Frage von Annalenalife, 29

Kann ich Maran Kücken aufziehen?

Hallo. Ich habe vor mir nächstes Jahr Marane zu zulegen. Ich hatte vor mir einen Brutapparat zu besorgen und die Eier auszubrüten. Danach sollen sie in einen Kleintierkäfig, nur die ersten paar Wochen. (70x120 ungefähr). Meine Frage ist jetzt, mit was ich den Käfig ausstatten muss. Und wie viel Futter brauchen die Kücken am Tag und wie oft?

Antwort
von Sabrina11, 18

Hallo,

stell deine Frage am Besten noch mal auf

http://huehner-info.de/forum/forumdisplay.php/9-Brut-und-Aufzucht

Da gibt es Leute, die seit Jahren Züchten.

Die Wahl des Brutapparats ist nicht einfach. Es gibt zwar viele billige Modelle auf dem Markt, aber ob diese Plastigteile tierschutzgerecht sind, darüber lässt sich streiten. Auch ist der Wartungsaufwand viel höher als bei Naturbrut. Temperatur und Luftfeuchtigkeit müssen mehrmals täglich überprüft werden. Zusätzlich tägliches Wenden. Man will ja ein gesundes Küken.

Die geschlüpften Küken warm und trocken halten. Auf Zugluft achten! Heißt geschlossene Seitenwände und eine Wärmelampe / Wärmeplatte.

Futter ganztägig zur freien Verfügung anbieten. Einfach Napf immer voll machen. Beim Wasser aufpassen, dass die Küken nicht drin ertrinken können.

Im Großen und Ganzen ist Kunstbrut viel mehr Aufwand und auch viel teurer. Ein guter Apparat ist nicht unter 100 € zu kriegen, das Huhn kostete 8 € - 15 €. Beim Huhn braucht man auch keine Zusatzwärme. Kann die Henne alles selbst.

Weißt du schon, was du mit den 50 % Hähnen machst, die schlüpfen? Darüber sollte man sich auch im Klaren sein. Hast du jemanden der sie schlachtet? Ein neues Zuhause finden ist oft schwer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten