Frage von AurelieYua, 39

Kann ich im Traum schmerzen spüren?

Ich habe mal was geträumt wo mich jemanden im Bauch gestochen hat , als ich aufwachte hatte ich an der Stelle Bauchschmerzen , ist das nur so eine Verkrampfung oder so ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von nobytree2, 8

Ja, wenn Du Verletzungen hast oder schwere Erkrankungen, können die Schmerzen, die Du im Wachzustand spüren würdest, genauso als Traum-Schmerzen wahrgenommen werden. Es sind dann aber richtige Schmerzen. Möglich ist aber auch, dass Du Schmerzen nur träumst. Also unterscheide:

Beispiel1: Du hast eine Darmerkrankung, die Dir schwere Schmerzen bereitet. Du schläfst ein. In der Nacht werden die Nerven in der Darmgegend in der Realität stark gereizt (-->Schmerz), dieser Schmerzeindruck wird in da Gehirn geleitet und als Schmerz, ggf. verbunden mit unangenehmen Traumbilder (Schmerz für zu einem negativen Eindruck, den das Gehirn im Traum verarbeitet), empfunden. Das führt in der Regel zu Schlafstörungen.

Beispiel2: Du hast weder eine Erkrankung noch eine Verletzung. Daher reizt der Körper die Nerven nirgends. Es kommen also keine Schmerzsignale in das Gehirn. Aber: Der Traum verarbeitet Informationen und Eindrücke so, dass die Wahrnehmung, welche nachts im Traum nach innen gerichtet ist, diese Verarbeitung als Schmerz empfindet. Du träumst also den Schmerz nur. In diesem Fall kann es sich um einen gesunden Schlaf handeln, weil die negativen Eindrücke verarbeitet werden.

Im ersten Fall sind es wirkliche Schmerzen, im zweiten Fall nur geträumt. Da der Schmerz-Eindruck jedoch im Gehirn empfunden wird, kannst Du das eine vom anderen ggf. während des Traums nicht unterscheiden, erst am Morgen wird es klarer, wenn man den Körper untersucht (oder man sieht es immer noch nicht, ob es reale oder geträumte Schmerzen waren).

Beispiel3: Du fällst am Tag hin und stößt irgendwo an. In der Nacht träumst Du, wie Du mit dem Schienbein an eine Tischkante stößt und dabei Schmerzen hast. Woher kommt der Schmerz? Ist er real, weil die Verletzung vom Tag sich bemerkbar gemacht hat oder weil Du während des Schlafs mit dem Knie an die Bettkante gestoßen bist? Oder war der Schmerz nur geträumt, der Körper hat sich nicht beschwert, aber das Gehirn hat im Traum diesen Schmerzeindruck originär gebildet? Schwierig, das herauszubekommen. Auch bei realen latenten Beschwerden kann es schwierig sein, den Traumschmerz insoweit als Symptom zu erkennen.

Kommentar von nobytree2 ,
Antwort
von Andrastor, 11

Wir träumen oft von Dingen die uns während der Traumphase passieren. Wenn du aufs Klo musst, träumst du davon dich zu erleichtern oder von Wasser, wenn du Schmerzen hast, träumst du davon dass etwas diese Schmerzen auslöst.

Die Bauchschmerzen können eine Verkrampfung, die Folge falscher Lebensmittel aber auch ein Magengeschwür sein, wenn sie jedoch nicht wieder auftreten, musst du dir keine Sorgen machen.

Antwort
von valvaris, 13

ich glaub auch eher andersrum.

Wenn dein Hirn während des Schlafs irgendwelche Reize empfängt, egal ob Schmerz, Berührung, Geräusche etc. dann versucht es, diese im Traum gleich mot zu verarbeiten, da die Regeneration nicht unterbrochen werden soll und du nicht aufwachst.

Als vermutlich hattest du nen Bauchkrampf und dein Hirn hat das erstbeste draus gemacht, was ihm für deinen aktuellen Traum sinnvoll erschien und dich erstochen.

Antwort
von quanTim, 17

das kan sehr gut sein. wir verarbeiten zwar in unsren träumen zwar hauptsächlich erlebnisse, aber sie können durchaus beeinflusst werden.

wenn z.B. der wecker klingelt, dann kann das auch in den traum eingebaut werden. also anstatt sofort aufzuwachen, wird das geräusch irgentwie in die "storry" des traumes eingebaut.

das selbe geht natürlch auch mit schmerzen. wenn dir z.B. ein körperteil einschläft, oder du einen krapmf hast, dann kann es sein, das das im traum irgentwie verarbeitet wird.

es funktioniert wohl auch anders rum. ich habe schon öfters gehört, das leute z.B. geträumt haben sie würden auf toilette ghen, und dann hat der körper auch gleich mitgemacht.

Kommentar von valvaris ,

Das war dann die bewusste entscheidung des Hirns, den Druck abzulassen, denn das Unterbewusstsein sagte ja der Intelligenz dann, du bist aufm Klo

Antwort
von Seronpai, 16

Es ist nicht ungewöhnlich. ZB. kann es sein, dass du davon Träumst, das WC aufzusuchen, wenn du in echt wirklich musst.

Falls du aber meinst, dass du die Schmerzen wegen dem Traum hast: glaube ich eher weniger.

Antwort
von kaVonChemie153, 6

wenn du im traum attakiert wirst registriert dein gehirn ein gefahr und schüttet u.a. adrenalin und ein wachmacher(name fällt mir nicht ein) aus ... aktueller status wach ... dann kommt dazu da dein gehirn sich sicher ist das du verletzt bist und die erinnerung sorgt für kurze schmerzen ... wenn sie länger anhalten (1h+) ist es schon fragwürdig  könnte man aber noch unter dem plazebo effekt zählen .. 1 tag+ -> artzt =)

Antwort
von Virginia47, 8

Ich denke eher, dass umgekehrt ein Schuh drauws wird: Du hattest Bauchschmerzen. Und deswegen hast du von dem Stich in den Bauch geträumt.

Genau wie man etwas träumt, und den Wecker plötzlich hört. Aber in Wirklichkeit hört man erst den Wecker und konstruiert sich dann einen Traum draus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten