Kann ich in der Elternzeit mein Arbeitgeber wechseln, da meine Chefin mir eine Kündigung angedroht hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz einfache Gegenfrage: Was denkst du, welcher Arbeitgeber dich während einer noch laufenden Elternzeit einstellt?

Selbstverständlich kannst du die EZ auch unter entsprechend § 16 Abs.3 BEEG erfüllten Bedingungen vorzeitig beenden. Mit einer Kündigung würdest Du allerdings das ruhende, jedoch gesetzlich beschützte Arbeitsverhältnis quasi "wegwerfen" und dich in eine deutlich weniger sichere Situation eines neuen Arbeitsverhältnisses begeben. Ob es das "wert" ist, wage ich zu bezweifeln, musst du allerdings selbst abwägen.

Wie wäre es mit der Option, sich erst auf die Zeit nach Beendigung der EZ auf eine neue Stelle zu bewerben? Bis dahin hast du ja im wahrsten Sinne des Wortes "Ruhe" vor der - mit Verlaub - ziemlich seltsamen Arbeitgeberin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der Elternzeit kannst du ganz normal mit den vertraglichen Fristen kündigen.

Möchtest du zum angemeldeten Ende der Elternzeit kündigen, hast du eine Frist von 3 Monaten einzuhalten.

Eine andere Option könnte "Teilzeit in Elternzeit" sein. Das geht bis zu 30 Std in der Woche. Dazu benötigst du aber die Zustimmung deines AG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung