Frage von Quante, 46

Kann ich in eine neue Wohnung ziehen, obwohl mir das JobCenter momentan für meine jetzige Wohnung die Miete zahlt?

Hallo (Ich nutze gerade für diese eine Frage diesen Account meines Freundes).

Ich wohne zurzeit in einer Wohnung, die das Amt bezahlt, da ich jedoch jetzt bald ausziehen muss ganz dringend und ich schon eine Wohnung gefunden habe in einer anderen Gegend, wäre es perfekt diese jetzt zu nehmen.

Kann ich ab kommender Woche zum Jobcenter gehen und diese Wohnungsanzeige als Ausdruck mitnehmen und denen zeigen und mir somit evtl die Wohnung sichern?

Wie viel Miete wäre das, was das Jobcenter dazugeben würde? Die Wohnung kostet 320 Euro Warm.

Wird das Jobcenter es gut finden, dass ich mich selber um eine neue Wohnung gekümmert habe, also sie zu finden? Denn ich muss zwingend raus aus meiner jetztigen Wohnung, da ich sie nicht mehr bezahlen kann, es würde auch für das Jobcenter teurer werden.

Mein Halbbruder zieht nämlich aus und dadurch kann ich nicht mehr die ganze Wohnung zahlen.

Ich wäre für eine kleine Antwort wirklich sehr dankbar.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 14

Wenn du deine Kosten der neuen Wohnung und alle damit verbunden Kosten übernommen bekommen möchtest,musst du vorher einen Antrag auf Kostenübernahme stellen und dieser muss schriftlich bestätigt werden,erst dann solltest du einen neuen Mietvertrag unterschreiben !

Wer ist denn Mieter der Wohnung ?

Denn wenn du auch Mieter bist musst du ja eh deine Kündigungsfrist einhalten,außerdem sollte die neue Wohnung dann im Zuständigkeitsbereich des derzeitigen Amtes liegen,sonst wäre zusätzlich ein wichtiger Grund anzugeben und nachzuweisen.

Auch wenn nach dem Auszug die Wohnung nicht mehr angemessen für dich alleine ist müssen die Kosten erst einmal voll weiter gezahlt werden,du musst das Amt nur schriftlich über den Auszug des Bruders informieren,wenn dieser nicht selber Leistungen bekommt,dann müsste er es auch selber machen.

Erst wenn dich das Amt dann schriftlich zur Kostensenkung auffordert müsstest du überlegen wie du das erfüllen kannst,solltest du z.B. nicht untervermieten können oder dann die Differenz nach einer angemessenen Übergangszeit selber zuzahlen können,dann müsstest du dir eine angemessene Wohnung suchen.

In der Regel beträgt diese Übergangszeit dann bis zu 6 Monate,auf jeden Fall muss so lange die unangemessene KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) weiter gezahlt werden,dass die Kündigungsfrist eingehalten werden kann.

Und eine Wohnung musst du dir immer selber suchen,dafür ist das Amt nicht zuständig,also werden sie sich darüber auch nicht freuen !

Antwort
von wilees, 24

Den Umzug solltest Du in jedem Fall vor Unterschreiben des Mietvertrages genehmigen lassen.

Antwort
von Rheinflip, 10

Wenn die Wohnung zu teuer wird ,  muss man aktiv werden. Die Bude scheint erst mal  ok zu sein.

Du lässt dir vom neuen VerMieter ein Angebot geben ,  gehst damit zum JC und lässt dir den begründeten Umzug genehmigen. das lässt du dir schriftlich geben . 

Antwort
von tachyonbaby, 15

Wenn ein Umzug unumgänglich ist, dann sollte das JC vorab informiert werden und eine schriftliche Genehmigung mit Zusage der Kostenübernahme abgewartet werden.

Dir stehen die Kosten für den Umzug zu. Dazu mußt Du mehrere Kostenvoranschläge von Umzugsfirmen beibringen. Außerdem stehen Dir auch die Kosten für die Telefonummeldung zu (wird gern vergessen und die JC machen darauf auch nicht aufmerksam).

Edit: Eilantrag stellen! Der sollte dann vom JC unverzüglich bearbeitet werden. ALLES schriftlich abwickeln!!!

Antwort
von Rotrunner2, 15

Ja, aber du mußt das mit dem Jobcenter absprechen.

Kommentar von Rotrunner2 ,

Danke für die Bewertung

Kommentar von Quante ,

Ich habe Angst, dass die Wohnung bald weg ist und das Jobcenter braucht Monate bis die was genehmigen,d abei geht es hier darum dass ich nicht auf der Straße ende :-/

Kommentar von Rotrunner2 ,

Verstehe ich voll und ganz. Sprich mit den zuständigen Bearbeitern und mache es absolut wichtig. Notfalls mit RA drohen.

Antwort
von Alanbar33, 18

Einfach mit Jobcenter abklären nur da bekommst du was du suchst . Normal spricht nichts dagegen , die könntest du bekommen ! Wie alt bist du ?

Kommentar von Quante ,

Hallo! Ich bin 37 Jahre alt und behindert. Die Frage ist, wie lange das Center braucht um die die Wohnung zu genehmigen, weil wenn die weg ist, finde ich nicht mehr so eine günstige Wohnung. Ich könnte sofort zugreifen.

Kommentar von Alanbar33 ,

Ja du bekommst die Wohnung sicher wenn ich meine Wohnung sehe und bin 30 dann kann ich mir nicht vorstellen das du keine bekommst und ja das geht schnell du musst die Unterlagen Jobcenter vorzeigen und dann bekommst du das ok für die Unterschrift des Mietvertrages.

Kommentar von Alanbar33 ,

Das geht schnell die gucken sich die Daten der neue Wohnung an und entscheiden sofort !!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten