und deinem Umfeld darüber sprichst.

Antwort
von Virginia47, 22

Hallo Manuel,

wenn du eine richtige Depression hast, kannst du dir allein kaum raushelfen. Das haben schon viele versucht und sind gescheitert. Siehe Robert Enke.

Du solltest offen zu deiner Depression stehen und dir professionelle Hilfe suchen. Und auch deine Eltern einweihen. Sonst wirst du nur immer als Spinner abgetan. Und das ist Gift für einen Depressiven.

Gehe viel an die frische Luft. Das mache ich jeden Tag - egal wie das Wetter ist.

Suche Kontakt zu Freunden. Und kläre sie auf.

Aber suche dir in erster Linie professionelle Hilfe. Das habe ich auch gemacht. Und jetzt bin ich fast geheilt.

Alles Gute

Virginia

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community