Frage von Asura25, 15

Kann ich jemanden anzeigen obwohl ich zuerst handgreiflich geworden bin?

Hallo
Also ich hatte ein Problem mit 2 jugendlichen nachdem einer meiner Schwester hinterher gepfiffen hat.
Es kam zum Konflikt zuerst würde ich geschubst von dem Typen der Pfiff ich schubste zurück dann kam der andere näher worauf ich ihn auch schubsen wollte aber im dabei im Gesicht traf gleich darauf würde ich von beiden ins Gesicht geschlagen und landete zu Boden dann noch ein Tritt und es war vorbei.
Ist jetzt der schubser ins Gesicht ein Problem für mich? 😅

Antwort
von Nightwing99, 11

Eigentlich habe ich bereits alles in meinem Kommentar weiter oben gesagt. Notwehr ist nicht gleich Notwehr. Die beiden sind weit über das Maß normaler Notwehr hinaus getreten sogar wenn es ein saftiger Erstschlag von dir gewesen wäre und haben sich somit der gefährlichen Körperverletzung strafbar gemacht. Das ganze ist ziemlich eindeutig so wie du rs schilderst daher wird es wohl auch strafrechtlich ernste konsequenzen nach sich ziehen zivilrechtlich das hängt ja von dir ab und wie gesagt hast generell gute karten das der "Schubser" fallen gelassen bzw. Du mit einem "Du, du, du" davon kommst.

Kommentar von Asura25 ,

Alles klar👍
Ich war mir da ja zu Anfang echt nicht sicher ob ich die beiden anzeigen soll da ich bis jetzt noch nie eine Straftat begangen hab und ich das eig auch so behalten wollte
Aber durch die super antworten fühle ich mich jetzt bestärkt das durchzuziehen auch wenns daneben geht 😅
Vielen Dank für die durchdachten Antworten👍

Antwort
von RoterFasan, 8

Du stehst im Recht, sie sind zuerst auf dich eingegangen und du hast nur Notwehr begangen.

Ich denke mal das es kein Einzelfall von denen war und die somit Vorstrafen haben, macht es leichter für dich.

Antwort
von DerDudude, 8

Der Schubser selbst ist schon ein Problem. Auch das ist strafbar.

Demnach kannst du ihn anzeigen, er dich aber natürlich genauso.

Kommentar von Asura25 ,

Verdammt hab vergessen zu erwähnen das ich jetzt im Krankenhaus liege mit nehm Doppelten Kieferbruch 😅

Kommentar von DerDudude ,

Wie gesagt, du kannst ihn (bzw. beide) anzeigen und Schmerzensgeld rausklagen.

Musst nur damit rechnen, dass er (bzw. sie) dich auch anzeigen können.

Allerdings werden beide Prozesse unabhängig voneinander geführt, deshalb kann es sein, dass die eine Anzeige durchkommt, wohingegen die andere wegen irgendwelcher Gründe fallen gelassen wird.

Da du mit einem gebrochenen Kiefer im Krankenhaus liegst, ist es aber sehr wahrscheinlich, dass deine Anzeige durch kommt.

Wenn du wieder sprechen kannst, direkt zur Polizei.

Kommentar von Asura25 ,

Ok super danke dir 👍

Kommentar von DerDudude ,

Und fürs nächste Mal; So lange deine Dame niemand anfässt, solltest du einfach weghören. Wer sowas macht, will einfach Ärger und ist asozial. Getreu dem Motto "Der Klügere gibt nach".

Am Besten ist, wenn man seine Energie in sinnvolle Sachen steckt. Erreicht man mehr mit.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Der Kieferbruch hat rein gar nichts mit den Rechtsfolgen seiner Körperverletzung zu tun.

Wenn die beiden anderen beweisen können, dass der erste Angriff von ihm ausging (was durch den "Gesichtsschubser" wohl nicht all zu schwer sein sollte) dann haben sie einfach in Notwehr und der andere in Nothilfe gehandelt. In beiden Fällen ist es gut möglich, dass die beiden straffrei aus der Sache rauskommen. Anders sieht es für den Fraganten aus...

Das ist halt das Problem mit dem 1. "Schlag"

Kommentar von borntobechild ,

Falls er einen Job hat, wird sein Arbeitgeber sowieso auf die "Gegner" zugehen und Schadenersatz verlangen.

Kommentar von DerDudude ,

Wenn man sich die Eingangsfrage nochmal druchliest, wirkt es als wäre der erste "Schlag" durch den Pfeifenden gekommen. Ich denke, dass man ein Schubsen bereits als körperlichen Angriff werten kann.

Demnach wäre der erste Schritt von der Gegenpartei gekommen. Der Fragende war dann nur beim anderen derjenige, der als erstes aktiv wurde.

Wie das dann alles juristisch aufgearbeitet wird, weiß ich nicht. Ist mir auch etwas zu komplex, wie das bewertet wird und werden könnte.

Kommentar von Asura25 ,

Ok hm madig gelaufen wenn das der Fall seien sollte 😅
Aber da ist ja noch der Tritt in den Rücken als ich am Boden lag wird schon klappen hoffe ich 😅

Kommentar von Nightwing99 ,

Messkreis was du erzählst stimmt nicht. Selbst wenn es kein fehlgegangener Schubser sondern ein richtiger schlag gewesen wäre so funktioniert notwehr nicht. ich weiß jeder glaubt immer ein schlag des gegenüber reicht und man hat das recht die sch*iße aus dem anderen rauszuprügeln ist aber völliger unsinn im prinzip hat man nicht mal das recht zurück zu schlagen sondern eben nur das Maß an gewalt zu benutzen das einen aus der Situation und gefahr für die eigene gesundheit raus holt das würde in dem fall überwältigen und festhalten bedeuten gerade weil sie zu zweit waren. Niemand kann erklären wie zwei Kerle einen anderen nen Kieferbruch verpassen und das als Notwehr deklarieren wollen da das vollkommen absurd ist allerhochstens vielleicht wenn eine tödliche Waffe im spiel gewesen wäre, den wer einen tödlichen angriff fürchten muss für den gelten andere Maßstäbe. Das sieht auch das deutsche Rechtssystem so denn Körperverletzung die von nicht einer sondern min. zwei Personen ausgeht wird nicht als schwer sondern als gefährliche Körperverletzung geandet. Fakt ist da kann ne Menge auf die beiden zukommen sowohl straf als auch zivilrechtlich, während der schubser gute karten hat wegen geminderten öffentlichen interesses strafrechtlich und wegen minderten wertes zivilrechtlich abgelehnt zu werden.

Kommentar von Asura25 ,

Vielen Dank für die super Antworten 😊
Werd mich auf jeden fall nicht mehr mit solchem abschaum einlassen da ich auch meiner Familie viel Kummer bereitet habe durch diese Aktion
Werde auch noch kommentieren wie es ausgegangen ist falls das jemanden interessiert
Nochmals danke 👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten