Kann ich in meiner Ausbildung in der Probezeit gekündigt werden weil ich 2 mal krank war in 3 moaten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

In der Probe kannst du ohne Grund raus geschmissen werden, ob krank warst oder net. Nach der Probe kannst die "Eier" schaukeln ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hero,
nein, auch in einer Probezeit darfst du nicht einfach so wegen Krankheit gekündigt werden.

Der Krankheitsfall ist ganz besonders geschützt und daher kannst du in einer Probezeit grundlos wegen so ziemlich allem, aber nicht in jedem Fall wegen Krankheit (falls mit AU nach Recht und Gesetz eingereicht) entlassen werden.

Anders sieht es aus, solltest du übermäßig oft krank sein. Dann kann der Arbeitgeber eine Untersuchung eines Amtsarztes veranlassen, wenn der Verdacht auf Betrug besteht. Nur wenn dann der Amtsarzt feststellt, dass keine Krankheit vorliegt, kann ein Arbeitnehmer - dann übrigens unerheblich ob in der Probezeit oder nicht - fristlos entlassen werden.

Jedenfalls war das zu meiner Ausbildungszeit so. Ich müsste jetzt die Paragraphen nachschauen, um das für 2016 100%ig zu verifizieren.

Der Haken daran ist: Das greift in der Probezeit nur, wenn der AG nachweislich die Kündigung wegen der Arbeitsunfähigkeit ausspricht. Das wird ein halbwegs kluger AG nie machen, da man ja regulär ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen kündigen kann. Somit wird die Regelung in der Praxis niemandem helfen. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herobrine1202
27.10.2016, 08:28

vielen Dank für den ausführlichen text

1
Kommentar von Antitroll1234
27.10.2016, 08:38

da man ja regulär ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen kündigen kann

Hier in diesem Fall des Fragestellers muss keine Frist von 14 Tagen eingehalten werden, die Kündigung kann ohne Einhalten einer Kündigungsfrist erfolgen.

3
Kommentar von DarthMario72
27.10.2016, 08:39

In der Ausbildung kann man während der Probezeit jederzeit ohne Angabe von Gründen fristlos kündigen. Warum sollte also Ausbildungsbetrieb so dämlich sein, und eine Kündigung in der Probezeit mit Krankheit begründen???

3

Du kannst während der Probezeit auxh einfach so gekündigt werden. Ohne irgendeinen Grund anzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Probezeit können beide Parteien ohne Nennung von Gründen das Arbeits/Ausbildungsverhältnis kündigen. Kurz und knapp - Ja, du kannst gekündigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herobrine1202
27.10.2016, 08:24

aber auch vorher. meine Mutter meint das dass ein voller Kündigungsgrund ist

0
Kommentar von Familiengerd
27.10.2016, 12:17

In der Probezeit können beide Parteien [...] das Arbeits/Ausbildungsverhältnis kündigen

Das Ausbildungsverhältnis: Ja!

Das Arbeitsverhältnis: Nein!

0

2 mal in drei Monaten ? mein Arbeitskollege ist im Monat im Schnitt ca. 10 Tage krank xD ^^ das klingt eher lächerlich XD [ich denke nicht]<- Falsche Aussage 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miperktold
27.10.2016, 08:24

medmonk hat volkommen recht! 

0

Du kannst in der Probezeit auch gekündigt werden wenn Du nie krank warst.

Keine Firma wird so blöd sein Krankheit als Grund anzugeben, da man in der Probezeit einen Mitarbeiter kündigen kann ohne Grund.

Es ist also nur Deine Vermutung dass Krankheit der Grund war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krankheit kann tatsächlich ein zulässiger Kündigungsgrund sein, allerdings sind die Voraussetzungen dafür vom Gesetzgeber sehr hoch angesetzt und in deinem Fall nicht mal ansatzweise erfüllt.

Aber: In der Ausbildung kann man dir während der Probezeit jederzeit ohne Angabe von Gründen fristlos kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in der Probezeit sogar Grundlos gekündigt werden! Ich denke aber nicht das ein Arbeitgeber dich wegen deinen kurzen Krankphasen kündigen wird wenn er sonst mit deiner Leistung zufrieden ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst während der Probezeit vom Ausbildungsbetrieb ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

Die Kündigung muss aber schriftlich erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich darfst du wegen Krankheit mit AU nicht gekündigt werden.

In der Probezeit kann der AG dich allerdings auch unter dem Vorwand kündigen, dass du einfach nicht in den Betrieb passt, obwohl es ihn eigentlich stört, dass du krank warst.

Also einen wirklichen Schutz vor der Kündigung wegen Krankheit hast du leider nicht, da du dem Chef auch nicht nachweisen kannst, dass er dich wegen der Krankheit gekündigt hat.

Eine Kündigung in der Probezeit kann ohne Angabe von Gründen entstehen, das heißt er muss dir nicht mal in die Kündigung schreiben, wieso er dir kündigt und er ist auch nicht verpflichtet es dir persönlich zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja....

Der Arbeitgeber wird das sicher nicht angeben. Aber er kann dich in der Probezeit kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider braucht man keine Begründung, um in der Probezeit zu kündigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist alles. Ist aber unwahrscheinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probezeit bedeutet, dass man auch völlig ohne Grund kündigen/ gekündigt werden kann. Wenn ein Beteiligter (Chef oder Angestellter/ Azubi) meint, dass es nicht "passt", war´s das eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
27.10.2016, 12:19

Das betrifft aber nur den "Azubi"; für die Kündigung eines "Angestellten" in der Probezeit gelten vereinbarte oder gesetzliche Fristen!

0

Was möchtest Du wissen?