Frage von Chica1202, 92

Kann ich mein ex rausschmeißen?

Hallo, ich brauch dringend euren Rat.

Mein Ex Partner möchte nicht aus der Wohnung raus. Im Mietvertrag stehe nur ich drinne. Er nur als Untermieter wo ein separates Schreiben erstellt wurde. Die miete hat er immer ein bisschen mehr als die Hälfte übernommen da er mehr Einkommen hat als ich. Wurde aber immer von meinem Konto überwiesen. Was kann ich tun? Übrigens haben wir eine gemeinsame Tochter die jetzt 8 Wochen alt ist und das gemeinsame Sorgerecht. Er hat mir gesagt das wenn er das baby sehen will kommt er auch einfach in die Wohnung und fertig.

Bitte helft mir. Ich hab auch Angst das er handgreiflich gegenüber mir wird.

Antwort
von Nemisis2010, 35

Er nur als Untermieter wo ein separates Schreiben erstellt wurde. Die
miete hat er immer ein bisschen mehr als die Hälfte übernommen da er
mehr Einkommen hat als ich. Wurde aber immer von meinem Konto
überwiesen

Somit hat Dein Ex mit Dir einen wirksamen Untermietvertrag. Ein Mietvertrag muß nicht schriftlich abgeschlossen werden, er ist auch mündlich wirksam. Dein Ex ist eingezogen und zahlt die Miete an Dich, fertig ist der Untermietvertrag.

Was kann ich tun?

Deinem Ex den Untermietvertrag nachweisbar schriftlich kündigen. Als Vermieterin benötigst Du für die Kündigung einen berechtigten Kündigungsgrund - Du könntest Eigenbedarf geltend machen. Die Kündigungsfrist beträgt gem. § 573 c 3 Mon.

Oder ist Dein Ex in eine von Dir möblierte Wohnung eingezogen?

Falls ja, könntest Du gem. § 549 Abs. 2 Nr. 2 BGB kündigen.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__573c.html

oder

https://dejure.org/gesetze/BGB/549.html

Kommentar von Chica1202 ,

Die Möbel sind alle meine ausser das Bett.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Mietvertrag, Vermieter, ..., 29

Er nur als Untermieter wo ein separates Schreiben erstellt wurde. Die miete hat er immer ein bisschen mehr als die Hälfte übernommen da er mehr Einkommen hat als ich.

Somit hat er also auch einen wirksamen Mietvertrag, beweisbar durch Mietzahlung.

Du bist sein Vermieter!

Schau mal hier rein, da sind wichtige Infos:

http://www.mietrecht.org/untervermietung/kuendigungsgruende-hauptmieter/

http://www.mietrecht.org/kuendigung/moeblierter-wohnraum-kuendigungsrecht-kuendi...

Es besteht die Möglichkeit wegen Eigenbedarf zu kündigen:

http://www.mietrecht.org/untervermietung/kuendigungsfristen-untermietvertrag/


Es ist kein wirkliches Untermietvertrag. Es ist nur eine bestätigung vom Vermieter das er hier wohnt.

Doch leider ist es das.

Dadurch das er an Dich Miete zahlt ist ein mündlicher Mietvertrag zustande gekommen!

Und wenn er sich weigert die zu unterschreiben?

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung und sie bedarf keiner Unterschrift des Empfängers.

Vorsorglich sollte man sie per Einwufeinschreiben schicken oder persönlich unter Zeugen übergeben.


Er hat mir gesagt das wenn er das baby sehen will kommt er auch einfach in die Wohnung und fertig.

Das Recht hat er im Moment noch.

Antwort
von Peppi26, 39

Den Untermietvertrag kündigen! Halte aber die Kündigungsfrist ein! Kannst du dir die Wohnung alleine überhaupt leisten?

Kommentar von Chica1202 ,

Ich müsste dann Hartz V aufstockend beantragen.

Kommentar von Peppi26 ,

ich hoffe nur das klappt dann so schnell! Viel Erfolg

Antwort
von RomiMi, 42

Ich bin zwar kein Experte, aber ich denke, dass du als Hauptmieterin schon eher im Recht bist in der Wohnung zu bleiben.

Halte am besten Rücksprache mit deinem Vermieter und klär das Ganze ab.

Antwort
von berlina76, 41

Ihr habt eine Untermietvertrag? Dann musst du ihm kündigen. Schriftlich mit ich glaube 6 Wochen Frist.

Zieht er dann nicht aus kannst du ihn nach ablauf rausschmeissen.

Was das Kind betrift wende dich ans JA wegen Umgangsrecht.

Kommentar von Chica1202 ,

Es ist kein wirkliches Untermietvertrag. Es ist nur eine bestätigung vom Vermieter das er hier wohnt.

Kommentar von Peppi26 ,

Ja aber auch das muss gekündigt werden schriftlich! Schließlich zahlt er auch die halbe Miete!

Kommentar von Chica1202 ,

Und wenn er sich weigert die zu unterschreiben?

Kommentar von berlina76 ,

Er muss nicht unterschreiben. Eine Kündigung ist einseitig. Aber halte unbedingt die Kündigungsfrist ein und erkundige dich nochmal wie lange die bei Untermietverträgen wirklich ist.

Antwort
von parisien, 24

wenn der untermietvertrag mit einwilligung des vermieters abgeschlossen wurde ist er rechtsgültig. ist der mietvertrag unbefristet kann der untermietvertrag wenn ein berechtigtes interesse vorliegt. ich denke , da die beziehung zu ende ist, ist auch ein berechtigtes interesse voehanden. außerdem , wenn er dich bedroht die polizei anrufen. die polizei kann ihn auis der wohnung weisen mit rückkehr verbot.

Kommentar von Chica1202 ,

Er droht mir nicht wirklich. Er stellt sich immer vor und er probiert mir angst zu machen. Und das gelingt ihn manchmal mit sein knappen 1,85m und ich mit mein 1,60m. Er hat auch gesagt das wenn er geht, nimmt er das baby mit.

Antwort
von schleudermaxe, 10

... bestimmt, wenn Du ihn denn heben und werfen kannst.

Viel Glück.

Antwort
von Dummie42, 36

Da nur du im Mietvertrag stehst, kannst du ihm die Koffer vor die Tür stellen und das Schloss austauschen.

Du solltest allerdings nicht allein in der Wohnung sein, wenn es das feststellt und das Telefon in der Hand haben.


Antwort
von 22082000, 38

Mit Anwalt drohen da hört es bei den meisten auf...

Kommentar von Chica1202 ,

Hab ich schon probiert. Aber er ist nicht ein zu schüchtern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community