Frage von omeriko,

Kann ich mein Auto selber abmelden auch wenn es auf dem namen meiner Frau ist?

Antwort von attaatta,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn du alle fahrzeugpapiere dabei hast ,dann kannst du abmelden . Anmelden musst du allerdings ne Vollmacht und Perso deiner Frau haben

Antwort von Felix820,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du den Brief hast ja

Antwort von bulli66,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du brauchst eine vollmacht von deiner frau und ihren personalausweis. anders geht es nicht

Kommentar von holsch,

so ist es

Kommentar von groovie,

stimmt.

Kommentar von attaatta,

Absolut FALSCH:::das ist beim ANMELDEN so ,abmelden geht ohne alles ,nur die Fahrzeugpapiere.

Kommentar von bulli66,

na dann erklär dies mal bei meinen zuständigen landratsamt. die haben deswegen meine frau wieder nachhause geschickt, weil sie keine vollmacht und meinen perso nicht hatte

Kommentar von Bahnchef,

Blödsinn...in Schleswig-Holstein wird es so gemacht. wenn ich ein Fahrzeug UMMELDE brauch ich auch nichts vom vorherigen Besitzer ausse dem Brief, wenn ich es Abmelde auch nicht

Kommentar von attaatta,

ich kann z.B.auch ein Fahrzeug mit RD kennzeichen in NMS anmelden und das RD behalten ,weil die zusammenarbeiten

Kommentar von bulli66,

dann gibt es scheinbar unterschiede je nach bundesland. als letztde woche meine frau mein altes auto abmelden wollte, ging es nicht ohne vollmacht und perso. dies ist fakt.

Kommentar von Bahnchef,

Im Norden ist die Welt eben besser . was machst du denn wenn du ein Pkw in Bayer kaufst und willst es 500 km weiter ummelden? gibt der Bayer dir den Perso mit?

Kommentar von bulli66,

möglich

Kommentar von attaatta,

Die Unterscheidung zwischen vorübergehender und endgültiger Stilllegung bei der Kfz-Abmeldung wurde durch das neue Zulassungsrecht zum 1.3.2007 aufgehoben. Wer jetzt ein Kfz abmelden möchte, muss sich nicht mehr für eine der beiden Varianten entscheiden. Vielmehr wird das Auto für maximal sieben Jahre außer Betrieb gesetzt. Wer jetzt schon weiß, dass das Kfz auch innerhalb der nächsten sieben Jahre nicht wieder angemeldet werden soll, kann auch endgültig das Auto abmelden. Hierfür ist dann ein Verwertungsnachweis einer zertifizierten Altauto-Annahmestelle zu erbringen.

Benötigte Unterlagen für die Kfz-Abmeldung:

* Fahrzeugschein oder Zulassungsbescheinigung Teil I
* Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil II
* Kennzeichenschilder
* bei endgültiger Kfz-Abmeldung zusätzlich Verwertungsnachweis einer zertifizierten Altauto-Annahmestelle

Die Kosten für das Auto abmelden betragen in der Regel zwischen 5 und 25 Euro (je nachdem, um welche Art der Kfz-Abmeldung es sich handelt und in welchem Zulassungsbezirk die Abmeldung erfolgt).

Die Kfz-Abmeldung kann in jeder Kfz-Zulassungsstelle vom Fahrzeughalter oder einem Vertreter vorgenommen werden. Eine Vertretungsvollmacht ist hierfür nicht notwendig.

Kommentar von Bahnchef,

für alle die Lesen können http://www.meldebox.de/ummelden/kfz-abmelden

Antwort von finchen012,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

VOLLMACHT und den personalausweis deiner frau

Kommentar von Bahnchef,

http://www.meldebox.de/ummelden/kfz-abmelden

Antwort von Eifelmensch,

Du brauchst eine Vollmacht des Halters

Kommentar von Bahnchef,

http://www.meldebox.de/ummelden/kfz-abmelden

Kommentar von Eifelmensch,

Kommt wohl auf die zulassungsstelle an, unsere will nämlich zusätzlich die Vollmacht des Halters.

Kommentar von attaatta,

euch kann man eben nicht trauen

Antwort von melle076,

Wenn sie dir eine Vollmacht schreibt, dann schon

Kommentar von Bahnchef,

http://www.meldebox.de/ummelden/kfz-abmelden

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten