Frage von GabrielRoc, 194

Kann ich irgendwie Pilot werden?

Bin 16 und mein traum ist es schon immer pilot zu werden, allerdings mache ich nur einen Mittelschulabschluss. Kann man es trotzdem irgendwie schaffen? Man kann ja eig alles in sein leben erreichen. Kenne mich auch sau gut mit Flugzeugen aus und alles..

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug & Pilot, 75

Kann ich irgendwie Pilot werden?

JA, irgendwie schon! Und nun? Deine Frage ist wahrscheinlich die 132.968ste hier bei GF. Schau in die EU-Verordnung 1178/2011 bzw. die entsprechende EASA-FCL und mach Dich bei den Airlines schlau. Alternativen wären auch Bundeswehr oder Air-Taxi-Unternehmen oder der Werksflugverkehr großer Unternehmen. 

Du musst, auch wenn es hier immer und immer wieder (natürlich falsch) erzählt wird, nicht unbedingt Abitur haben; es hängt vom Arbeitgeber ab - und da gibt es durchaus Unterschiede, die von keiner Angabe über Volksschule oder Mittlerer Reife mit Berufsausbildung und FHR bis zur Allgemeinen Hochschulreife reichen. 

Antwort
von muschmuschiii, 97

Für die Pilotenausbildung brauchst du bei den Airlines Abitur.

Außerdem ist die Ausbildung recht kostspielig: man kann mit durchschnittlich € 60.000 rechnen. Deine "sauguten" Kenntnisse als 16jähriger werden dir dabei nicht helfen, du solltest dir eher ein "saudickes" Sparschwein zulegen, die Zeit dazu hast du ja noch.

Kommentar von Luftkutscher ,

Nicht alle Airlines verlangen Abitur. Einige verlangen nur die Fachhochschulreife und wieder andere machen überhaupt keine Angaben zur Schulbildung. 

Kommentar von muschmuschiii ,

das glaub ich dir gerne, nur ist es nicht mein Job, mich durch zig Airlineseiten zu lesen ...... weil es den Fragesteller überfordert, sich auch nur eine einzige anzusehen. Aber mit "Mittelschulabschluss" wird das nicht klappen

Kommentar von ramay1418 ,

Ich verstehe es immer noch nicht. Ihr redet alle von "Abitur ist Pflicht", habt aber keinen Plan, weder von der EU-Gesetzgebung noch vom realen Leben. Weder schreibt die EASA-FCL eine bestimmte Schulbildung vor, noch ist LH die einzige Airline in Europa. 

So kann man bei SWISS Global oder edelweissair durchaus mit Schweizer Volksschule (oder für EU-Bürger vergleichbar) und Berufsausbildung Pilot werden; bei der Bundeswehr mit Mittlerer Reife, selbst LH-Konzern geht es mit FHR. 

Und der Fragesteller sagt doch gar nicht, was genau er machen möchte - und bei welchem Arbeitgeber. Es gibt ja auch Charterflieger im Businessbereich wie z. B. Daimler Chrysler Aviation, Atlas-Air-Service, Wiking Helikopters, den ADAC, die DRF oder irgendwelche Inselhopper. 

Kommentar von Pilotflying ,

Doch -kann es schon. Ich kenne genug, die mit Mittelschulabschluss im Cockpit sitzen.

Allerdings ist die Arbeitslage dem Markt im Moment so, dass es kaum Arbeitsplätze im Cockpit gibt. Egal welcher Abschluss. Da stehen gestandene Kapitäne mit zig tausend Flugstunden arbeitslos auf der Straße. 

Antwort
von Akka2323, 93

Das ist extrem teuer, weil Du die Ausbildung selbst bezahlen mußt und die Berufsaussichtem sind sehr schlecht. Es gibt zu viele arbeitslose Piloten mit einem großen Schuldenberg. Als Zeitungsleser wüßtest Du das, da das vor ein paar Monaten das Thema in den Zeitungen war in Zusammenhang mit den Streiks der Lufthansa. Und Abitur brauchst Du auch.

Kommentar von habakuk63 ,

Wenn er seine Ausbildung selber bezahlt, dann braucht er kein Abitur. bei den Berufschancen gebe ich dir zu 100% recht.

Kommentar von Akka2323 ,

Bei der Lufthansa müssen die werdenden Piloten einen Kredit von ca. 70.000 Euro aufnehmen, die ihnen später in Raten vom Gehalt abgezogen werden. Nur im Moment stellt die Lufthansa nicht ein und der Kredit muss trotzdem zurückgezahlt werden. Neue Piloten werden nur noch bei den Billigfluglinien eingestellt und dann drückt der Kredit schon.

Kommentar von Hardware02 ,

Ist ja gar nicht wahr. Im Moment stellt die Lufthansa  Piloten und Flugbegleiter ein. Steht zumindest in der Zeitung.

Kommentar von Luftkutscher ,

Stimmt, jeder der flugtauglich ist und das nötige Kleingeld hat, kann Pilot werden, unabhängig davon welche Schulbildung er hat. Allerdings gibt es Arbeitgeber, die von ihren Piloten Abitur fordern, unabhängig davon, ob sie bereits eine gültige Lizenz haben oder nicht. 

Antwort
von Lexonaa, 49

Eigentlich könntest du auch mit dem mittleren Abschluss Pilot werden, nur die Airlines wollen halt Abitur. (Fachabitur) Du kannst ja dein Abitur nachholen und dann brauchst du halt noch Geld für die Ausbildung aber werden könntest du das natürlich. Alternative wäre halt die Bundeswehr. Hoffe ich konnte dir helfen. LG :)

Kommentar von GabrielRoc ,

Danke mal sehen was die zeit bringt, bin nämlich schelcht in mathe

Kommentar von Luftkutscher ,

Nicht alle Airline verlangen Abitur. Mir ist da eigentlich nur die LH Passage bekannt. Andere verlangen nur die Fachhochschulreife, wieder andere machen keine Angaben zur notwendigen Schulbildung. Wenn Du fertig ausgebildeter Pilot bist, könntest Du Dich auch mit einem Hauptschulabschluss z.B. bei RyanAir bewerben und wenn Du gut bist, könnte das auch mit dem Job klappen.    

Antwort
von MarcelWerner, 93

Geh zur Bundeswehr, dort hast du ggf. Chancen später mal Flugzeuge zu fliegen. Kannst ja erstmal Richtung Mechaniker oder ähnliches anfangen und dich hocharbeiten. Wichtig ist da nur, dass du Top Fit bist ;)

Kommentar von habakuk63 ,

Hoch arbeiten vom Mechaniker zum Piloten? Wir sind doch hier nicht in einem Hollywoodfilm! Entweder er ist auf einer Planstelle für einen Piloten oder nicht!

Kommentar von MarcelWerner ,

Bei der Bundeswehr geht das mit dem hocharbeiten noch!

Kommentar von ramay1418 ,

Wie genau soll das gehen? Ich dachte immer, Joe Patroni wäre schon im Ruhestand. 

Kommentar von GabrielRoc ,

Habe nur 1 Niere :0

Kommentar von ramay1418 ,

Dann ist die Berufsfliegerei so gut wie gestorben. Allerdings entscheidet sich das alles bei der Erstuntersuchung bei einem der neun Aero Medical Center. OK, die Militärfliegerei scheidet auf jeden Fall aus. 

Schau einfach mal in den TEIL-MED der EASA-FCL. Dort heißt es unter 

"MED.B.035 - Urogenitalsystem 

c) Bewerber mit Erkrankungs- oder Operationsfolgen im Bereich der Nieren oder des Harntrakts, die Handlungsunfähigkeit verursachen können, insbesondere Obstruktionen durch Striktur oder Kompression, sind als untauglich zu beurteilen." 

Antwort
von Luftkutscher, 62

Selbstverständlich kannst Du Pilot werden, egal welche Schulbildung Du hast. Du musst nur flugtauglich sein und das nötige Kleingeld für die Ausbildung haben. Problematisch ist allerdings das Finden eines adäquaten Jobs nach der Ausbildung, denn manche Airlines fordern die allgemeine Hochschulreife oder zumindest die Fachhochschulreife. Hast Du nur die Mittlere Reife, dann schränkt sich der Kreis der potentiellen Arbeitgeber weiter ein, was bei dem derzeitigen Überangebot an Piloten für eine mögliche Karriere im Cockpit ungünstig ist. Du wärst nicht der erste fertig ausgebildete Berufspilot, der in irgendeinem Büro landet und jahrelang seinen Kredit abstottert, den er für die Flugausbildung aufgenommen hat.  

Antwort
von FIFABrandon, 42

Kannst dein Abitur ja nachholen, das erweitert den Kreis der potentiellen Arbeitgeber :-)

Kommentar von GabrielRoc ,

so schlecht wie ich bin puh

Kommentar von FIFABrandon ,

Wenn deine Leistung unterirdisch ist, dann wird dich keine Airline einstellen ;-)

Antwort
von Pilotflying, 11

Warum ist das Dein Traum? Hast Du Dich schon mal mit dem Berufsbild,  dem Werdegang und der Arbeitsbedingungen auseinander gesetzt?  Ich glaube nicht!

Antwort
von ladyell, 109

einser Abitur machen und Studieren hilft sicher ;)

http://www.lufthansa-pilot.de/ausbildung/studium/ablauf/ablauf.php

Kommentar von ramay1418 ,

Weder noch. Der Fragesteller sagt doch gar nicht, dass er zur LH will. Was nützen ihm da Infos von genau einer Airline, wenn z. B. SWISS Global Airline "nur" Schweizer Volksschule mit Berufsausbildung verlangt, genauso wie helvetic, und Ryanair überhaupt keine Schulabschluss erwähnt. 

Einen N.C. gibt es auch nicht, studieren muss man auch nicht, weder vor noch in noch nach der Pilotenausbildung und Abitur ist laut EU-Verordnung auch keine Pflicht. Ein Blick in die EASA-FCL würde reichen. 

Ach Leute ... !

Kommentar von Luftkutscher ,

Offensichtlich ist die heutige Jugend nicht mehr in der Lage zu lesen bzw. das gelesene zu verstehen. Lieber wird nur noch schnell und ohne Sachkenntnis irgend ein dummer Beitrag ins Netz gestellt. 

Antwort
von habakuk63, 81

Geh zum Bund, da wirst du auch ohne Abitur Pilot, wenn du gut in den Tests abschneidest.

Kommentar von GabrielRoc ,

echt?

Kommentar von habakuk63 ,

Ja, ist so. Du kannst dir jedoch das Luftfahrzeug nicht aussuchen, das darf nur der jeweils beste einer Waffengattung. 

Kommentar von GabrielRoc ,

klappt eh nich habe nur 1 niere... man :( mein traum geht nie in Erfüllung

Antwort
von quanTim, 83

soweit ich weis, kannst du zumindest als hobby deinen pilotenschein machen und propellermaschienen fliegen, auch ohne abitur

Kommentar von Luftkutscher ,

Wenn er tauglich ist, dann kann er jeder Lizenz machen und jedes Flugzeug fliegen, egal welche Schulbildung er hat. Das Fliegen ist auch mit Mittlerer Reife nicht auf Privatflüge mit Propellermaschinen beschränkt.

Kommentar von Pilotflying ,

Mit dem nötigen Kleingeld kann er auch als Hobby nen Pilotenschein machen und ne 747 fliegen. Er braucht halt ein entsprechendes Type Rating. Eine PPL ist nicht auf einen Kolbenantrieb beschränkt. Dazu braucht er kein Abitur, sondern nur Kohle! 

Antwort
von steinpilzchen, 62

Du könntest den flugschrin privat zahlen ist dann aber ziemlich teuer oder du holst dein abi irgendwie nach.

Antwort
von Mepodi, 93

Um Pilot zu werden (Ausbildung) brauchst du mindestens Fachabitur

Kommentar von GabrielRoc ,

Aber warum darf ich dann privat ein Cessna oder Segelflug schein machen?

Kommentar von Mepodi ,

Privat ist das völlig egal, das zahlst du ja aus eigener Tasche. Außerdem hast du ja dann nur den Flugschein und noch lang kein Beruf

Kommentar von Luftkutscher ,

Unsinn! Eine Pilotenlizenz ist wie ein Führerschein, egal ob es sich um eine Privtpilotenlizenz (LAPL oder PPL), eine Segelfluglizenz, eine Sportpilotenlizenz oder eine Berufspilotenlizenz handelt. Der Gesetzgeber macht hierzu keine Vorschriften. Lediglich manche Arbeitgeber verlangen von ihren Piloten eine gewisse Schulbildung, die man dann eben mitbringen muss. 

Kommentar von Mepodi ,

Lern bitte lesen, dann würdest du feststellen, dass ich genau das in einem Wort geschrieben habe : Ausbildung

Kommentar von Luftkutscher ,

Im Gegensatz zu Dir kann ich lesen und habe auch diverse Fluglizenzen. Wer behauptet, dass man zur Pilotenausbildung mindestens das Fachabitur benötigt, der hat sich selbst disqualifiziert. Das stimmt einfach nicht! Lese doch einfach die EU-Verordnung 1178/2011 durch (sofern Du dazu in der Lage bist) und Du wirst feststellen, dass der Gesetzgeber KEINE Vorschriften zur Schulbildung macht!  

Kommentar von Luftkutscher ,

Selbstverständlich habe ich das Wort "Ausbildung" gelesen. Ich frage mich nur, was Du damit ausdrücken willst. Ohne Ausbildung wird man kein Pilot. Das gilt für alle Arten von Fluglizenzen, egal ob für eine Privatpilotenlizenz (LAPL oder PPL), eine Berufspilotenlizenz, eine Verkehrspilotenlizenz oder eine Sportpilotenlizenz. Das Fliegen ist uns Menschen leider nicht in die Wiege gelegt und ohne Ausbildung kann man nicht fliegen.

Kommentar von Luftkutscher ,

Du kannst jede Fluglizenz privat machen und darfst auch jedes Flugzeug fliegen, egal welche Schulbildung Du hast. der Gesetzgeber schreibt zur Pilotenausbildung keine besonderen schulischen Voraussetzungen vor.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten