Frage von DerPanzer, 92

Kann ich in meiner Facharbeit mit mehreren Quellen in einem Absatz arbeiten?

Ich schreibe eine Facharbeit in Physik über das Thema Lautsprecher und habe vor, die Funktionsweise eines dynamischen Lautsprechers genauer zu beschreiben. Da mir meine Quellen jeweils unterschiedliche Infos zu dem Thema geben, möchte ich versuchen diese zu kombinieren. Das heißt ich möchte aneinandergereihte Sätze schreiben in welchen Informationen aus unterschiedlichen Quellen vorkommen und ich somit oft mit den Fußnoten springen möchte. Wäre dieses in Ordnung oder sollte ich mich nur auf eine Quelle beziehen ?

Antwort
von audiote, 58

Hallo,

klar geht das.

Du stellst einen alphabetischen und durchnummerierten Literaturanhang zusammen, der ans Ende kommt und kennzeichnest die Quelle durch entsprechende Fußnoten mit dem Autor, dem Werk als Stichwort und der Seitenzahl, von der die verwendete Information stammt (z. B. "s. Müller, Hans, Spulen, S. 14", oder alternativ kannst Du auch die laufende Nummer aus dem Literaturanhang verwenden (z. B. "s. 14, S. 1267").

Die Fußnoten nummerierst Du fortlaufend.

Wenn Du Inhalte frei wiedergibst, verwendest Du die Formel "siehe" (= s.), wenn Du wörtlich zitierst ""zitiert nach:..." (zit. n.).

In der Literaturliste dokumentierst Du Deine Quellen wie folgt: Name, Vorname der Autorin: Titel des Werkes, Verlag, Verlagsort, wievielte Auflage, Erscheinungsjahr. 

Antwort
von dieterjensen5, 61

Lege einmal eine Fußnote für je ein werk fest und nenne diese dann immer. man muss sie unten (bei uns) nicht jedesmal angeben, wenn bereits einmal zitiert wurde.

Kommentar von DerPanzer ,

Wie meinst du das? Ich kann ja nicht öfters die gleiche Fußnote in meinem  Text vergeben ...

Kommentar von dieterjensen5 ,

ne du sagst auf seite 1 die Fußnote 1ist buch a und Fußnote zwei wenn du sie dann benutzt ist buch b und wenn dann später buch a nochmal kommt schreibst du Fußnote 1 statt 5 (oder so) dann weiß man ja welches buch das ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community