Frage von RiWiN, 119

Kann ich in meinen Verhältnisen ein Recht auf Wohnhilfe bzw. baföq bekommen?

Ich bin 18 Jahre alt. Gehe am 1. September in eine Berufsschule (glaube ich zumindest.. hab es auf der webseite nicht herausgefunden) um dort die 2,5 jährige schulische Ausbildung als Mediendesigner in Print & Web zu absolvieren. Die Schule kostet schon allein jeden Monat 295€.. bekomme 216€ schülerbaföq. Den rest bezahlen meine Eltern. Jeweils der weg hin und zurück dauert 50 min. So wie ich mich rescherchiert habe, glaube ich,  dass ich von meinen verhältnissen her bis zu 450 € bekommen kann. Ich bin mir dabei aber nicht so ganz sicher

Antwort
von frodobeutlin100, 20

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

Wann ist der Schulweg zu weit?

Nach VwV 2.1a.3 ist dies der Fall, wenn der Auszubildende bei Benutzung der günstigsten Verkehrsverbindungen mindestens an drei Wochentagen für Hin- und Rückweg eine Wegzeit von mehr als zwei Stunden (einschl. Wartezeiten vor und nach dem Unterricht) benötigt. 

Zitat:  Jeweils der weg hin und zurück dauert 50 min.

.. 2 mal 50 Minuten macht 1 Stunde 40 Minuten .. also deutlich weniger als 2 Stunden ... damit ist der Weg nicht zu weit ...

Antwort
von SimonG30, 46

Wenn Du noch im Elternhaus wohnst, bekommst Du bereits den aktuellen Höchstbetrag bei einer schulischen Ausbildung.

Nur wenn Du nicht mehr im Elternhaus wohnen würdest, könntest Du einen erhöhten Satz erhalten.

Ob Du Schulgeld bezahlen musst oder nicht, ändert auch nicht an der Höhe.

zum Thema "Pendelzeit:

hieß es man müsse in 3 wochentagen 2 std. wegzeit brauchen

das bezieht sich auf die Pendelzeit pro Tag, nicht insgesamt.

Kommentar von RiWiN ,

bei mir sind es 1stunde und 40 min. meinst du die würden eine ausnahme machen ?

Kommentar von SimonG30 ,

Nein, Ausnahmen gibt´s da keine. Irgendwo muss die Grenze gezogen werden Und solange Du noch im Elternhaus wohnst, spielt die Pendelzeit sowieso keine Rolle.

Die Pendelzeit spielt bei Schüler-Bafög meist nur eine Rolle, wenn es um den notwendigen Auszug aus dem Elternhaus bei weiterführenden Schulen geht, weil keine in zumutbarer Zeit erreichbar ist.

Kommentar von RiWiN ,

hmm.. habe das jetzt nicht so ganz verstanden:/ sry für meine dummheit, aber kannst du mir erklären was das jetzt für mich heisst ?:)

Kommentar von RiWiN ,

hmm.. habe das jetzt nicht so ganz verstanden:/ sry für meine dummheit, aber kannst du mir erklären was das jetzt für mich heisst ?:)

Antwort
von bella6414, 72

Das Bafög wird mit dem Einkommen deiner Eltern berechnet. Da kannst du nicht 450€ verlangen &'nd ein Weg von 50min ist nichts. Ich fahre seit 3 Jahren hin und zurück jeweils 90 min.;)

Kommentar von RiWiN ,

wie viel ungefähr würdest du einschätzen ? glaubst man könnte damit dann leben ?

Kommentar von bella6414 ,

was denn einschätzen.?

Antwort
von Heidrun1962a, 38

Du bekommst ja wohl schon Bafög mit 216€ . Erst ab einer Schulweglänge von 2 Std. pro Richtung kann es etwas mehr werden.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community