Kann ich Medikamente und Pille auch bei der Steuererklärung mit einreichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, im Prinzip schon, wenn vom Arzt verordnet. Allerdings hat man einen Eigenanteil von 1 - 7 % des Bruttoeinkommens (Einkommenshöhe & Kinderanzahl bestimmen die Höhe) und nur, was darüber hinaus an Kosten entstanden ist, ist wirklich absetzbar am Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du kannst Medikamente und Pille mit einreichen. Ich weiß aber nicht, ob die Leute beim Finanzamt etwas mit Deinen Medikamenten anfangen können....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das Finanzamt mit deinen Pillen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
23.04.2016, 18:58

sind dann billig entsorgt ...

1

Ja, das ist möglich als außergewöhnliche Ausgabe. Allerdings wie immer bei sowas gibt es dazu gefühlt hunderte Verordnungen und Vorschriften. Ich rate dir daher, einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein aufzusuchen.

PS: ich nehme an, du meinst die Kosten, aber lustig hört sich die Frage schon an :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente müssen (zumindest einmal) ärztlich verordnet sein oder es muß ggf. ein Attest vorgelegt werden, daß sie medizinisch notwendig sind - das gilt auch für nicht verschreibungspflichtige Medikamente - aber bei den außergewöhnlichen Belastungen gibt es eine zumutbare Eigenbelastung, die man aber leider meist nicht überschreitet.

Hier Tabelle:

https://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de/steuern/aussergewoehnliche-belastungen/zumutbare-eigenbelastung.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung