Frage von gooo606, 105

Kann ich in Mathe noch die bessere Note bekommen?

Hallo Community,.

da ja jetzt die Zeugnisse anstehen habe ich mal meinen Notendurchschnitt in versch. Fächern errechnet und bin bei Mathe auf ein "Problem" gestoßen. Und zwar steh ich in Mathe z.Z. auf 1,71 weil ich eine 2 in einer Klassenarbeit geschrieben habe (ich weiß andere wären froh aber dazu komm ich noch). Selbst wenn ich jetzt noch 10 "kleine" 1 schreibe komm ich höchstens auf 1,58 (Wir schreiben keine Klassenarbeiten mehr dieses Halbjahr).

Da ich mich in den letzten zwei Jahren in Mathe von einer 5-6 auf eien 1-2 verbessert habe bin ich jetzt sehr ehrgeizig auch eine eins auf dem Zeugnis haben zu wollen. Außerdem ist MAthe eines der wichtigen Fäche die ich für meine Bewerbung brauche (ich geh in die 10. Klasse und mach meinen Abschluss). Außerdem sehen andere Fächer dafür nicht sooo toll aus.

Meine Frage wäre jetzt ob meine Klassenlehrerin (und Mathelehrerin) vlt. so nett sein kann und mir noch eine 1- gibt oder ob das auch mit sehr viel nettigkeit nicht möglich ist.

Danke schonmal für eure Antworten :)

Antwort
von lukas344, 48

Nein, das kann deine Lehererin nicht machen.

Lehrkräfte haben bei Noten Spielraum bei Schnitten von 1,4 - 1,6. Bei diesen Noten können sie geg. die bessere bzw. schlechtere Note geben. Bei 1,71 kann die Lehrkraft nichts machen. Also versuch dich bis zum Schuljahresende noch zu verbessern!

Antwort
von Deksony, 52

Dann musst du eventuell immer überall eine 1 (sehr gut) schreiben (schriftlich).
Allerdings hängt die Note auch sehr viel mit der Kulanz der Lehrkraft zusammen, da viele Lehrer "aus Prinzip" keine 1sen verteilen, die versuchen die eigentlich verdiente 1 auf eine 2 runterzupushen.

Fazit:
Es kommt auf die Lehrer an, die du hast.

Kommentar von lukas344 ,

Ganz egal bei welchem Lehrer, es ist jetzt schon zu spät. Selbst wenn die Lehrerin ihm noch mehrere (höchstens fünf) mündliche Einsen geben würde, würde er nicht auf den Durchschnitt 1,6 kommen. Denn nur dann wäre es möglich, eine Eins in dem Zeugniss zu geben.

Antwort
von Koellemann, 37

Sprich deine Lehrerin doch einfach mal auf dieses Problem an.

Wenn sie nett ist gibt sie dir vielleicht eine extra Aufgabe zur Bearbeitung die du dann bearbeitest und mit etwas Glueck bekomsmt du deine Eins!

Kommentar von lukas344 ,

Eine extra Aufgabe mit einer eins bringt überhaupt nichts. Dann könnte er seinen Durchschnitt - mit ganz viel Glück - vllt um höchstens 0,2 verbessern. Dann kann man auch noch lange keine Eins in das Zeugniss schreiben.

Kommentar von gooo606 ,

wir haben zwar noch zwei noten offen die wir noch nicht wieder haben (wahrscheinlich 1) aber die lehrerin ist bis zum notenschluss ende dieser woche auf jeden Fall noch krank :(

Antwort
von botanicus, 26

Wie üblich, verschweigst Du das Wichtigste: Bundesland und Schultyp. An bayerischen Gymnasien gibt es einen Ermessensspielraum, der mir bis Komma 6 erlaubt, die bessere Note zu geben. Wenn es sich begründen lässt.

Kommentar von gooo606 ,

Ich geh auf eine Hauptschule in Sachsen. Hätte nicht gedacht das es wichtig ist. Das wenigstens das einheitlich geregelt wäre. Aber naja, deutsches Schulsystem...

Antwort
von MiiRay36, 36

Frag sie doch einfach. Vielleicht kann sie dir Extra Aufgaben geben, die du zu Hause bearbeitest und abgibst , oder vielleicht hat sie noch ne andere Idee wie das klappen könnte. Viele Lehrer sind bereit dazu, wenn sie sehen, dass Schüler die Eigeninitiative ergreifen und auf sie zu gehen

Kommentar von lukas344 ,

Auch wenn die Lehrerin die Bereitschaft dazu aufweisen würde, wäre es nicht möglich diesen Notendurchschnitt noch auf 1,6 (was das absolute Minimum für eine Eins ist) runterzubringen.

Antwort
von michele1999, 40

Wenn du gut mitarbeitest ist es auf jeden Fall möglich.

Kommentar von lukas344 ,

Nein ist es nicht. Bis zum Notenschluss dieses Halbjahr dauert es - je nach Bundesland - zwar noch bis zu einem Monat, aber bis dahin darf eine Lehrkraft höchstens fünf Noten eintragen.

Angenommen diese fünf Noten wären Einsen, und es würde niemanden auffallen, dann käme man schlussendlich vllt auf einen 1,65er-Schnitt. Da kann man den Schüler/der Schülerinn aber keine eins geben, da das nur bis höchstens 1,6 möglich ist.

Kommentar von michele1999 ,

Kommt drauf an ob die vorherigen mündlichen Leistung in dem Schnitt von 1,71 schon mit eingerechnet sind, da die den Schülern nur selten mitgeteilt werden.

Kommentar von lukas344 ,

Da unser Fragesteller allerdings in der 10. Klasse ist, sind die Lehrkräfte in den meisten Bundesländer verpflichtet, diese mündlichen Noten den Schülern innerhalb von zwei Wochen mitzuteilen. Außerdem müssten es ja mind. acht verschiedene Einsen sein, um auf 1,6 zu kommen.

Kommentar von michele1999 ,

Ist das so? Bei uns wurde die mündliche Note allerhöchstens ab und zu auf die Klassenarbeit geschrieben. Na gut, ist vielleicht nicht wirklich realistisch aber für unmöglich halte ich es auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community