Frage von MeisterPro555, 46

Kann ich irgendwie aus meinem Darlehnsvertrag von 2009 LZ 15Jahre mit 5% Zins raus, um die aktuellen Zinsen zu erhalten?

Antwort
von Interhyp, Business Partner, 4

Hallo MeisterPro555,

die Möglichkeiten einer vorzeitigen Kündigung Deines Darlehensvertrags sind von Gesetzes Seite her relativ begrenzt:

Da die Sollzinsbindung Deiner Finanzierung noch keine zehn Jahre seit der Vollauszahlung besteht, kann Deine Bank laut Rechtsprechung des BGH eine Kündigung aus Zinsersparnisgründen verweigern. Daher bist Du auf das Entgegenkommen Deiner Bank angewiesen. Du hast die Möglichkeit, in einem Gespräch mit Deinem bisherigen Darlehensgeber in Erfahrung zu bringen, ob dieser Dich vorzeitig aus dem Darlehensvertrag entlässt. Sollte Dir die vorzeitige Kündigung gewährt werden, berechnet Dir Dein bisheriger Darlehensgeber in der Regel eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Banken beanspruchen die Vorfälligkeitsentschädigung, um daraus entstehende Zinsverluste auszugleichen.

Auf unserer Website kannst Du mit dem Vorfälligkeitsentschädigungsrechner die ungefähren Kosten berechnen: www.interhyp.de/Vorfaelligkeitsentschaedigungsrechner

Wenn Dir die vorzeitige Kündigung nicht gewährt wird, kannst Du alternativ über die Nutzung Deines Sonderkündigungsrechts (§ 489 I Nr. 3 BGB) und ein sogenanntes Forward-Darlehen nachdenken.

Das Sonderkündigungsrecht sieht vor, dass Du zehn Jahre nach der Vollauszahlung Deines Darlehens grundsätzlich mit einer Frist von sechs Monaten Deine bestehende Finanzierung kündigen kannst (§ 489 I Nr. 3 BGB). Hierbei fällt dann auch keine Vorfälligkeitsentschädigung an. Wenn die Vollauszahlung Deiner Finanzierung beispielsweise im Mai 2009 war, könntest Du im Mai 2019 kündigen und nach weiteren sechs Monaten, also Ende 2019 anschlussfinanzieren. Hierfür kannst Du Dir die derzeit günstigen Zinsen über ein Forward-Darlehen sichern. Dieses wird bereits jetzt abgeschlossen und löst zum Fälligkeitstermin Deine bestehende Finanzierung ab.

Ob und in welcher Höhe ein sogenannter Forward-Aufschlag anfällt, ist abhängig von der Länge der Forward-Zeit und kann von Bank zu Bank variieren. Pauschal kannst Du von ca. 0,02% Aufschlag pro Forward-Monat ausgehen.

Unter dem folgenden Link kannst Du Dir die Konditionen für ein Forward-Darlehen berechnen: www.interhyp.de/Forward-Rechner

Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit weiterhelfen und wünsche Dir alles Gute für Deine Anschlussfinanzierung.

Viele Grüße,
Julia Dumpe
Interhyp AG

Antwort
von Pondus, 1

Du wirst ohne Vorfälligkeitsentscheidung nicht aus der Finanzierung rauskommen.

Auf jeden Fall bieten die meisten Banken bereits in 2016 Darlehen an, die 2019 greifen. Nach der 10-Jahres-Frist hast Du prinzipiell ein Sonderkündigungsrecht und kannst umfinanzieren.

In Deinem Fall empfehle ich das persönliche Gespräch mit der Bank. Wenn die Bank Dich als Kunden behalten möchte, können sie Dir ein attraktives Angebot unterbreiten.

Antwort
von martinzuhause, 29

da wird die bank dann aber auch eine entschädigung für den entgangenen gewinn haben wollen. da muss man vorher genau ausrechnen was es bringt einen neuen kredit aufzunehmen um den alten abzuzahlen.

und die bank muss damit natürlich einverstanden sein

Antwort
von ratatoesk, 35

Nennt sich ,,umschulden" und dabei kann dir deine Bank mit Antworten,auf diese Möglichkeit,am besten helfen.

Natürlich kannst auch,wenn deine bank ablehnt, zu einer anderen Bank gehen ,dort zu besseren Konditionen den bestehenden Kredit ablösen,insoweit dies vertragsseitig möglich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community