Frage von HalloSagteIch, 50

Kann ich irgendwie wegziehen?

ich lebe mit meinen eltern und meinen 3 geschwistern zusammen. meine schwester hat ein eigenes zimmer mein größter bruder hat ein eigenes zimmer .... aber ich muss mit meinem geistig behinderten bruder ein zimmer teilen da hier zu wenig platz ist .... ich muss hier weg ich halte es nicht mehr aus. es gibt jeden tag stress wegen meinem geistig behinderten bruder.... er ist den ganzen tag extrem laut er schreit zwar nicht rum oder so aber er knallt die türen ständig mehrfach hintereinander zusammen und macht auch sonst sehr viel anderes. obendrauf muss ich ja mit ihm in einem zimmer schlafen und das ist einfach unmöglich ich kann nicht einschlafen ich schlafe schon seit sehr langer zeit nicht mehr auf einem bett sondern auf unserem sofa.... auserdem gibt es noch sehr viel anderes aber ich möchte nicht noch mehr ins detail gibt immerhin zeichen begrenzung ... und jetzt frag ich mich ob es eine methode gibt wie ich hier wegkomme ich habe kein stress mit meinen eltern aber meine eltern würden meinen bruder niemals irgendwo abgeben damit sie sich um ihn kümmern .... also muss ich weg und da frag ich mich ob es irgendeine möglichkeit gibt für mich hier wegzuziehen zumal ich in einem monat wieder in die schule muss um mein abitur zu machen und das wird nicht funktionieren mit meinem bruder im haus hilfe

Antwort
von wilees, 21

Dann mußt Du Dir halt ein Zimmer mit einm anderen Geschwisterkind teilen.

Ausziehen kannst Du nur, wenn Deine Eltern die entsprechenden Kosten tragen.

Antwort
von turnmami, 22

Kannst du oder deine Eltern dir eine eigene Wohnung leisten?

Ansonsten sehe ich wenig Chancen für dich. 

Du kannst dich an das Jugendamt wenden. Diese werden dann entscheiden, ob ein Wohnen bei deinen Eltern unzumutbar ist.

Kommentar von HalloSagteIch ,

nein so werde ich meine eltern nicht blamieren und hintergehen mit jugendamt und so

Kommentar von turnmami ,

kein Jugendamt, keine staatliche Unterstützung. Somit musst du zuhause bleiben

Kommentar von Annsoline ,

Richtig, das Jugendamt gibt am ende seinen Zuspruch oder auch nicht. Ich bin bald 19 & habe Depressionen. Das Jugendamt hat in meinem Fall einer eigenen Wohnung zugestimmt, da es für mich bei meinem Vater + Freundin mit Kindern nicht zumutbar ist. So muss das Jobcenter mich finanziell unterstützen. Kurz & knackig; bis 25 Jahre brauchst du das Jugendamt um eine eigene Wohnung finanziert zu bekommen, ab 25 bekommst du Hartz4 ( & der Tag gehört dir ). aber da gibt's auch noch genauere Regelungen & Details, das weiß ich aber auch nicht genau. Vielleicht schreibst du mich mal an da kann ich es dir besser erklären & genauer.

Antwort
von Wischkraft1, 10

Mein Vorschlag ist:
Die Eltern sollen dem behinderten Sohn das kleinste Zimmer geben und du ziehst zusammen mit dem älteren Bruder.
Gibt (vermutlich) noch immer Stress (allein schon der Umzug) ist aber für alle Beteiligten erträglicher. Bleibt nichts weiter übrig als sich zusammenzuraufen.

Oder, weiterer Vorschlag:
Du hältst dich vorzugsweise im Wohnzimmer auf und schläfst eben auf der Couch, die du dir zurechtgemacht hast.

Oder,
Falls vorhanden und frei kannst du die Garage (Schuppen, Dachmansarde) zu deinem Zimmer umfunktionieren. Dann schläfst du auf einer grossen Luftmatratze (min.1.40m breit und gegen 2m lang, die Dinger, die extra für Camping gemacht sind und gegen 100€ kosten können aber totalen Komfort bieten!).

Im übrigen befolgst du die Tipps von: ChildofGod


Antwort
von ChildofGod, 10

Für die Abiturszeit würde ich Dir sowie nicht raten zu Hause zu lernen. In den letzten Monaten vor meinen schriftlichen Abitursprüfungen, habe ich mich mit ein paar anderen Klassenkameraden in der Mensa getroffen und wir konnten da nach der Schule immer in Ruhe für die Prüfungen lernen. Bei Problemen und Fragen, die man dabei hat, ist das sowieso viel effektiver gemeinsam zu lernen.

Aber ich kann Dich auch absolut verstehen, dass du Ruhe und Schlaf brauchst. Das darf Deine Familie nicht einfach so verharmlosen. Ich kann Dir ja jetzt auch keine Lösung parat geben. Vielleichst kannst du mal deine Familie drauf ansprechen, dass du wenigstens in den letzten Monaten vor dem Abitur in den Zimmern deiner anderen Geschwistern schlafen kannst?

Du solltest mit Sachlichkeit und Ruhe deiner Familie klar machen, dass es für Dich ganz wichtig ist, dass du deinen geregelten Schlaf und Ruhe brauchst, denn immerhin geht es hier um Deine Zukunft.

Antwort
von Charlieee001, 25

Wenn du volljährig bist kannst du umziehen. Unter 18 nur mit der Erlaubnis deiner Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten