Frage von CathlynM, 191

Kann ich Kontaktlinsen über 60 Jahre tragen?

Hallo
Ich bin 17 Jahre und überlege mir Kontaktlinsen zu holen.
Ich würde sie gerne lebenslang tragen.

Können meine Augen sie irgendwann abstoßen? Davon hab ich nämlich schreckliche Angst :(

Ich würde sie auch täglich sehr gut pflegen.

Und bei meiner Kurzsichtigkeit (-5 Dioptrien) sieht eine Brille auch nicht mehr gut aus. Ich mag Brillen allgemein nicht.

Vor Lasik/Lasek habe ich Angst. Könnte immer was schief gehen.

Antwort
von Maboh84, 117

naja also wenn du vor hast die linsen 60 jahre am stück drinn zu lassen, werden die wohl eher einwachsen:) 

nein quatsch...:)

Also wie es mit 60 Jahren aussieht, kann ich Dir nicht sagen. Ich trage zumindest schon gut 16 Jahre Linsen. Ich hatte zwar nach ca. 10 Jahren Probleme, habe dann aber das Reinigungssystem gewechselt (vorher All-in-one), bzw. mittlerweile gleich auf das hygienischste gewechselt: Tageslinsen. 

Es gäbe zum Laser übrigens noch eine m.M.n. sinnvollere alternative: Implantat! Dieses kann auch wieder ersetzt, verbessert oder ganz entfernt werden. 

Aber mit deinen 17 Jahren würd ich definitiv auf eine Linsen-Brillen-Kombo setzen und darauf achten, dass du bspw. abends zu Hause oder mal am Wochenende die Brille trägst. Hatte mit 17 übrigens 5.25Dioptrin und bin heute noch bei 3.25 --> also nicht übereilig gröbere Eingriffe planen!

Kommentar von CathlynM ,

Wow, das ist ja super dass du Sehstärke sich sogar verbessert hat :) hast du auf eine besondere Ernährung geachtet, augenübungen gemacht um den starren Blick zu lösen? Ich habe nur sehr große Angst, dass meine Augen sich nicht mehr stark verschlechtern...

Kommentar von Maboh84 ,

nein gar nix... ich leb eher ungesund :) und achte 0 darauf... aber scheinbar ist dies generell mit linsen eher der Fall das sich die Augen verbessern, da die Linse ja im Gegensatz zur Brille das Auge zwingt "richtig" zu sehen. Die Brille kaut dem Auge quasi das Licht vor, womit das Auge "weniger Arbeit" hat...

Kommentar von CathlynM ,

Da hast du auch recht :) Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Adventurian, 120

Keiner kann dir garantieren, dass du die Kontaktlinsen irgendwann nicht mehr verträgst. Aber du kannst versuchen, dieser Möglichkeit entgegenzuwirken, indem du die Kontaktlinsen nicht nur wie du schreibst entsprechend reinigst, sondern auch, in dem du es mit der Tragedauer nicht übertreibst. Achte darauf, sie nicht immer den kompletten Tag zu tragen und/oder sie vielleicht auch mal immer wieder einen Tag ganz wegzulassen, wenn du nicht aus dem Haus gehst oder so. Soll heißen, wenn du deinen Augen genügend Ruhepausen dazwischen gönnst, spricht rein theoretisch nichts dagegen, dass du die Kontaktlinsen auch in ein paar Jahrzehnten noch tragen kannst.

Rein praktisch kann dir das aber wie gesagt niemand vorher sagen, es gibt ja zum Beispiel auch Leute, die die Kontaktlinsen von Anfang an nicht ertragen. Aber warum hast du Angst davor, dass deine Augen sie irgendwann abstoßen?! Dann hättest du lediglich das "Problem", dass du wieder eine Brille tragen müsstest. Dieses "Problem" hast du ja aber jetzt ohnehin auch schon, wenn du das mit den Kontaktlinsen gar nicht erst ausprobierst. Also was spricht noch dagegen, es zu versuchen?! ;-)

Und übrigens, ob du sie dein Leben lang tragen willst, kannst du jetzt auch noch nicht sagen. In ein paar Jahrzehnten ist dir eine Brille vielleicht einfach egal und du sparst dir das Ganze ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community